Beiträge von Gambit

    Versteh ich jetzt nicht so ganz. Liegt an der Lampenfassung immer Strom an oder muss ich da noch irgend ein Kabel anschließen? Stecker dafür wäre ja da. Bei mir ist momentan nur das braune Massekabel angeschossen und das hängt an dieser langen Lasche, die zum Pol an der Unterseite der Glühlampe sitzt. Wollte nur wissen ob das so richtig ist...

    schwarz-weiß und schwarz-gelb gehen bei mir direkt an die Sicherung, wo auch das Plus-Kabel der Betterie hängt. Damit ist kalr, dass sie immer funzen.
    Am Dreifachstecker-wenn es davon nur einen gibt, der ist nämlich nicht beschriftet, hängen grau-schwarz, schwarz-rot und grau-rot. Damit ist der aber dann auch voll belegt...

    Hi,


    bei meiner KR51/1 funzen Blinker und Hupe auch, wenn die Zündung aus ist bzw der Zündschlüssel auch gar nicht eingesteckt. Ist das normal? Bei einem Kumpel von mir, der 'ne KR51/2 fährt, funzen die nämlich nur, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Oder muss man da evt. nur ein Kabel am Zündschloss umklemmen?


    Gruß


    Gambit

    Hi,


    an der Zündanlage habe ich nichts verändert, ist halt ne komplette E-Zündung mit rotem Polrad. Sollte also die richtige Spule für ne 35 Watt-Glühlampe drin sein. Und das Polrad ist ja dann auch richtig...


    Gruß


    Gambit

    Hallo,
    meine KR51/2 hat im Standgas nur ein ganz schwaches Licht. Erst wenn ich Gas gebe, wird es normal hell. Ist das normal oder ist dann irgendwas defekt?
    Ich muss dazu sagen, dass die Unterbrecherzündung mal gegen eine E-Zündung ausgetauscht wurde...


    Gruß


    Gambit

    Hallo,


    in der vorderen Schwinge sitzen hinten ja so kleine Innenrohre in Gummilagern. Die möchte ich erneuern. Ausgebaut hatte ich die schon vor Wochen und jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, wie die genau sitzen müssen. Sollen die Gummilager genau in der Mitte des Rohres der Schwinge sitzen oder nach einer Seite bündig und wenn ja, nach welcher?


    Gruß


    Gambit

    Zitat


    Original von Zuendaussetzer:


    Da die Löcher ausgeschlagen sind solltest du einen neuen Schwingenträger einbauen.
    Alles andere ist MURKS.


    Hmmm...an einen neuen Schwingenträger ist wohl kaum ranzukommen. Hab schon Mal bei Ebay geguckt, nix...also woher nehmen und nicht stehlen...


    Gruß


    Gambit

    Hallo,
    die Stoßdämpfer bei einer Schwalbe sitzen vorne oben am Schwingenträger in einer Schale und sind mit einer Schraube befestigt. Ist diese Schraube eigentlich nur dazu da, dass der Dämpfer nicht rausfällt oder trägt diese Schraube auch den Dämpfer.
    Ich frage aus folgendem Grunde:
    Bei meinem Schwingenträger ist an einer Seite das Gewinde in dieser Schale nicht nur kaputt, sondern auch ausgeschlagen. Das Loch, durch die die Schraube gesteckt wird ist ebenfalls ausgeschlagen.
    Wenn jetzt diese Schraube keine tragende Wirkung für den Dämpfer hat, könnte ich die Schraube einfach durchstecken und von der anderen Seite mit einer Mutter sichern. Es sieht nämlich so aus, als wenn dieese Schale den Gegendruck auf den Dämpfer ausübt.
    Ist ein bisschen schwer zu erklären, vielleicht versteht trotzdem jemand was ich meine...


    Gruß


    Gambit

    Hi,
    habe meine Karosse neu lackieren lassen und nun soll auch ein nagelneuer Schwalbe Schriftzug am Knieblech befestigt werden.
    Der Schriftzug hat drei kleine Dorne, die ich durch die Löcher am Knieblech stecken kann. Aber wie gehts dann weiter?


    Gruß


    Gambit

    Was soll daran falsch sein mit Spaß zu fahren? Ich dachte, genau das macht das Schwalbe fahren aus??? :D


    Gruß


    Gambit

    Hi,


    ja, geht, habe ich gerade auch gemacht. Du brauchst außer dem Elektronikbaustein noch eine 6 Volt Zündspule.
    Einbauen und Kolben 1,5 mm vor OT einstellen. Markierung auf Polrad und Motorgehäuse machen. Kolben so stehen lassen und dann die Grundplatte so verstellen, dass Geber auf der Grundplatte der Pollücke am Polrad genau gegenüber steht. Wenn nötig noch mit der Stroboskoplampe Feineinstellung vornehmen.


    Gruß


    Gambit

    Ja gut, Danke! Was mich halt interessieren würde ist, ob ich die Markierungen am Motorgehäuse und an der Grundplatte benutzen kann um die Zündung erstmal grob einzustellen (feineinstellung dann über Stroboskoplampe) Weil die Markierung am Motorgehäuse ja eigentlich für die alte Unterbrecherzündung gedacht war. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ich die Makierungen trotzdem benutzen kann, weil ja Grundplatte und Polrad der E-Zündung auf einander eingestimmt sind.


    Gruß


    Gambit

    Um 180° verdreht einbauen kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da ja Polrad und Grundplatte aufeinander abgestimmt sind...ich muss es ja erstmal hinbekommen, dass sie überhaupt anspringt um mit Stroboskoplampe arbeiten zu können.
    1,5 mm ist klar, hatte mich verschrieben. Polrad ist auch rot und Zündspule habe ich gegen 6 Volt Zündspule ausgetauscht.


    Gruß


    Gambit