Beiträge von ivanhoe

    Das hier habe ich in meinem Keller gefunden. Ich wusste, dass ich noch sowas hatte, aber hatte es vor lauter Fahrrädern irgendwie verdrängt. Oder vergessen. Schließlich bin ich nicht mehr der Jüngste.
    Aber so langsam erinnere ich mich. Ein SR50 Bj. 1990, Motor M541 (oder so?), d.h. fahrtwindgekühlter Viergang. Ab Fabrik schon 12 Volt. Optisch in einigermaßen akzeptablem Zustand, aber kein Zündfunken.
    Als er noch lief, war der kleine SR50 ziemlich giftig, d.h. er zog gut durch für ein so kleines Motörchen und auch die Bremsen gingen gut. Die Werkstätten die ich angesprochen habe wegen Reparatur haben alle dankend abgelehnt, daher fürchte ich, muss ich selber ran, wie in alten Zeiten. Meine Kinder liegen mir in den Ohren, sie wollen auch mal Simson fahren (Führerschein haben sie beide). Jetzt fängt meine Frau auch noch an zu quengeln, ich solle mich doch endlich um meine alten Simsons kümmern. Also habe ich keine Chance, ich muss da den Schlumpf, wie ich ihn nenne wieder fahrtüchtig kriegen
    Gruß
    Hendrik

    Ich habe einen SR50 Bj 90. Die 12 V sind durchaus von Vorteil. Meinen habe ich 2006 vom Simmiopi in Kulmbach gekauft (vielleicht kennt den noch jemand?). 400 Piepen habe ich damals bezahlt, denn Schwalbe war schon damals Kult, der SR50 eher nicht. Das scheint sich jetzt geändert zu haben, offenbar werden die SR50 auch etwas höher gehandelt.
    Neben der normalen Funktionsprüfung, z.B. geht die Beleuchtung, lassen sich alle Gänge schalten etc. würde ich besonders auf zwei Punkte achten:
    Zustand der Gummiteile, insbesondere Reifen. Nach knapp dreißig Jahren würde ich erwarten, dass die ein bisschen porös sind.
    Geht der Tacho? Meiner hat ständig Ärger gemacht, von anderen habe ich das auch schon gehört, dass gerade der Tacho beim SR50 nicht immer sauber funktioniert.
    Ansonsten ist der SR50 mit dem M541 Motor eine geile Sache. Ist im Stadtverkehr deutlich besser als meine alte KR51/1.
    Wenn du einen Simson-Checker kennst und den zur Besichtigung mitnehmen kannst, solltest du das tun.
    Gruß
    Hendrik

    Ja, da schau an! Den Opi gibt es noch! Die Schwalbe, die er mir damals verkauft hat, habe ich immer noch, da wollen jetzt meine Kinder mit fahren.
    Hallo auch an Rossi, Prof, Myke! Long time no see.
    Ja, warum meldet sich Opi nicht? Wahrscheinlich ist er schüchtern...

    Winterschlaf fällt aus. Heute war ich mit dem Motorrad in Bayreuth. Gestern habe ich neuen Tachoantrieb für die Schwalbe bestellt, der ist wohl mal fällig. Schwalbe läuft wieder besser, seit ich das Schwimmernadelventil ausgetauscht habe. Neuen Blinkerschalter habe ich schon, muss ich nur noch einbauen.
    Meinen SR50 will ich wieder zum Leben erwecken, wahrscheinlich ist es der Zündkondensator, der Probleme macht.
    Dann würde ich gerne zum ersten Mai nach Rückersdorf ins Armeemuseum fahren, wenn da wieder Party ist.
    Es gibt genug zu tun.
    Gruß
    Hendrik

    Jau, ich habs getan. Mein Japan-Eisen durch den TÜV geschleift. Ohne Mängel, ist Top in Schuß der alte Bock. Ich liebe dieses Motorrad, fast so wie meine alte Schwalbe.
    Was ich nicht so toll finde, ist der Preis der ganzen Aktion. 59,80 Euronen habe ich dafür lockergemacht, HU/AU.:confused: Ich kann mich nicht entsinnen, daß der TÜV bei der Schwalbe so teuer war.:D
    Bär: Ein Auto als Winterfahrzeug, und im Sommer dann nur Motorrad? Finde ich cool.
    Gruß
    Hendrik

    Ein Sporttourer, soso. Ja, das ist ein vernünftiges Motorrad. Ausgereift und wahrscheinlich eher problemfrei. Wenn ich mich von meinem kleinen schwarzen Chopper trennen könnte, würde ich wohl auch sowas fahren. Zumindest brauchst du keine Scheibe nachzurüsten, die ist gleich mit dabei.
    Ich nehme mal an, das wird ein Alltagsfahrzeug, nicht nur ein Sport- und Spaßgerät?

