Beiträge von taylor_tim

    Hallo Ihr,


    Warum habe ich mir den Roller zugelgt?
    Ich bin 4 jahre lang jeden Tag mit ner S50 auf Arbeit gefahren und leider auch ab und zu mit öligen Händen, aber immer, angekommen.
    Der Wartungsaufwand war, so finde, ich relativ hoch, es hat vorallem viel Zeit und über die Jahre auch sehr viel Geld gekostet.


    Der Roller hat sehr viel Geld gekostet, hat aber 2 Jahre Garantie und wenn man immer zu seinen Durchsichten geht, ist dieser zuverlässig.
    Der Zeitaufwand für Wartung ist fast Null. Bei der Simson, um eine solche Zuverlässigkeit zu erreichen, wesentlich höher.


    Das finanzielle hält sich sicherlich die Wage. Bei der Anschaffung ist zwar die Simson günstiger aber wenn diese nur 200 EURO kostet bestimmt noch lange nicht zuverlässig.


    Der Vorteil bei ner Simme ist allerdings, diese darf legal, auch schneller als 45km/h fahren.


    Zusammenfassung: Für mich war diese Entscheidung zu dem Roller eine reine Zeitfrage und das war mir wesentlich wichtiger, als alles andere. Die gewonne Zeit kann ich mit meiner Familie verbringen. Die Schwalbe als Überbleibsel meines Schrauberdasein habe ich als Hobby und das ist bestimmt nicht übertrieben.


    Also Sturzfreie gute Fahrt und denkt alle an den §1 der StVO.


    Taylor_Tim

    Hallo Ihr Tiefflieger,


    Also Ihrgendwie hab ich Euch anders eingeschätzt. Ich fahre einen Roller und eine Schwalbe. Die Schwalbe weil es Spass macht und den Roller weil ich immer pünktlich auf Arbeit erscheinen will. Ich finde eure Diskussion über das "verheizen" von Rollern unter aller Sau und total peinlich. Eine Simson ist halt eine Simson und eine Roller ein Roller, jeder hat seine Vorteile und Nachteile. Warum seit Ihr der Meinung das die Simsonfahrer die besseren und schnelleren sind?


    Ich würde jeder Zeit anhalten und einem Simsonfahrer versuchen zu helfen und würde mich auch freuen wenn andersrum auch so währe.


    Noch besser währe wenn sich alle gegenseitig Grüssen würden.


    Aber dafür seit Ihr warscheinlich zu Eingebildet.


    Und bei einem Roller brauch man keine Sitzbank verbiegen, Blinker abbauen und und und ..... um 70 fahren zukönnen, so ein Schwachfug. Eine Simson sieht am besten im Originalzustand aus und alles andere Peinlich.




    Gruss Taylor_Tim

    Vorschlag


    Eine Alarmanlage die mittels eines versteckten Schalter oder zum Beispiel Funkfernbedienung(als Nobelvariante), EIN und AUS geschaltet werden kann.
    Der Schalter ist billig, müsste aber gut versteckt sein.
    Das Funkmodul bezahlbar und kann überall verbaut werden.


    Die Alarmanlage überwacht, durch einen Neigungsschalter den Ständer und über einen Abriff eines Kontaktes das Zündschloss.


    Elektronisch gesehen ist das heute kein Problem mehr, gibt es alles bei Conrad usw. zu kaufen.


    Die Stromversorgung kann über einen 9V Block Alkaline realisiert werden. Bei der Funkfernbedienung ist es da schon etwas aufwendiger weil diese permanent eine Stromversorgung benötigt und die Alkaline da öfter ausgetauscht werden muss.
    Mit einem Schalter brauchen wir nur Strom wenn der Alarm auslösst, da würde es langen die Alkaline alle 2 Jahre zuwechseln.
    Na und eine ordentliche Tröte die bei 9V auch mächtig Lautet findet sich auch noch.


    Es kommt halt darauf was man so an Kleingeld übrig hat.


    Ich werde mal ein Vorschlag entwerfen für die Sicherung einer S50.


    Gruß
    Taylor_Tim

    Zitat


    Original von Alfred:
    Welchem Produkt mußte die S50 weichen? Vielleicht findest Du ja durch die alte Schwalbe wieder zurück zum Ursprung?!


