Beiträge von adrian82

    Zitat von domdey


    Dass es die Ansauggummis für SR 4-2/1 und SR 4-4 nicht mehr neu geben soll,
    dem wage ich zu widersprechen ! :wink:
    Man muss nur wissen, welcher Händler sie noch hat !
    Da fallen mir doch glatt zwei ein ! 8)


    Magst du uns die Haendlernamen net mal verraten ?!?! :wink:


    Adrian

    Moin,


    wenn sich dieses Klacken wie du sagst wie ein Schalter anhoert, dann sind es wahrscheinlich die Magnete in der Schwungscheibe, deren Schrauben sich gelockert haben. Ich hatte exakt das gleiche Problem bei meiner S51, die Schrauben waren jedoch nur leicht geloest, so dass waehrend der Motor lief keinerlei Probleme auftraten. Ich habe mich lediglich immer ueber das Klicken gewundert, wenn ich die Schwungmasse von Hand bewegt habe.


    Also, Schwungscheibe abziehen und die Halteschrauben der Magneten *vorsichtig* und sachte anziehen, dann sollte das Klicken verschwunden sein.


    Adrian

    Oh my god, I break together, der Vogel laeuft wieder :). Er zog tatsaechlich Falschluft und zwar ueber die Ansaugmuffe (mit dem Starterspray hat man das sofort gemerkt). Da ich bei keinem Haendler im Internet ne passende Muffe finden konnte und auch keine Lust zum Warten hatte, hab ich die alte Muffe meiner S51 zerschnitten und angepasst. Jetzt ists wieder dicht und der Vogel laeuft wieder.


    Juhu,


    Adrian

    Moin,


    mein Star (SR-4-2/1) will nicht mehr so richtig fliegen, wenn ich ihm nicht extra Benzin ueber den Choke gebe. Dabei bricht die Leistung ab einem bestimmten Punkt schlagartig ein, der Motor bekommt eindeutig zuwenig Sprit, durch oeffnen des Chokes faehrt er dann nach 1-2 Sekunden wieder, solange bis ich diesen wieder schliesse. Meine Vermutung ist, dass der Ansaugtrakt nicht ganz dicht ist und der Vergaser Falschluft zieht (beide Flansche sind allerdings plan).


    Das Moped lief dank Austauschmotor bis vor kurzen absolut problemlos, lediglich das Standgas war etwas schlecht einreguliert. Dies habe ich dann auch gemacht und seitdem tritt komischerweise dieses Problem auf. Ich habe jedoch lediglich die Leerlaufgemischschraube und die Schraube fuer den Drosselschieber verstellt. Daher versteh ich nicht ganz, wie das nun Auswirkungen auf den Teillast- und Volllastbereich haben kann.


    Die Beduesung ist original, lediglich die Leerlaufduese ist eine 35 statt einer 40, da ich keine andere bekommen konnte. Den Vergaser habe ich schon gereinigt und die Duesen sehen auch ok aus. Ich wuerde jetzt als naechstes mit Starterspray nach Falschluft suchen, bin aber fuer weitere Ratschlaege sehr dankbar :).



    Adrian

    Moin,


    vor den Blanko-Papieren von eBay moechte ich eindringlich warnen ! Ein Bekannter von mir hat sich so eine ABE zum "Selberausfuellen" vor etwa 2 Jahren bei eBay gekauft. Ich habe ihm damals schon gesagt, dass er die nicht selbst ausfuellen darf, weil das ein amtliches Dokument und somit Dokumentenfaelschung ist ! Er hatte das Teil dann an der Pinnwand unausgefuellt haengen und weiter nix damit gemacht.


    Vor einigen Wochen stand dann die Kripo mit einem Hausdurchsuchungsbefehl vor seiner Tuer, sie wollten diese ABE haben. Er hat sie denen natuerlich sofort ausgehaendigt, hat jetzt aber trotzdem eine Klage von der Staatsanwaltschaft am Hals. Bloederweise hat er die ABE dann doch noch irgendwann selbst ausgefuellt, trotz meiner Warnung. Den Tag darauf war die Kripo noch einmal da und hat sein Versicherungskennzeichen eingezogen !


    Wenn er Glueck hat, kommt er mit einer Geldstrafe glimpflich davon. Sein Anwalt sprach von einem 4-stelligen Betrag, was die Strafe betrifft.


    Die von der Kripo meinten uebrigens noch, dass sie gerade ne Liste mit Kaeufern solcher ABEs abarbeiten. Es kann also jedem Kaeufer passieren, dass auch bei ihm die Kripo irgendwann vor der Tuer steht. Ich empfehle jedem, der so ein Ding hat, es NICHT auszufuellen, jedoch aber aufzuheben, ggf. wuerd ich mit nem Anwalt reden.


    Siehe auch dazu diesen Beitrag im eBay-Forum (stammt von einer anderen Person, nicht meinem Bekannten, es gibt also mehrere Betroffene !)


    Gruss,


    Adrian

    Moin,


    war laengere Zeit nicht im Nest, aber das hier muss ich euch zeigen, ich finds zu cool :wink: . Habe mir heute die beiden Sonderwerkzeuge zur Schaltungseinstellung beim M501-Motor aus dem Schwalbebuch von Erhard Werner von Feinwerktechnikern bei mir im Physik-Fachbereich herstellen lassen, ich finde, die Teile sehen nen Hammer aus, oder ?


