Beiträge von Makersting

    Im Durchgang von der Zündung nach aussen für das Zündkabel ist so eine verfluchte Funkenstrecke. Vielleicht die? Glaube (!), dass die 7mm Abstand haben muss und ausserdem muss die gut isoliert sein, damit keine Funken an das Gehäuse des Motors fliegen.


    Und mach mal den Zündungsdeckel ab und beobachte in Dämmrigen, ob in der Zündung beim Laufen Funken fliegen. Dann ist nämlich immer noch was an der Zündung faul.


    Rüttel mal am Polrad und beobachte dabei genau den Kontaktabstand. Ändert er sich? Dann sind die Kurbelwellenlager hin. Zum Testen kannst du den Kontaktabstand etwas vergrößern (0,5 oder 0,6mm). Dann musst du aber die Grundplatte so verdrehen, dass der Zündzeitpunkt wieder richtig liegt. Kann sein, dass die dann schlechter anspringt, aber das ist erstmal egal. Tritt das Problem beim Warmwerden dann nicht mehr auf, sinds wirklich die Lager. Manchmal kriegen die Lager erst Spiel, wenn sie warm werden.

    Kriegt die vielleicht nicht genug Sprit? -> Spritleitung mal am Vergaser abmachen und kräftig reinpusten. So verteilt sich der Gammel wieder im Tank und setzt sich nicht mehr vorm Benzinhahn ab. Am besten du kippst dann sofort den Tank aus, spülst einmal nach und dann isses wieder sauber.

    Super! Vielleicht wars nur Ölkohle im Auspuff, die jetzt verbrannt ist. Es wird nicht ganz verkehrt sein die Schwalbe mal 5 km mit Vollgas auszuführen, um alle Rückstände zu verbrennen.
    Trotzdem bei jedem abstellen der Kiste Benzinhahn zu, denn vielleicht ist das Schwimmernadelventil doch nicht ganz dicht. Beim Fahren ist das ein kleines Leck nicht schlimm, nur beim Rumstehen läuft langsam der Vergaser voll und dann über. Und wenn du dann startest, qualmts.


    Dann mal gute Fahrt!

    Stimmt, Sprit! Falls nix kommt, Spritschlauch vom Vergaser ab und kräftig reinpusten. Dann verteilt sich der Schwand wieder im Tank und du kannst den Dreck durch ausschütten des Tanks rauskriegen.

    Test auf Nebenluft: Bremsenreiniger um den Vergaser sprühen. Ändert sich die Drehzahl, wird Falschluft gesaugt.


    Hilft dir evtl nix, da deine Kiste anscheinend garnicht läuft.
    Vergaser WIRKLICH sauber? Ich hast du die Düsen mal in den Himmel gehalten und durch die Düsen geschaut? V.a.Hauptdüse?


    Ist der Flansch am Vergaser Richtung Zylinder verzogen, durch zu festes anziehen der beiden Schrauben? Wenn ja: plan feilen.


    Ach ja Ansaugtrakt original?


    Gaanz evtl. mal den Plastikverschluss aus dem Luftkasten ziehen, an dem die Gummimanschette angeschlossen ist (unter die Schwalbe kriechen und im Dreck puhlen) Bei einer Kiste war der so voll mit Öl, dass es schon über den Vergaser in der Zylinder lief.


    Zum Vergasertyp kann ich nix sagen, aber hier auf der Seite steht irgendwo eine Tabelle, welcher Vergaser für welche Kiste passt. Aber das eine Simson mit einem falschen Vergaser garnicht läuft, habe ich noch nie gehört.


    Ach ja, rüttel mal kräftig an der Kurbelwelle. Vielleicht haben die Lager spiel. Dann passt der Kontaktabstand nicht mehr, und bei Erhöhung der Drehzahl macht sich besonders bemerkbar.


    Viel Glück.

    Na, dann ist doch alles super! Qualmen und Stinken - nichts anderes soll die Schwalbe doch... :D


    Sprang sie mit der neuen Kerze gut an? Dann fahr doch mal ne Runde, vielleicht gibt sich das. Ansonsten, tippe ich auf ein defektes Schwimmernadelventil. Der Vergaser läuft dann zu voll und der überflüssige Sprit wird verbrannt.