    Gruß Alfred


    Die S50 musste einem YAMAHA-Roller weichen.
    Auch wenn Iht jetzt denkt ist der doof, so ne....
    Zitat: "Vollplastik-Japan-Zwiebacksäge"
    ja genau so eine und ich kann euch sagen, ich bin seit 3 Monaten schon zweimal hintereinander, ohne anzuhalten auf Arbeit gefahren.
    Ich musste keine Zwangsraucherpause einlegen, keinen Vergaser mal eben schnell zerlegen, Zündkerze wechseln und und und ................! Ich habe es gehasst.


    Und mir ist es halt wichtiger pünktlich auf Arbeit anzukommen um das nötige Kleingeld für das blaue 36 Jahre alte Vögelchen mit Herzrütmusstörungen zu verdienen als ständig meine S50 durch die Gegend zuschieben.


    Also seit bitte nicht sauer, SIMSON bedeutet mir nach wie vor sehr viel, auch wenn Simsonfahrer, den "Vollplastik-Japan-Zwiebacksägen" im Vorbeifahren, nicht Grüßen.


    Gruss
    Taylor_Tim

    Hallo, erstmal mein Beileid Nachtfalke


    Ich würde, wenn Du Interesse hast, eine Alarmanlage die unabhängig vom
    von der Mopedbatterie arbeitet, mit Neigungsschalter, bauen und spenden.
    Das ganse Teil kommt in eine Blackbox und wird am Moped versteckt, da findet sich immer ein Platz.
    Wenn ernsthaftes Interesse besteht Mail mal,


    Lieferzeit ca. 6 Wochen, ich muß jetzt erstmal heiraten.


    Gruß
    Taylor_Tim

    Hallo Forum,


    Nach einem Jahr ständigem Gebastel, an meiner S50, habe ich aufgegeben und bin der Marke Simson untreu geworden.(Schande)


    Habe die gute alte verkauft und hoffe der nächste Besitzter hat mehr Glück als ich.


    Aber, ich habe ja noch eine 36 Jahre alte Schwalbe KR51 und wenn ich dann mal wieder Lust zum Schrauben habe, (an der neuen gibt es nischt zu schrauben;( )wird die gute generalüberholt.


    Danke für eure Hilfe und viele Grüße aus Pirna
    Taylor_Tim
    Ralf

    Hallo Forum,


    nach so langer Zeit bin ich mal wieder mit der S50 auf Arbeit gefahren. Ja, Ihr habt richtig gehört gefahren!!!:bounce:


    Ich habe den Unterbrecher und den Kondensator gewechselt und da waren die Zündaussetzter weg, juhu, nur leider....


    Als Sie heute morgen Ihre 20 km absolviert hatte, tat Sie allerdings dumm, sprang nicht mehr an. Bei erhöter Leistung fing Sie während der Fahrt jämmerlich an zu klingeln, als währe Ihr zu heiss??? Kann das normal sein, bei einem generalüberholten Motor?
    Ich bin schön vorsichtig gefahren, und habe auch 1/33 Gemisch drin.


    Ich werde mal das Forum durchwühlen, wegen dem zu heiss werden.
    Danke erstmal an euch alle...


    Gruß Taylor_Tim

    Hallo Forum


    Habe gestern meine Lima zerlegt, sah eigentlich alles soweit o.k. aus, doch als ich die Kabel vom Kondensator lösen wollte, drehte sich beim abschrauben der Mutter das innenleben vom C leicht mit. Sehr komisch. Das Gehäuse des C war auch nicht sehr Fest in der Grundplatte drinnen und ringsherum son grauer Süff.
    Dann hab ich alles geputzt und wieder eingebaut, die Kiste angeschmissen und den Unterbrecher beobachtet.


    Hat schonmal jemand seinen Unterbrecher beobachtet, funkelts da ab und zu mal, oder is`da absolut nischt zusehen, auch wenn wenn man mit dem Gas spielt?


    Also bei mir sieht man sehr oft, vorallem wenn man mit dem Gas spielt, Funken zwischen den Kontakten. Wenn da mal nich das C hin ist. Ich werde am Wochenende das C und den Unterbrecher nocheinmal gegen neue austauschen.:bounce: :bounce: :bounce:

    Zum Zündung einstellen kann ich auch mal was schönes schreiben, aber meine S50 hat jetzt Zündprobleme, was aber eigentlich nischt damit zuthun ham kann.


