Beiträge von CBronson

    Welcher CO Wert gilt für die KR51/1 mit 16N1-5 Vergaser als Idealeinstellung? Gibt es hier irgendwelche Erfahrungswerte? Irgendwie klappt bei mir die Einstellung nach Gehör mit der höchsten Drehzahl nicht so richtig. Da ändert sich nichts ob die Schraube nun eine Umdrehung offen ist oder 3- wie soll ich da die richtige Stellung finden?
    Jetzt habe ich aber auch noch so ein CO Messgerät hier (damit stelle ich immer meinem T3 ein) und damit sollte es doch bei der Schwalbe auch gehen , oder? Leider habe ich bis jetzt nirgends Angaben zum korrekten CO Gehalt gesehen. Vielleicht weiß ja hier jemand bescheid.

    Unterbrecher wurde erst vor knapp 1000km gewechselt und als öl wurde das original DDR Öl verwendet. - daran kanns dann eigentlich nicht liegen.


    Jetzt hats mir gereicht und ich habe mich letzte Woche für ne VAPE entschieden und heute bekomme ich meine Schwalbe zurück und dann läuft sie hoffentlich wieder gescheit.


    Besonders beim ankicken habe ich es gemerkt. Wenn sie mir warm ausgegangen ist oder ich sie beim tanken mal kurz ausgemacht habe, ging sie nur noch ganz schwer wieder an- ich hoffe das gehört jetzt der Vergangenheit an.

    Mit welchen Auswirkungen ist zu rechnen, wenn der ZZP bei einem M53 Motor bei 1,0 v.OT statt bei 1,5 leigt. Merkt man das überhaupt oder ändert sich z.B Startverhalten, Kraft am Berg, usw. grundlegend?

    Na 4,6 l /100 km ist aber ein ziemlich hoher Wert. Normalerweise solltest du bei konstant 55km/h mindestens 1l drunter liegen. Da stimmt doch noch was anderes nicht (Zündung, Vergaser, ...)

    Hi,


    Welche Vorteile hat die VAPE Zündung eigentlich gegenüber den anderen? Merkt man nach dem Einbau irgendeinen Unterschied - wenn ja welchen (abgesehen vom besseren Licht)?
    Lohnt es sich soviel Geld dafür auszugeben? Ich selber fahre eine Schwalbe Bj.77.
    Wäre super wenn ein paar Leute, die auf VAPE umgerüstet haben hier mal ihre Erfahrungen (positiv wie auch negativ) reinschreiben würden.

    Um ganz ehrlich zu sein kauft man sich keine Schwalbe (schon keine mit Unterbrecherzündung), wenn man nicht auch ein wenig dran basteln will und natürlich teilweise auch muss.
    als erstes würde ich mir mal die passende Literatur z.B. bei Amazon bestellen und mich damit beschäftigen- da werden schon eine Menge Fragen beantwortet. Der Rest steht im Forum oder kann erfragt werden.
    Also nicht gleich nach eine woche aufgeben. erst lesen dann fragen und dann schrauben und dann Spass haben beim Fahren.

    Am Unterbrecher sollten eigentlich nur minimal und selten mal ein Funke zu sehen sein. Funkt es dort wie wild, tippe ich mal aus einen kaputten Kondensator. Durch den wilden "Funkenflug" nutzt sich dieser auch schneller ab. Der ZZP wird dann bei dir sicher auch nicht mehr stimmen. Also ich Tippe mal mach den Unterbrecher und den Kondensator neu und stelle den ZZP korrekt ein, dann wird sie wieder laufen.


    /edit by qdä,


    Doppelpost entfernt.

    Na in der Endgeschwindigkeit dürfte es bei gleicher Übersetzung natürlich nichts bringen. Am Berg und im Soziusbetrieb hast du sicherlich Vorteile, da noch andere Übersetzungen möglich sind.

    gibt es bei den Unterbrechern verschiedene Qualitäten? Original DDR Unterbrecher habe ich ja leider nicht mehr da, also muss ich den nehmen den der Händler hat.
    Ist die /1 generell so anfällig für schlechten Warmstart wen der Zündzeitpunkt sich nur ein bischen verstellt, oder ist es schon eher viel, wenn er statt 1,5 V OT bei 1 ist?