Federbeine

  • Ich habe das Problem, dass meine beiden Schwalben unterschiedlich hoch sind. Beim Frühjahrsputz habe ich mal die Federbeine nebst Aufnahmen verglichen. An der einen Schwalbe habe ich 4 Aufnahmepunkte (kurze/ lange Federbeine) und konnte somit die unterschiedliche Höhenwirkung der verschiedenen Federbeine vergleichen. Wie man auf dem Bild sehen kann, ist rechts ein 34,5cm langes Federbein montiert (oben hinten, unten vorne). Würde ich links das 31cm lange Federbein montieren (oben vorne, unten hinten), käme der Rahmen ca. 1cm höher. Ist das normal?


    Der Rahmen ist von 1969 und sollte somit nur den unteren Aufnahmepunkt für die kurzen reibungsgedämpften Federbeine haben.
    Den oberen Aufnahmepunkt für die langen hydraulischen Federbeine gab es erst ab 1974. Heißt das, dass der obere Aufnahmepunkt nachträglich rangeschweißt wurde oder gibt es noch eine andere Antwortmöglichkeit?

  • JA: Das nachträgliche Anschweißen von Halterungen für Hydraulis wurde in einigen Reparaturhandbüchern beschrieben und legal als "Nachrüstung" wenn es SAUBER gemacht wurde.


    Nun hast Du die Wahl zwischen den Reibungsgedämpften und den Hydraulischen Dämpfern...


    Du brauchst halt die richtige Dämpfer-Länge. Zu kurze oder zu lange solltest Du vermeiden. Beim Einkauf halt drauf achten und vor dem anklicken erst mal nach der Länge (Öse zu Öse) erfragen wenn es nicht dabei steht !


    Gruß
    Olaf

  • Die S gab's erst ab Mitte '71 und außerdem müsste das S auf dem Typenschild stehen.
    Daher muss die Aufnahme wohl nachträglich rangeschweißt worden sein.


    Nun bleibt aber noch die Frage des Höhenunterschiedes zu klären.

  • Die S gab's erst ab Mitte '71



    Öhm... ich weis nicht wer dir das gesagt hat aber...


    (mein möp)


    und meine zuverlässigen quellen sagen mir... ab 68. ja vielleicht hast du einen "S" rahmen mit falschem typenschild... also es wurde ein irgendwann aus irgendeinem grund mal ein anderes typenschild montiert, und dabei wurde vergessen, das "S" einzustanzen.


    jedenfalls hast du sie dran, juhu!


    und dein problem mit dem höhenunterschied... also der lange hydraulische dämpfer ist ok, der gehört da so hin. aber der andere dämpfer hat in einer schwalbe nix verloren. so wie du den verbaut hast, so werden die alten reibungsgedämpften stoßdämpfer verbaut. die sind wesentlich kürzer. das sollte alles erklären.


    ;) viele grüße, rusty

  • Mir fällt auf, das dein Hauptrahmen nicht mit Schaumstoff verschlossen ist!
    Kümmere dich darum, Moosgummi zurecht schneiden, Volumenmäßig etwas größer als das tatsächlich zu verschließende Loch, schön mit Fett durchknetet und rein damit.
    Ansonsten sammelt sich Wasser und dein Rahmen wird zerfressen.

  • Der Rahmen ist von 1969 und sollte somit nur den unteren Aufnahmepunkt für die kurzen reibungsgedämpften Federbeine haben.
    Den oberen Aufnahmepunkt für die langen hydraulischen Federbeine gab es erst ab 1974. Heißt das, dass der obere Aufnahmepunkt nachträglich rangeschweißt wurde oder gibt es noch eine andere Antwortmöglichkeit?



    Eine ganz offensichtliche: Rahmen für die langen hydraulischen Federbeine gibt es seit 1968, das nannte sich dann KR51/1S.

  • Zitat

    Mir fällt auf, das dein Hauptrahmen nicht mit Schaumstoff verschlossen ist!


    Ist im Zuge des Putzes geschehen, allerdings mit nem zerschnittenen Küchenschwamm. Aber danke für den Hinweis.

    Zitat

    Öhm... ich weis nicht wer dir das gesagt hat aber...


    Gut, im Schwalbenbuch steht was von `71. Aber das wäre nicht das erste, was in dem Buch falsch ist.

    Zitat

    aber der andere dämpfer hat in einer schwalbe nix verloren. so wie du den verbaut hast, so werden die alten reibungsgedämpften stoßdämpfer verbaut. die sind wesentlich kürzer


    Die reibungsgedämpften sind 31cm lang, genauso wie der "falsche" im Bild.
    Also, wie kommt es zu dem Höhenunterschied oder ist das normal?

  • Zitat

    hinten normal, vorne kommt sie dann mit den reibungsgedämpften etwas runter.


    Wie meinst du das jetzt? Vorne sind doch so oder so 31er drin?
    Und mein Problem ist doch (wie im Bild zu sehen), dass sie hinten mit reibungsgedämpften statt hydraulischen mind. 1 cm höher kommt.

  • also es gibt 2 varianten. reibungsgedämpfte stoßdämpfer und hydraulische. die reibungsgedämpfen sind gleich lang (31cm), aber hinten etwas härter als vorne. die hydraulischen sind hinten länger und daher auch an den oberen augen zu befestigen. generell ist festzustellen das die reibungsgedämpften beim abbocken etwas mehr einsacken als die hydraulischen, daher meinte ich vorher auch das die schwalbe mit reibungsgedämpften stoßdämpfern vorne weiter runter kommt. du kannst also keine vergleiche, schon gar nicht im ausgefederten zustand mit deinem 31cm S50 stoßdämpfer machen.


    federnde grüße, rusty ;)

  • Meines Erachtens müsste es doch unabhängig von der Federhärte eine Rechenaufgabe bleiben:
    Habe ich hinten die 34,5er verbaut, passen bei mir in die entsprechenden Aufnahmen für die 31er nur 30er oder gar 29,5er.
    Und genau das verstehe ich nicht. Ich dachte, dass die unterschiedlichen Aufnahmepunkte die unterschiedlichen Dämpfer 1:1 ausgleichen. Also dass der Augenabstand entweder 31 oder 34,5cm beträgt.

  • Zitat

    Auf deinem Bild sind sie auch falsch montiert - die langen Dämpfer kommen unten ins hintere Auge, die kurzen ins vordere. Da ist dein fehlender Zentimeter.


    Ja danke, das ist es. Ich war felsenfest überzeugt, hier gelesen zu haben, dass die langen vorne und die kurzen hinten reinkommen. Dummerweise hab ich es auch falsch in meiner persönlichen Datensammlung abgespeichert.
    Jetzt kann ich den Fehler beheben, danke.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!