Beiträge von robbikae

    Zitat


    Original von KamikazeFlieger:
    Die muss einen messbereich von 10 mm und einen Skalenwert von 0,01mm haben, damit man den ZZP richtig einstellen kann?


    - Stephan -


    Greetz from HGW



    Jede Schieblehre und jedes andere Tiefenmeßgerät, dass es gestattet die Tiefe bis zum Kolbenboden von der Kerzenbohrung aus zu messen ist geeignet. Die Auflösung (Nonius) sollte die Messung von 0,1mm gestatten.


    Grüße


    robbikae


    Eine elektronische Zündung kann keine Wunder bewirken. Wenn ein Motor im richtigen Zeitpunkt einen Zündfunken hat, der stark genug ist das Gemisch anzuzünden, dann lässt sich daran kaum etwas verbessern.
    Aber... manche Magnetzündungen (auch die Original-Kontaktzündungen der Simmes) sind etwas schwach auf der Brust. Dann muss z.B. der Elektrodenabstand der Zündkerzen auf recht geringe Werte (z.B. 0,3mm) eingestellt werden, damit unter allen Fahrbedingungen ein Funke überschlägt. Da aber das 'Anbrennen' des komprimierten Gemischs im Zylinder auch davon abhängt, dass ein möglichst großes Volumen gleichzeitig durch den Funken durchschlagen wird, gibt es gelegentlich Probleme. Da es diesen Zündungen an Reserven mangelt, sind sie sehr davon abhängig, dass alles genauestens stimmt, d.h. Kondensator, Kontakt, Kerze usw.
    Eine kräftige Zündung, die z.B. bei einem Kerzenelektrodenabstand von 0,7mm in allen Drehzahlen arbeitet, bewirkt einmal einen sauberen Motorlauf, guten Durchzug (wenn alles Andere stimmt!) und toleriert auch eine gewisse Kerzenverschmutzung oder div. Kerzenfabrikate (sofern die Gewindelänge und der Wärmewert stimmen).
    Eine elektronische Zündung kann also schon etwas verbessern, vor Allem in Hinsicht auf Wartungsbedürftigkeit. Dabei ist es für die Zündung zunächst egal ob ein Industriefertigfabrikat, ein Eigenbau oder eine Orignal Simson-Elektronikzündung verwendet wird.


    Grüße


    robbikae

    Es wäre ja entsetzlich, wenn aus der Kerzenbohrung der Sprit sprudeln würde! Einmal ist in der angesaugten Luft nur soviel Sprit, dass er sehr kräftig zu riechen ist, zum zweiten kann, wenn die Kerzenbohrung offen ist, ja nichts mehr aus dem Vergaser angesaugt werden!


    Grüße


    robbikae

    Zitat


    Original von HArlekin:
    na gut zu wissen dachte mir dsa schon aber haltet ihr denn acuh immer die flosse raus?? also ich beim radeln nie



    Wenn du gesund älter werden willst, dann gibst du auch beim Radfahren Handzeichen. Wie freut man sich doch wenn vor einem im Auto so ein Radfahrer ohne Rückspiegel und Handzeichen plötzlich nach links rüberwechselt! Der Depp fährt fröhlich weiter und ahnt gar nicht wie dicht er am Unfall war!


    Grüße


    robbikae


    Von welchem Regler sprichst du da dauernd? Wenn du die angegebene Erklärung zur Generatorspannung gelesen hast, solltest du jetzt eigentlich Bescheid wissen: Wenn die genau richtige Belastung gewählt wird, dann regelt sich die Spannung ganz von alleine durch Sättigung des Eisenkerns, durch den dabei fließenden Strom. Das Rücklicht wird nicht mehr durchbrennen, wenn du Tachobeleuchtung und Rücklicht mit den richtigen 6V-Lampen bestückst.


    Grüße


    robbikae

    Zitat


    Original von pauzi_der_zweite:
    also ein masseproblem hatte ich erst kürzlich(flackern), das habe ich dann aber gründlich behoben.


    und es ging ja lange ohne tachobeleuchtung!


    und die sicherungen musste ich noch nie auswechseln.



    Du hast auf dem Rücklichtstromkreis zu wenig Belastung, was mit 24V-Lampe ja auch kein Wunder ist. Du musst die 6Volt-Originallampe und Batterie (falls vorgesehen) verwenden:
    zu diesem Thema schau bei Generatorspannung:



    Grüße
    robbikae


    Hier

    Zitat


    Original von Kurt:
    Alles klar, dann erhalte ich eine Spule mit der gleichen Leistung der entsprechenden 6V Ausführung. Möchte ich nun bei 12V einen höheren Strom entnehmen, so wähle ich den Drahtdurchmesser etwas größer als nur die Hälfte und bringe mehr Windungen auf, richtig?


    Es gibt von der SR50/80 eine 12V Spule mit stolzen 42 W. Würde diese Spule ihre leistungsdaten auch mit meinem Polrad bringen?