    Zündung einstellen bei Simson Fahrzeugen mit Unterbrecherzündung


    Werkzeuge:


    Messuhr + Adapter (aufgebohrte Zündkerze z.B.)
    Universalmessgerät mit Widerstandsmessung 0-100 Ohm
    Fühllehre 0,4 mm
    Schraubendreher, 10 ner Schlüssel


    Zündschloss freilegen und das braun/weisse Kabel was vom Motor hoch kommt abziehen.
    Schwalbe,S50 Klemme 2
    Das ist jenes Kabel welches direkt an den Unterbrecherkontakt geht und über das Zündschloss auf Masse geschaltet wird um den Motor auszuschalten.


    -Lichtmaschine freilegen
    -Messuhr in den Zylinder schrauben und und durch drehen am Polrad OT einstellen, OT = oberer Totpunkt,
    -Mit Fühllehre den Unterbrecherkontakt jetzt auf 0,4mm Öffnung einstellen
    -Universalmessgerät zwischen dem braun/weissen Kabel und der Masse klemmen und auf kleinsten Messbereich schalten
    -Der abgelesene Wert sollte so zwischen 0,5 und 2 Ohm liegen
    -Wenn jetzt das Polrad gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird zeigt das Messgerät zum Zündzeitpunkt einen Niedrigeren Wiederstandsmesswert an als bei OT. Dies ist von Modell zu Modell unterschiedlich.
    -Auch der jeweilige Zündzeitpunkt ist von Motor zu Motor unterschiedlich und dem jeweiligen Datenblatt zu entnehmen.
    -Beim drehen des Polrades ist zu beachten das der Wiederstandswert schwankt, da durch Induktion eine Spannung erzeugt wird, also immer mal wieder anhalten und ganz langsam weiter drehen.
    -Der Zündzeitpunkt kann durch drehen der Grundplatte verstellt werden.
    -Es muss nach der Zündungskorrektor die Öffnung des Unterbechers bei OT noch einmal kontrolliert und der ganze Vorgang eventuell wiederholt werden.


    so mache ich es
    Taylor_tim

    Guten Morgen Forum


    Also, Ihr habt mich überzeugt, ich bastel an der S50 weiter.....Danke
    Mein nächster Schritt ist, die Lima komplett überprüfen und das Zündschloss.
    Den Vergaser und die Spritzufur hab ich schon sooft gereinigt und überprüft, bei denen liegt der Hund bestimmt nicht bergraben.


    Zu dem Treffen an der Semperoper habe ich leider keine Zeit, was sich in den nächsten Wochen auch nicht ändern wird, aber wennse dann irgendwann mal lauft....bestimmt.:D ;( :)) :smokin: ?( X( :) ;) :rolleyes: :bounce:


    taylor_tim

    Hallo Schrauber


    Du hast recht, ich habe in letzten 10 Tagen viel geschraubt, nur habe ich die anderen 355 Tage davor auch schon geschraubt.
    Der Schwalbenmotor bedarf einiger mehr Arbeit als der S50 Motor. Und ich wollte auch irgendwann mal wieder fahren und habe dann das mit der Schwalbe erstmal seingelassen. Das nun die S50 auch nicht läuft liegt warscheinlich an meinem Namen:))

    Hallo Schrauber


    Ich mess das mit der Primärwicklung mal nach klingt auf alle Fälle interessant.
    Die Hochspannungswicklung isses nisch und der Kerzenstecker auch nisch weil ich hatte gestern von einem Nachbarn das Moped da, welches lauft und hab mir da mal kurz Stecker,Kabel und Zündspule geborgt.(ohne Erfolg)


    Ich melde mich wieder, könnte aber ein bissel dauern (mehrere Tage) weil mein Frauschen schon langsam ;( ;( ;(


    Gruss
    taylor_tim

    Klingt logisch, erkennt man ja auch auf dem Schaltplan, hätte ich selber drauf kommen müssen.
    Das bedeutet, wenn das C hin ist der Unterbrecher auch bald hin. Kann aber sozusagen nischt mit meinem Problem zuthun haben oder?


    Mann kann ja den Unterbrecher während der Motor läuft beobachten, darfs da ein gans kleines bissel Funken oder garnisch?


