Vorderradbremse umbauen!

  • Moin!
    ich wollte meine Voderradbremse an meiner KR51/2 umbauen und zwar hab ich noch ein altes Bremsschild inkl. Bowdenzug für die Hinterradbremse von ner Schwalbe liegen. Wollt die jetzt vorne einbauen, weil die ja ne ecke besser bremsen soll. Was brauch ich jetzt noch genau damit ich das umbauen kann? Neuer Bowdenzug? ein neuer Bremshebel in dem der alte Bowdenzug reinpasst? z.B der hier http://www.dumcke.de/product_i…auf-Ankerplatte-vorn.html
    Brauch noch einen neuen Bremsnocken oder passt das alles auf den alten?
    Hoffe ihr könnt mir helfen.
    MfG

  • ... und vorher bewusst werden: Es bremst NICHT besser, es ist ja immer noch exakt dieselbe Bremse. Man braucht nur weniger Fingerkraft, dafuer wird aber der Hebelweg erheblich laenger. Dadurch hat man viel weniger Spielraum fuer Belagverschleiss, bevor der Bremsgriff schon wieder am Gasgriff ansteht.

  • Für eine Schwalbe und den Rest der Vogelserie gibt es (noch) keine Möglichkeit, legal oder eintragbar eine Scheibenbremse nachzurüsten. Zumindest ist mir kein eintragbarer Umbau bekannt. Dass es theoretisch möglich ist, sowas zu bauen steht auf einem anderen Blatt und wurde schon oft durchgeführt. Passt aber nicht in dieses Forum.

  • Addy


    Wenn man den Bremssattel mit der Schwinge verschraubt kann man die vom TÜV abnehmen lassen und spart sich ein teures Schweißnahtgutachten (inkl. schweißen lassen).
    Siehe hier:
    meine Schwalbe - Seite 16 - AKF Support Forum
    Post #155


    Drei Post später kann man die Verschraubung sehen.


    Die andere Frage ist aber ob das Lenkkopflager, dass so auf die Dauer mit macht. Aber legal ist es. Die Teile bekommst du alle (bis auf das Stück für die Verschraubung) bei Herrn Dumcke. Kostenpunkt um die 400€. Oldtimer & Ersatzteilhandel Thomas Dumcke - Scheibenbremse


    Und für die S50, S51 und S53 bekommt man das alles im Satz und man muss nur noch die alte Telegabel raus und die neue rein. Und dann ab zum TÜV, Mantel aufziehen aber nicht vergessen.


    Und auf Seite sechs sieht man wie er das Problem am Lenker löst.


    totoking ich hoffe das ich mit dieser Antwort nicht in die Tunersparte rutsche

  • So, hab mich mal ein bisschen umgeguckt und weiss jetzt glaub ich jedenfalls, was ich alles brauche. eine frage hab ich noch. hab ja jetzt ein bremsschild von ner Kr 51/2. funktioniert das jetzt ohne großen aufwand? oder brauch ich ein Kr51/1 bremsschild? danke schonmal!
    mfg

  • Das hintere Bremsschild einer KR51/2 hat normalerweise keine Aufnahme für den Bowdenzug, da die Bremse über das Gestänge betätigt wird. Wenn du eine Anleitung zum Umbau des hinteren Bremsschild einer KR51/2 auf Bowdenzug bauchst dann schau dir doch einmal den Link an. Da wird alles genau per Bilder erklärt.


    http://www.grossstadtschwalben…ik&submenu=02_Bremsen.php


    Aber wenn du dich im Nest ein bisschen umguckst müsstest du eigentlich mindestens zwei Anleitungen für den Umbau der Vorderrad Bremse finden.


    Grüße aus dem Kalifornien Deutschlands

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!