    Test: Benzinhahn zu und laufen lassen hört das qualmen auf, lange bevor die Kiste ausgeht und fängt es wieder an, wenn zu den Benzinhahn aufdrehst?


    Denn wenn es vor kurzen noch nicht so gequalmt hat, kann es nicht so viel sein. So plötzlich setzt sich der Ansaugtrakt nicht zu bzw. so plötzlich gehen Simmerringe nicht kaputt.


    Schreib mal obs hinhaut.

    Falls du bei warmen Motor das Problem hast, das beim Reindrehen der Standgasschraube die Drehzahl plötzlich sehr hoch geht und sich kaum auf einem schönen niedrigen Niveau einstellen lässt, so würde ich auf Falschluft tippen. Vergaserflansch verbogen durch zu starkes andengeln der beiden Befestigungsschrauben? Falls ja: Plan feilen.
    Und sonst: Kolbenschieber neu. ACH JA, zu allererst saubermachen. Alle Düsen und Schrauben rausdrehen und alles mit Bremsenreiniger durchpusten !


    Falls immer noch Mist: Ansaugtrakt überprüfen. Sollte alles so sein wie original. Nur dann ist genügend Unterdruck gewährleistet, so das genug Sprit aus dem Vergaser in den Luftstrom gesaugt werden kann. Also, abgebaute Sachen ggf. dranbasteln.


    Kolbenschieber wechslen. Nadel auch am besten.


    Falschluft ist ne Krankheit der BVF Vergaser. Bei mir half damals Umstieg auf Bing Vergaser. Teuer das Teil, aber der Lauf der Karre ist deutlich besser geworden damit. Und Standgas kann ich bis täng....................tämg......................tämg................ .......täng runterdrehen.

    Kerze raus und mal durchtreten. Abgsoffen kann ja auch vollgelaufen sein - sehr selten. Kerze rein und dann mal sehen.


    Ansonsten reinige den Vergaser - Ich tippe auf den Vergaser. Z.B. das Einlassventil für Sprit (oder wie das heißt). Das klemmt schon mal a bisserl nach langer Stansdzeit. Und sowieso, die Düsen im Vergaser Durchpusten und mal unten im Vergaserdeckel nach Rost ausschau halten.

    mmmh. Da muss was falsch gesteckt sein -Kerze gewechselt? Ansonsten Auch mal Kerzenstecker und Hochspannungskabel erneuern. Aber sicher bin ich mir nicht.

    Sehe ich auch so. Bloß nicht selber machen, das kriegt man NIE so hin, wie ein fertiger Kabelbaum - Glaub mir! Ausserdem Bin mir nicht mal sicher, ob du überhaupt Geld beim Eigenbau sparen würdest. Die Kabelstecker sind verdammt teuer - und verfalle nicht dem Glauebn, dass wenn du rechneruisch 30 Stüch brauchst, du mit 32 hinkommst. Vertun wird man sich dauernd bei solchen arbeiten. Jeder der schon mal nen Verstärker und Lautsprecher in sein Auto gebaut hat, wird mir da beipflichen.
    Hoffe wurdest von den Kollegen und mir überzeugt. Will dich ja nicht ins offene Messer rennen lassen...

    Bist du sicher, dass es sich um Rauch handelt, bei dem was da aus der Gummimanschette rauskommt? Oder könnte das Benzin/Luft-Gemisch sein? Im Zweifel eben dran riechen.


    Falls es wirklich Rauch ist, muss was im Auspuff/Krümmer dicht sein. Test: Durchpusten. Denn Rauch kann da ansich nur rauskommen, wenn die Verbrennungsgase nicht aus dem Auslass entweichen können. Der Kolben geht weiter runter und macht den Weg frei für den Einlass. Die Gase hauen dann dadurch ab. Evtl. mal Krümmer ab vom Zylinder. Läufer dann?
    Wenn nicht ist vielleicht - hoch spekulativ - der Kolben TOTAL verschlissen und /oder die Kolbenringe hin. Kann ich mir aber fast nicht vorstellen.

