Beiträge von Olaf1969

    Die im Wiki genannte Neubeantragung der ABE beim KBA bedarf der ÜBERHOLUNG:


    Manuell geht es nur noch für Händler. Privatmenschen können nun ONLINE neu beantragen:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hab vor ner Woche eine ABE für nen Anhänger beantragt. 3 Tage später kam die Mail, dass sie in Druck gegangen ist. Scheint echt schneller geworden sein.


    Grüße

    Habs nur überflogen... Wenn es ein Nachbau-Vergaser ist:


    Nimm einen dicken Schlagdorn und klopf das Messingröhrchen im Startvergaser mal plan.


    Hier auch mal ein paar infos wie man mit Nachbauvergasern vor Einbau vorbereitet:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Gruß

    Die Druckfeder die die Kugel in der Schaltgabel drückt leiert gerne mal im laufe der Jahrzehnte aus.


    Hier gibt es ZWEI Versionen: leicht und stramm… die Leichte gehört in die Handgeschaltete, die stramme in die Fußgeschaltete. Bei diesem Austausch auch mal die (passende) 6,35mm Kugel und ausgelutschte Schaltwelle ersetzen.


    Cheers

    Primärtriebverzahnung geht grad noch. Im Angesicht, dass die meisten Nachbauten davon derzeit völliger kernschrott sind (zu breite und zu kurze Aufnahmen für die Reibscheiben und dazu zu Dick wo die Buchse sitzt - Kupplungskorb wird damit an der Welle festgeschraubt) würde ich den lassen.


    Die Scheiben und Beläge würde ich bei diesen Macken komplett neu machen. Ebenso alle Unterleg- und Ausgleichsscheiben, die Federn und die Druckplatte sofern sie abgenutzt/nicht mehr Plan ist.


    Die Madenschraube wie auch die Druckstangen plus Kupplungshebel würde ich zur Sicherheit dann auch gleich neu machen.


    Klar kostet das so einiges, aber alles andere wäre Pfusch statt „Regenerierung“. Du willst nach dem zusammensetzen das Ding ja nicht in 500-1500 km schon wieder auseinandernehmen - oder?


    Der 2Radgeber hat zum Einordnen ob Kupplungsteile „noch ok“ sind ein paar Videos auf YouTube. Ebenso für die M53 Regenerierung.


    NF Performance brachte das mit den Kernschrott-Primärkörben:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Cheers

    Dann wären wir schon zu dritt… 😜


    Falls Ihr zum schrauben mal was braucht: komplettes Spezialwerkzeugpaket ist vorhanden…


    Cheers 🥂

    Meine Ehrliche Meinung dazu:


    Zerlegen, Strahlen lassen und dann einen Karosseriebauer mit guten Schweißerkenntnissen ordentlich reparieren lassen.


    Danach gescheit Lackieren und dann ist erstmal ne ganze Weile Ruhe im Karton...


    Grüße

    Olaf

    Neeeneee Prof... ;)

    Zitat aus Post Nummer 3:

    Ein neu gemachter Motor sollte ohne Abgabe des alten bei 350€ aufwärts liegen!
    Tu dir den einen Gefallen, kaufe dir einen neuen motor bei einem Fachhändler!

    Solche "undeutlichkeiten" die "niemand" schreibt könnten eventuell falsch verstanden werden...

    Nicht dass der TE sich einen M541 in seine /1 reinhängt... ;) Und so nebenbei: Hab mich vor Weihnachten auch mal umgeschaut: M5x (also die Motoren für die /1ser Schwalben) BEGINNEN bei 350 Euro MIT Altteilabgabe. Billiger habe ich es nicht bei den "üblichen" Quellen gesehen....

    Eine Bezugsquelle für einen gescheit überholten Motor für eine /1ser zu den genannten Konditionen ("neu" und OHNE Altteilabgabe) wäre daher wirklich interessant...

    Ähhhh, hallo ????? Noch zuviel Weihnachtsessen am verdauen, oder was geht ab ???

    Für eine EINSER einen NEUEN Motor zu kaufen dürfte schwieriger werden als einen 6er im Lotto zu bekommen...

    Bekanntermaßen produziert MZA nur den ZWEIER Motor NEU !!! (Oder liege ich da schief ???) Falls noch jemand Werksfrische ungelaufene /1ser Motörblöckchen auf Lager haben sollte: HER DAMIT !!!

    ;)

    Wenn es der Aldi-Ultraschallreiniger aus dem Frühjahr war: Die Wanne hat eine Länge von ca. 15-20 cm und ist ungefähr 12 cm breit. Tie ist das Dingelchen echt nicht. Ein Versageroberteil schaut oben heraus. Drehen und wenden ist da angesagt, tut aber seine Pflicht und macht sauber und durchgängig.

    Düsen würde ich aber alle rausschrauben und solo in die Wanne legen.

    Bei einem Stückpreis von seinerzeit ca. 20 Euro schmeißt man echt kein Geld zum Fenster raus. Und sei es auch nur um das Ding zum Entrosten und reinigen von alten Muttern/Bolzen und Schrauben (und alle halbes Jahr mal seinen zerlegten Vergaser) verwendet.