    MfG Kurt



    Nein stimmt nicht! Die Sättigung, d.h. die Selbstbegrenzung des Stromes, so dass die Spannung auch bei steigender Drehzahl annähernd konstant bleibt, hängt von den 'Amperewindungen' (Windungszahl x Stromstärke) und dem Eisenquerschnitt der Spule ab.
    Willst du bei dieser Arbeitsweise mehr Leistung entnehmen brauchst du einen proportional größeren Querschnitt des Spulen-Eisenpakets.
    Um die höhere Leistung auch im Blechpaket zu erzeugen, brauchst du auch Magnete im Polrad die der Breite der Blechpakete entsprechen.
    Mit einem elektronischen Parallelregler kannst du in einem anderen Arbeitspunkt des Generators arbeiten und z.B. bei 6V-Spulen und 12Volt Lampen mehr Leistung entnehmen. Aber dann funktioniert die Selbstregelung durch Sättigung nicht und du hast bei niedriger Drehzahl weniger Licht. (Bei höherer Drehzahl setzt dann der elektronische Parallelregler ein und hält die Spannung konstant.)


    Grüße


    robbikae

    Zitat


    Original von Kurt:
    Hm, hat denn keiner irgendeinen Anhaltspunkt für 12V Spulen?


    Ob die Zündschaltungen nun taugen oder nicht, auf die Bordspannung kommt es mir an...


    Gruß, und guten Rutsch!



    Wenn du so eine Spule von 6Volt auf 12Volt selbst ändern willst, dann muss du die doppelte Windungszahl auf der Spule haben. Da der Wickelraum begrenzt ist, musst du den halben Cu-Querschnitt verwenden.
    Das reicht auch, weil ja bei 12V und gleicher Leistung nur der halbe Strom fließt.


    Grüße


    robbikae


    Siehe auch:
    hier


    So ganz unberechtigt sind diese Bedenken nicht! Die harten Oberflächen der Unterbrecherkontakte neigen bei niedrigen Spannungen zu Kontaktproblemen. Allerdings sind diese Probleme bei Spannungen von über z.B. 6Volt am Kontakt und nicht gar zu winzigen Strömen von z.B. einigen mA nicht allzu häufig. Ein gelegentlicher 'Schuss' Kontaktspray hilft zusätzlich. Klar ist die kontaktlose Möglichkeit noch besser, aber hier sollte zunächst mal der erste Schritt vor dem Zweiten erfolgen.
    Übrigens: 'Freibrennen' gibt's nur bei Zündkerzen, die Kontakte brennen sich nicht frei, sondern geben bei dem verwendeten Material (Wolfram) Kontakt trotz Kontaktabbrand.
    (Für Bastler: Das Material der Kontaktplättchen bei elektronischen Zündungen durch Silber zu ersetzen verbessert die Verhältnisse wesentlich).


    Ein Gutes 2005 wünscht


    robbikae

    Gratuliere! So einen großen Bruder hätte ich mir auch gewünscht. Jetzt sollte der 'Kleine' das aber nicht missbrauchen - auf der Landstraße hat er damit nichts zu suchen - einmal kann's teuer werden und er soll ja auch gesund bleiben!


    Grüße


    robbikae

    [quote]
    Original von robbikae:
    Hallo,


    ich habe meine homepage jetzt soweit fertig gemacht, dass neben den Schaltungsentwürfen zur Zündung auch Technisches zur Batteriewartung und zu Ladegeräten zu finden ist (auch ein paar Bilder)


    Viele Grüße


    robbikae


    hier


    Hallo,


    leider kommen alle E-Mails zurück. Spende doch die Sammlung dem 'Deutsches Rundfunkmuseum Berlin' E-Mail: http://www.drm-berlin.de .
    Ich kann leider weingi damit anfangen.
    Trotzdem Vielen Dank für das Angebot!


    Grüße


    robbikae

    Zitat


    Original von Baumschubser:
    Dann musst du nen anderen Monitor haben. Das ist nach wie vor schlecht zu lesen, dein Name oben ist kaum erkennbar. Warum nimmst du nicht dunkelblau oder dunkelgrün? Zu weißem Hintergrund passt nix anderes. Bei deinen Schriftfarben müsstest du einen dunkelblauen Hintergrund nehmen.


    Irgendwas klappt anscheinend noch nicht richtig. Als Hinergrund habe ich eine türkisfarbene Irisblüte. Da sind einige Stellen doch recht dunkel, so dass z.Zt. das hellere grün sich doch recht gut abhebt.
    Dieses Bild habe ich mit IE und Netscape gleichartig.
    Bitte Rückmeldungen über E-Mail (unten rechts) um das Forum hier für Zweiradtechnik freizuhalten.


    Grüße


    robbikae

    Zitat


    Original von Baumschubser:
    Na ja, ist schon etwas schlecht zu lesen. Nimm doch einfach dunkle Schriftfarben, dann isses besser.



    Ich habe jetzt, nach div. Versuchen mal hellgründ genommen. Ich finde, dass es jetzt ganz gut zu sehen ist?


    Grüße


    robbikae