Glück gehabt.

  • Hallo Leute,

    bin letzten Freitag mit meinem Star gefahren und mußte über einen Bahnübergang. Vorher stand da ein Schild vonwegen Bodenwelle und nur mit 20 km/h drüber. Ich dachte mir naja, stellst dich auf die Fußraste dann gehts auch mit 40 km/h :D. Da passierte es, die rechte Fußraste ist abgebrochen :shock: und war nicht mehr zu finden. Nun stand ich natürlich voll auf der Bremse und das war mein Glück, wäre es die andere Seite gewesen hätts mich zerrissen ;(. Aber nun meine Frage, mein Fußrastenaufnehmer ist angeschweißt, in meinem Ersatzteilkatalog ist der aber mit zwei Schrauben angebracht. Da ich den Fußrastenaufnehmer eh austauschen muß würde ich es gerne richtig machen. Was wäre denn die richtige Metode?

  • Bestellt habe ich das Teil schon, ich weiß nur nicht ob es original angeschweißt wurde oder ob es, wie im Ersatzteilkatalog dargestellt ist, auch verschraubt wurde. An meinem Rahmen befinden sich nämlich zwei löcher nur knapp unterhalb der Fußrastenaufnahme.

  • Die sehen original aus.
    Flex den alten Fußrastenträger raus und schweiß den neuen ein. Geschraubt warfen nur die allerallerersten Spatzen und Star. Man hat baer sehr schnell gemerkt, dass die Träger bald abfielen und nicht belastbar waren. Draufstehen, so wie du auf deinem Bahnübergang wäre bei Geschraubten schon gleich garnicht möglich gewesen.


    Ließ auch mal hier!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!