    @Biogasvogel
    Also das mit dem Antrieb mußt du mir bei Gelegenheit mal erklären.:shock:
    Und dieses Handschaltungsgelump hätte ich auch abgelehnt. Das funktioniert vielleicht bei Vespa, aber bei Simson?
    Ansonsten komme ich mal zum Stammtisch oder zu einer Ausfahrt. Ich werde mal wieder die Threads abonnieren, irgendwie bin ich nach dem Update der Forensoftware ins Hintertreffen geraten.


    Gruß
    Hendrik

    Das war doch die Tour bei der an Hendricks Schwalbe die Schwimmernadel durchs Halteblech durchvibriert hat :D



    Ich habe dann das Halteblech fachgerecht durch ein Stück Büroklammer ersetzt, wenn ich mich recht entsinne. Hält bis heute :smokin:


    Ich wäre ja auch liebend gern mal wieder dabei, aber ich bin für den 1. Mai schon verplant, mit der Family. Wandern und Grillen :-(


    Für die, die mich noch kennen, kurzer Statusbericht.
    Schaukelpferdchen: außer Betrieb
    Schlumpf: außer Betrieb
    Schwalbe: rennt wie einst im Mai
    Japan-Eisen: läuft auch gut, aber rostet
    Fahrrad: altes komplett am Ende, neues ist schon gut eingefahren


    Gruß
    Hendrik

    Tut mir leid, ich bin einfach kein guter Schreiber und werde auch keiner werden.
    Aber ich gebe mir möglichst viel Mühe ;)



    Quatsch! Der Bericht ist super! Authentisch, liest sich flüssig und jeder anständige Simsonist bedauert, nicht mitgefahren zu sein oder nicht selbst mal so eine Tour gemacht zu haben.


    Was und wie du schreibst, geht vollkommen in Ordnung. Laß dir von keinem was Anderes erzählen! Außerdem bist du Schrauber, kein Literat.


    Ich warte gespannt auf mehr.


    Gruß
    Hendrik

    Kathi Bräu in Heckenhof bei Aufseß ist der bekannteste Biker-Treff in der Fränkischen. Sonntags bei gutem Wetter ist da der Parkplatz immer gerammelt voll mit Bikern aller Couleur.


    Simson sieht man allerdings da eher selten :roll:. Aber als Ausflugsziel würde sich sowas schon lohnen...

    Ich fülle meine Falten aus. :mrgreen:



    Falten? Die kann man sich doch wegessen, oder?



    Na ja ... vielleicht habe ich auch ein bisschen geflunkert ...
    und es war ein Tiger- und kein Ozelot-Fell???! :shock:



    Nicht es war... Es IST ein echter Ozelot! 100% Polyester. Für den Kragen haben ein halbes Dutzend Steifftiere ins Gras gebissen. Miau!


    Aber zurück on Topic: Wir waren beim Alter, oder? Also, mein Ozelot dürfte jetzt etwa vier Jahre alt sein und riecht allmählich etwas streng...:smokin:

    Auch noch Italienerzeuchs in nen DDR Moped verbauen...tztztztz



    Das hat Simson nach der Wende selbst auch gemacht. "Italienerzeuchs" finde ich da durchaus noch schmeichelhaft, angesichts der Qualität.


    Schau dir das Gerät in meinem Avatar an, da weißt du, worüber ich schimpfe...
    Steht Simson drauf, aber ist Italien drin. Kein Wunder, daß die mit sowas dann pleite gegangen sind.

    Wenn ich mir das anschaue, könnte ich weinen, daß ich nicht mitkann. Aber ich bin leider für dieses Wochenende verplant.


    Vielleicht das nächste Jahr...


    Also ich wünsche allen Beteiligten viel Spaß, endlose Kurven auf den Landstraßen und nicht zu viele Fliegen zwischen den Zähnen :mrgreen:


    Gruß
    Hendrik


    @Organisiervogel: Ihr dürft trotz meiner Abwesenheit gerne eins für mich mittrinken ;)

    Ich habe mal irgendwo gelesen, daß man schon bei neuen Kolbenringen zunächst einfahren soll, also erste Tankfüllung mit 1:33, dann irgendwann 1:50, die ersten paar hundert Kilometer kein Vollgas und öfter mal die Drehzahl wechseln. Daran habe ich mich gehalten, als ich meine /1 frisch regeneriert bekommen habe. Aber nach der Einfahrzeit bin ich auch öfters mal Dauervollgas gefahren. Ergebnis: Die Schwalbe macht das jetzt seit 20000 km anstandslos mit, springt auf den ersten Kick an und läuft ca. 63 bis 65 auf gerader Strecke.


    Will sagen: Simson ist nicht Zündapp oder Kreidler, Einfahren macht durchaus Sinn.


    Gruß
    Hendrik