    Hi, neu heißt nagelneu oder ne gebrauchte nur neu eingebaut?
    Falls nagelneu: alle Kabelverbindungen prüfen - mehr fällt mir leider nicht ein.
    Gebraucht: wie "nagelneu" und evtl. Den Kontaktgeber tauschen. Evtl in Kickstarter treten und messen ob die entsprechende Spule saft abgibt.

    Ich fürchte bei diesem Problem und deren Beschreibung fischen wir alle im Trüben. Nichts gegen dich birgit, aber mit der Beschreibung könnte das alles und nicht sein. Bist kein Schrauben, oder? Je nach dem wo du wohnst könnte sich ja mal jemand deine Kiste mal anschauen.

    Hi Simsonneuling, hast du vielleicht an der Elektrik rumgefummelt? Denn eine defekte Spule kann nicht so viel Leistung wegnehmen. Die braucht im Exremfall 40 W. Und das in relation zu den 3 KW gesetzt ist nichts.
    Ich tendiere dazu, dass du ein Masseproblem hast. Sehr eigenartige elektrische Fänomene sind meist Masseprobleme.
    Welche Karre hats du 51/1 oder 52/2? Beim letzten Fall schau nach, ob deine Zündspule die Masseverbindung zum Motor hat. Bzw. folge den Ratschlägen weiter oben.
    Vielleicht mal ordentlich viel Kontaktspray in dein Zündschloss und einige mal hin und her schalten. Wirkt oft Wunder. Dann alle Steckverbindungen auf guten Sitz testen. Falls erforderlich, Kabelschuhe mit der Kombizange etwas zusammendrücken und wieder aufstecken. Dabei ebdnfalls Kontaktspray verwenden.
    Kontrolliere den Sitz der Schrauben zur Befestigung der Spulen. GGf. Lichtspule tauschen - wenn der Widerstand nicht stimmt. Messen: Kabel zum Zündschalter gegen Masse am Mopped - Zündstellung dabei auf "aus". Widerstandswert habe ich leider nicht - kennt den jemand?


    Viel Glück...

    Hi, jetzt mich nicht erschlagen - aber bei ner Schwalbe habe ich das alles ohne Warmmachen hinbekommen. Die Lager saßen fest und halten seit tausenden von Kilometern. Das ist zwar nicht die "gute" Methode, aber machbar.


    Erst bei ner MZ TS 250 war Warmmachen sinnig. Gleichzeitig hab ich die Lager im Tiefkühler bei -20°C gesteckt. Das zusammen funzte gut. Falls du auf Warmmachen verzichten willst, kannst ja einfach nur die Lager für ne Stunde in die Tiefkühltruhe legen. Direkt vor dem Einsetzten allerdings von Raureif befreien!
    +20 bis -20°C ist immerhin nen Temp.-Unterschied von 40°C. Da zieht sich das Lager schon um einiges zusammen.

    Hi,
    tippe auch auf Zündzeitpunkt. Hate das mal bei ner S51. Bei zu frühem Funken wollte die per Kickstarter nicht angehen.
    Vergaser könnte auch zu sein. Mal alles durchpusten. Oft setzten Rostpartikel aus dem Tank die Düsen etwas zu.

    Hi,
    auch ich hatte das gleiche Prob. Schließe mich den Vorgängern an: Zündspule müsste defekt sein.


    Bei mir hat die neue auch am Polrad geschliffen: Hab einfach die beiden Bohrungen wo die Befestigungsschrauben durchgehen mit einer Rundfeile etwas in die richtige Richtung größer gefeilt. (hab sozusagen Langlöcher gamacht)

    So was hatt ich an meiner S51 auch mal. Das ist eben das Dilemma: kommt er Funke sehr früh, kommt die Verbrennung schneller und bei hoher Drehzahl kommt die Explosion zum genau richtigen Zeitpunkt, um max. Schub zuerreichen. Beim Ankicken, kommt der Funke dann allerdings zu früh -> keine Anspringen.


    Daher haben Autos und Motorräder auch eine Zündfrühverstellung, die bei hohen Drehzahlen einsetzt.
    Bei Simson müssen wir uns mit einem Kompromiss zufrieden geben: Rel. gutes Anspringen, dafür weniger Dampf bei hohen Drehzahlen.


    --
    Martin