    Hinterher den Vergaser jedenfalls GUT trocknen/ausblasen. Sonst bringt das ganze recht wenig !!!

    Ja das hilft allen sehr weiter die daran glauben, dass der Auspuff der KR51/1 und KR 51/2 identisch ist und die Erde eine Scheibe. :shock:


    Gruß


    Helmes


    ...vom hingucken her schauen die Püffe alle gleich aus, einige hinten dünn andere nicht...

    Aber es heißt ja so schön: Auf die INNEREN WERTE kommt es an !!! ;)

    Kurzum - Soweit in den Schwalbebüchern gelesen: UR-Alte Dämpereinsätze: 2 Röhrchen und schmaler beieinander, danach die bis heute bekannten Dämpfereinsätze mit EINEM Röhrchen und weiterem Abstand...

    Wobei ein Busfahrer der mal neben mir hielt gnadenlos an der Roten Ampel zu mir mal meinte: "Hamwer domols auch gefahrn... Auspuff auf und ne Coladose mit Löchern rein.... "

    Fragt nicht nach meinem Gesicht was ich da gezogen hab... ;)


    cheers

    Mit Bremsenreiniger entfetten/sauber machen, dann Pattex-Powerknete besorgen, Trichter auf dem Rohr in Position bringen und mit Extra-Paar Hände eine Wurst Powerknete zurechtkneten und drum herum andrücken. Nach 5 Minuten ist das Steinhart und es hält definitiv DICHT !!! (Endfest nach 24 Stunden - Danach eine Schicht Gauer Lack drüber und es schaut aus wie neu!)

    Klar - wer es Original mag nimmt das Blechkleid ab, baut die hintere Schwinge aus, nimmt den Tank raus, entfernt den Motor, biegt das Sicherungsblech auf, Schraubt die beiden Schrauben die den Beruhigungskasten halten heraus und punktet/lötet nach Entlacken und Saubermachen den Trichter dann wieder an. Zusammenbau erfolgt in entgegengesetzter Richtung...

    ("Kleinigkeiten" wie Motorabdeckungen demontieren, Kette öffnen, Kettenritzel abmontieren, Radjustage, etc habe ich einfach mal beiseite gelassen... Kurzum: Zerlegen sollten nur die Simson-Besitzer die GUT schrauben können !!! Ist nix für Unbegabte bzw 2 x Linkshänder ;) Zwinkergrins Oder: Wenn hinterher das Hinterrad eiert hat man die Justierung vergessen oder etwas falsch zusammengeschraubt)

    Wem Pattex-Powerknete zu teuer ist: Gibt es auch als Noname auf dem Flohmarkt für einen Euro. Über die Qualität kann ich nix sagen da ich auf das Original setze...

    Cheers

    Das ganze mal ENTSCHMODDERN, Entlacken, Schleifen zu einem Metallbauer/Karosserieschlosser/Mensch der gut Schweißen kann und 2 Metallstücke gescheit bearbeiten kann gehen und die "Ohren" nachbauen und anschweißen lassen...

    Als Ersatzteil gibt es das nicht und einen Ersatzrahmen gibt es auch nicht mehr ab Werk.

    Da hat irgendein Hohlroller wohl eine Tuningschwalbe produzieren wollen und hat wegen dem ach so tollen Seitenständer den Hauptständer gekillt.

    Wirst Du nicht für 2 Eurofuffzich hinbekommen (außer da hat jemand Mitleid mit Dir).

    Toitoitoi

    Cheers

    Senf:

    Schließt man so eine kleine Batterie (6Volt) kurz, so kann es die Batterie derart Schädigen, dass man da zwar noch soviel "Saft" für eine kleine Parklichtbirne rausquetschen kann, Hupe und 18Watt Sofitten damit aber nicht mehr hinterm Ofen geholt werden können. Kurzum: Du hast mit dem Kurzen Alternativlos die Batterie gehimmelt...

    Ratschlag:

    Entweder neue 6V 4,5Ampere Säurebatterie anschaffen (Achtung "Sauteuer" - grins) oder Du verpasst Deinem Vogel mal eine 12 Volt-Vape und ärgerst Dich nie wieder über den miesen Ladestrom der alten 6V DDR-Verbrecherzündung.

    Alternative:

    Schau mal, ob Du eine alte 12V DDR Unterbrecherzündung auftreiben kannst. Dann eine 12Volt-Batterie (möglichst NICHT zusammenschmurgeln), 1 x passendes Polrad und Ladeanlage dazu, 12V-Glüh-Obst und das ganze läuft dann etwas "stabiler"...

    Schau auch mal nach, ob Du die Blinkersofitten nicht durch den Kurzschluß "abgeschossen" hast. Und die Hupe mag auch ab und zu keine Überspannungen...

    Vielleicht hast Du ja Glück und hast nur defekte "Peripheriegeräte" ;)

    Daumendrück & Cheers