    Könnte nicht auch die Spule in der Lima ne Macke ham die, die Zündspannung für die Zündspule lieferf? Vieleicht hat die ja einen Windungsschluss und liefert nach kurzen Betrieb nur unregelmäsig die Zündspannung für die Zündspule oder kann sich nicht schnell genug wieder aufbauen? Wie zum Beispiel wenn der Unterbecherabstand falsch eingestellt ist.


    Haaaaatt jemand eine Lichtmaschiene für eine S50B1 mit Unterbrecherzündung zum austesten obs daran liegen kann. (nähe v. Pirna)
    :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce:

    Also an der Schwalbe schraub ich dieses Jahr garnich mehr, weil durt die Simmeringe hin sind. Das Thema habe ich abgeharkt.


    Um die Fehlerbeschreibung der S50 ist so, das Sie im Kalten Zustand sehr gut anspringt und klingt. Kräftig durchzieht für einen Motor der noch nichmal eingefahren ist und das auch im unteren Drehzahlbereich.
    Doch wenn man dann so 1-2 Minuten gefahren ist, ist das so ein Zwischending zwischen fahren und nisch fahren.(im Sekundentakt) Sie tut aber nicht Fehlzünden. Sie bleibt immer kurz weg. Wenn man weniger Gas gibt spürt mans weniger und bei viel Gas mehr. (is eigentlich logisch, wenn die Zündung aussetzt)
    Je länger man fährt desto schlimmer wird das, bis zum Stillstand.
    Dann springdse nimmer an, sondern nur schieben, schieben, schieben.... ich hasse es....


    Was macht eigentlich der Kondensator, was hat der für eine Funktion? Das hab ich immer noch nicht kapiert. (der ist übrigens auch erst 2 Monate alt)

    Wenn was mit dem Polrad is`, dann kann man doch nicht die Zündung korrekt einstellen oder? Zumindes würde man etwas merken dabei.


    Aber Polrad hin Polrad her, könnte das defekt sein? Wie macht sich sowas bemerkbar? Kann man das von der Schwalbe vileicht mal ausprobieren, passt das an die S50 dran?

    Danke für eure aufbauenden Worte, aber was bitteschön soll man noch alles wechseln an einer Unterbrecherzündung. Da mal ne Elektronic reinzuhängen habe ich auch schon drangedacht, ich kenn bloß keinen der eine hat.
    Im August will ich heiraten und habe eigentlich andere Sachen zutun als jeden Tag an den Kisten rumuzuschrauben.


    Die S50B1 3-Gang ist generalüberholt nach einem Kolbenklemmmer, den Vergaser habe ich genau nach Buch eingestellt und nagelneu bedüst.
    TYP 16N1-8
    72 Haubtdüse
    35 Lehrlaufdüse
    neue Nadeldüse mit Nadel
    2 Umdrehungen Luftschraube
    Schwimmer eingestellt nach Zeichnung vom Forum
    Zündung auf 1,55mm vor OT
    Unterbrecher/Kerze sind neu und auf 0,4mm
    Luftfilter, Esse ist sauber
    Flansch vom Vergaser ist gerade
    Alle Dichtungen gewechselt
    Simmeringe intern vor ca. 1 Jahr


    Was will man da noch einstellen oder wechseln? Da kann man echt die Lust verlieren....


    Ich bleib dabei, ich verkaufe....heul;( ;( ;( ausser euch fällt noch was ein.
    Gruß Taylor_Tim

    Hallo Forum,


    Ich bin noch nicht sehr lange im Schwalbennest angemeldet, doch schrauben an meinen Simsons tuhe ich seit 1 Jahr. Ich habe mehr geschraubt als ich gefahren bin und in meiner Schwalbe und meiner S50 stecken Würmer drinnen das is`ein ganses Wurmnest.
    Hab ich doch gstern die gesamte Zündung gewechselt an meinem generalüberholten Motor der S50B1 Kerze, Stecker, Kabel, Spule, Unterbrecher und Kondensator und die Zündaussetzter sind nicht tot zu kriegen. Die S50 zickt nach 5 Minuten rum und je länger die Karre an is`desto schlimmer wirds.
    Meine Freundin kanns schon nich mehr hören.....


    Ich verkaufe meine zwei Simson;( ;( ;(


    Dem Schwalbennest bleib ich aber treu Ihr seit spitzte.


    Gruß
    Taylor_Tim (Ralf)