Beiträge von matrose



    Bevor du anfängst zu lesen in den Schaltplänen, hatte das selbe Problem, bei mir ging die Stromführschiene im Tacho auf.


    Also diese Schiene/Leiste ist genietet und eine dieser winzigen nieten ging auf under Kontakt war dann sozusagen unterbrochen, sah man erst als man den Tacho richtig abnahm und von unten betrachtete, vorher hab ich auch Tagelang daran gesucht!


    Wegen Schaltplan, da gibt es viele ;-) sag mal was du genau für eine SR50 hast.


    Gruß


    M.

    Zitat


    Original von Prof:
    SAE 80.


    MfG
    Ralf



    aber für was bzw warum ist dann da n anderer wert auf der einen roten schraube angegeben? gibt ja so kein weiteres öl was aufgefüllt wird? ausser das was ins benzin mit reinkommt. oder?

    Lösung:
    durch die Tachoeinheit geht doch so eine Kupfer oder Messing stromschine.
    Problem war das ich den Tacho immer nur nach vorn geschoben hatte um nachzuschauen. Somit konnte ich nie diese Schiene komplett sehen. auf jedenfall Lösung des Problems war das diese Schiene an einer stelle wo sie genietet war aufgegangen war (also die niete kaputt gegangen war). hab sie wieder zusammen gemacht, provisorisch erstmal aber es funzt wieder. und ich habe Stundenlang den schaltplan bekniet und die kabel durchgemessen :-/
    Abes es funzt wieder.

    Zitat


    Original von experimentator:
    Hallo,


    Zieh mal bei laufendem Motor das br/ws Kabel von Klemme 2 am Schaltbrett ab und halte es an Masse -jetzt muss dein Motor ausgehen-


    mfg Gert




    bei mir reicht es schon wenn ich das br/ws kabel an der Kontaktleiste abziehe, dann geht sie schon aus. werde mir wohl nen schalter legen :-)

    Zitat


    Original von Shadowrun:
    Dann mal Kontakte Putzen... Kontakt ist da aber wohl zu wenig.



    Ja aber davon kommt ja net das Problem wenn bei ausgeschalteten Zustand durchgang (Null OHM) herrscht das sollte doch der Fall sein, damit sie ausgeht oder hab ich das falsch verstanden? weniger als gegen Null Ohm geht ja schon gar net mehr. es sein denn ich habe nen supraleiter drinnen. (könnt ich dann ja teuer verkaufen *g*)



    Du beziehst auf das Braun/weiße kabel? logisch das andere wäre ja grundestzlich auf Masse.


    So getestet, Wenn ich kabel an der Zündspule dem entsprechend Teste geht ja auch ohne abziehen dann bei zündug aus = durchgang bei zündung ein ca 100 ohmalso wäre das OK.

    Zitat


    Original von Shadowrun:



    Also vielleicht ist da ein Kabel ab oder Der Massepunkt ist korodiert



    Hmm denke Klemmen isnd nicht korodiert weil, bevor ich nach dem dem Blinklichfehler suchte hat es funktioniert.


    Ist das Elba dafür zuständig weil viell hat das was abbekommen, beim tauschen der Kabel?


    Könntest du mir dein Schaltplan zukommen lassen? Weil auf meinen ist manches net lesbar :/

    moin moin,


    kannst du mir das bitte mal Anhand des Schaltplanes zeigen wo das sein soll? Komme an der stelle net weiter wo das sein soll?


    Abgesehen davon schaltet er ja die Elektrik wie hupe, Blinker ab. nur der Motor läuft und läuft :/

    Hallo,


    hab mir doch ne nen neuen Roller zugelgt nen SR 50/1 B.


    Bei dem ging am Anfang das Blinklich nicht. Alles durchgeprüft nach dem schaltplan von der (klabra - Seite :).
    So hab es gerade gefunden und Festgestellt das das ELBA falsch angeschlossen war. Das einfachste wie immer zum Schluss :-).


    ABER nun läuft der Roller weiter auch wenn ich ihn ausschalte. Kann IHN nur abwürgen oder Choke ziehen. Die Elektrik schaltet er ab aber sie läuft weiter auch ein starten ist möglich wenn der Zündschlüssel gezogen ist. aber wie schon gesagt die Elektrik ist tot.


    Hat da jmd Lösungsvorschläge?



    Aber ist es eigentlich nicht schon eindeutig das sie darein fällt weil in meiner ABE steht eine 60 drinnen? heißt das dan nicht automatisch sie ist für 60 zugelassen und ich darf sie mit meinen Führerschein fahren weil sie ja sonst nur 50 bzw 45 fahren dürfte wenn später zugelassen?

    Die ABE ist von der Dekra ausgestellt.


    Hab gerade nochmal nachgeschaut auf dem Typenschild steht 1990.



    Was passiert wenn ich beim KBA anrufe und für meine "verlorengegangene" ABE eine neu austellen lasse? Da muss ich ja dann auf jeden Fall angeben wann sie hergestellt worden ist. Ist das damit dann die Erstzulassung?


    Oder haben die irgendwo die Daten gespeichert, und können reel nachvollziehen wann die bei denen (KBA) als erstzulassung auftaucht?

    Ich habe heute eine SR50 mir zugelegt, nun schau ich mir gerade die Papiere an und bin nochmal über meinen Führerschein (Klasse 3 (nur Auto)) gestolpert.


    In dem Gesetz wegen den 60 km/h steht das ich es fahren darf wenn die Erstzulassung vor dem 28. Februar 1992 liegt.


    So als Unterlagen habe ich eine Betriebserlaubnis bekommen die abgestempelt ist vom 13.05.93. Es steht aber keine Erstzulassung drin. Der Verkäufer bestätigte mir aber das es 1990 zugelassen wurde.


    Was ist nun richtig. bzw: wie kommt man an die Unterlagen von 1990 ran? Damit ich die SR50 ohne Gefahr fahren kann?
    Wurden sozusagen mal neue Dokumente ausgestellt?


    Es steht aber (in der Betriebserlaubnis(Dekra Gutachten)) drinnen das Sie bis 60 km/h zugelassen ist? Darf ich sie, mit meinem Führerschein, dadurch so schnell fahren?


    Gruß und Dank


    M.



    PS: Wenn es nötig ist stelle ich euch das Heftchen hier mal rein!