    .


    Gruesse,


    Adrian

    Moin,


    Zitat von marsi

    Hilfe, meine Simson SR 50 lässt sich nicht mehr schalten. Die Gänge gehen nicht mehr rein. Wer kann mir helfen? Wenn möglich bitte genaue Beschreibung. Bin totaler Anfänger. Danke!!! ;(


    Ein Komilitone von mir hatte letztens das gleiche Problem, bei ihm war die Schnurfeder auf der Schaltwelle gerissen. Um diese zu wechseln, muss man den Motor spalten, was fuer einen Anfaenger nicht gerade trivial ist (und was ich mir als Anfaenger auch nich zutrauen wuerde).


    Vielleicht ist ja auch nur deine Schaltung verstellt, benutz mal die Boardsuche !


    PS: Du weisst aber schon, dass der Motor sich nur richtig schalten laesst, wenn er laeuft, oder ?


    Adrian

    Zitat von Deutz40

    was wenn es keinen hat,
    mfg
    deutz40


    Dann sollte man das eigenstaendige Instandsetzen des Motors lassen. Etwas Spezialwerkzeug sollte man schon haben oder man baut sich welches. Der Abzieher kostet deutlich weniger als die Kurbelwelle. Bei solch einem teuren Bauteil sollte man nicht rumpfuschen, hat auch was mit Sicherheit zu tun.


    Adrian

    Moin,


    Zitat von schwarze-bohne

    kann mich nur DEUTZ 40 anschliesen. kann sein das das antriebsritzel locker ist und es deswegen knack und er nicht mehr richtig schalten kann


    Aber von sowas blockiert das Hinterrad nicht ! Ihr muesst alle Sympotone gleichzeitig beachten, da diese einzelne Ursachen sofort ausschliessen. Es kann mir keiner erzaehlen, dass das Antriebsritzel sich loest und danach dermaßen verkantet, dass das Hinterrad blockiert, glaube ich nicht ! Aber da das Ritzel ja sowieso leicht erreichbar wird, wenn er den Motor zerlegt, kann er's natuerlich sehen, ich denke bloss nich, dass es der Fehler ist.


    Adrian

    Moin,


    da gibts nen Gegenhalter fuers Primaerritzel, kann den bloss leider in keinen Onlineshop finden. Musst halt irgendwie die Zahnraeder blockieren, wenn du das mit Umsicht machst, kann auch eigentlich nix putt gehen.


    Adrian

    Moin,


    also ich hab bei ner Schwalbe /2 eines Bekannten das Polrad auch nur zu dritt abgeloest bekommen, so fest war das korrodiert. Zwei Leute haben das Polrad gehalten (mit Halteband in Form eines Lederguertels), der dritte hat den Abzieher bedient, ging wunderbar.


    Wenn dir dabei der Abzieher zu Bruch gegangen ist, dann hast du da Schrott gekauft. Normalerweise sollte der Abzieher bzw. die Schraube ne hoehere Zugfestigkeit (8.8 oder 10.8 ) aufweisen, dann geht das Ding beim Abziehen auch nicht ueber dem Jordan. Ich mach immer noch etwas Fett auf die KW-Stirnseite, da die Nachbau-Abzieher im Gegensatz zu den originalen kein Druckstueck mehr haben.


    Adrian

    Moin,


    ich glaube, er sucht nicht nach einem Schaltplan, sondern er will wissen, wie Elektrik und Co richtig in den Kasten verbaut werden. Ich hab da Fotos von in der S50 bzw. S51-Reparaturanleitung (hab beide), ich scanne nachher mal was ein, wenn ichs schaffe.


    Adrian

    Moin,


    Zitat von Shadowrun

    nö... defektes Bronzelager kostet nur Kurbelwelle Kolben und Zylindergarnitur.... Wenn sie gut kaputt geht...


    Kurbelwelle versteh ich ja, aber dass die Zylindergarnitur gleich mit draufgeht ?!? Muss ja nicht unbedingt passieren, dass die Bronzebuchse gleich die Garnitur zerkloppt, wenn er sich im Pleuel aufloest. Klar, kann im worst-case wohl passieren, aber wenn man "Glueck hat" geht nur die Kurbelwelle ueber den Jordan bzw. die nur die Buchse, die man mit nem Auszieher/Einsetzwerkzeug wechseln kann (geht zumindest beim Trabi so).


    Adrian

    Zitat von Simsinator

    Meist du mit "Tonne" den Schwimmer? Wenn ja, da gibts reperatursetz bei AKF, die kosten nicht viel, da müsste der ganze Schwimmer mit Plättchen dabei sein.


    Nein, er redet vom Kolbenschieber (Nadel).


    Adrian

    Zitat von midi

    Das< knacken kommt auf jedenfall für eine zu strammen kette!!!!!!!!


    Quatsch, er schreibt doch, dass das Hinterrad blockiert und die Gaenge sich nicht schalten lassen, eindeutiger gehts doch wohl nicht, kann nur am Getriebe liegen.


    Adrian