Beiträge von Nachschlach

    Jop, ich hab ja, was ich wollte, die Wattzahlen der Spulen, danke nochmals dafür.



    Das andere ist zugegeben Spielerei, eben mein Winterprojekt, aber so kann ich mir eine funktionierende Zündung beiseite legen, eben die, die jetzt verbaut ist.


    Und falls es doch klappen sollte ( was ich eigentlich nicht bezweifle ), dann kann ich auch eine hellere Frontlampe nutzen, einen stärkeren Zündfunken bekommen und das alles ohne VAPE.


    Spielkrams eben.

    Jetzt verstehe ich Dich.


    Die Ladespule ist die Spule, welche für die Erzeugung der Wechselspannung beiträgt. Die Bezeichnung findet sich manches Mal in der Literatur. Daher die Mißverständnisse.


    Was ich meine ? Nun ja, soweit ist mir jetzt klar, worum es sich bei der Grundplatte handelt. Da sie höhere Wattzahlen hat, als meine momentan verbaute, werde ich sie also nehmen und dann auf den 12 Volt aufbauend meiner Schwalbe ein paar Veränderungen spendieren. Das nur, um konstantes Licht zu bekommen.


    - Das Bordspannungsnetz wird auf Gleichspannung umgebaut werden.


    - Eine Thyristorzündung wird eingebaut werden.


    dafür muß ich eben nur robbis Pläne auf 12Volt-Tauglichkeit umrechnen.

    Zitat von heimde

    Vielleicht nochmal den Zusatz... Die Zündspule hat nichts mit dem Licht zu tun und auch nichts mit der Bremse oder den Blinkern.


    Klar


    Zitat von heimde


    Somit hat die Zündspule bisher nichts mit den angesprochenen Spannungen oder auch Spulen zu tun tun.


    Das ist mir klar, ist nichts weiter, als ein Trafo, kein Generator.


    Zitat von heimde


    Es sei denn Du meinst die "wirkliche" Ladespule. Die ist nämlich lt. Namen nicht für das "Laden" der Batt. zuständig, sondern läd sozusagen die elektronische Zündung auf.


    Welche elektronische Zündung ? Eigentlich ists doch der Generator für den Wechselspannungskreis der Schwalbe, sowie für den Gleichspannungskreis wie Blinker, Hupe, Standlicht. Zündung ist Unterbrecher mit eigener Erregerspule.


    Zitat von heimde


    Rein von den Begriffen handelt es sich bei beiden Spulen um "Lichtspulen" (Also Bremslicht / Ladung... und Licht)


    Das hab ich soweit auch verstanden. Danke nochmal für den Hinweis. Jetzt muß ich also nur noch robbikaes Pläne auf 12 Volt umrechnen und kann dann anfangen, Thyristorzündung und Gleichspannungsanlage einzubauen.


    Da gibt es kein anderes Polrad für 12 Volt ? Ganz sicher ?

    Abgrillen am 31.12. ? Nette Idee. Und die Örtlichkeit bietet sich ja an, Fleisch läuft da rum und das Abfackeln hat der Herr Schweiger auch gerade in seinem Schuppen geübt :D


    Ich hoff mal, daß ich es im Januar schaffe, zum U-Boot zu kommen.


    Hamburg-West hat doch viel Bauschlossereien, ich hab da auch schon so manches für meine MZ schweissen lasen. Frag einfach mal nach, viel mehr, als 'nen Fünfer für die Kaffeekasse wirds schon nicht kosten.

    Immer nach Schema F vorgehen :



    1. Nachsehen, ob Kerze naß.


    1.1 Wenn ja, dann ist die Spritversorgung gegeben. Weiter mit Punkt 2


    1.2 Wenn nicht, dann nach sehen, ob sprit aus dem Hahn kommt ( Spritleitung ab und nachsehen ob Sprit fließt, wenn der Hahn geöffnet ist.


    1.2.1 Wenn ja, zu Punkt 2


    1.2.2 Wenn nicht, dann stimmt irgendetwas mit dem Hahn nicht oder der Tank ist nicht sauber und muß mal gereinigt werden. Entferne den Sprithahn und reinige den, besonders auf die Dichtung achten!


    1.2.2.1Wenn Hahn sauber, aber immer noch kein Spritfluß, ist Sprit denn vorhanden ? Ist mir auch schon passiert. 'n Wolf gesucht, aber alles, was fehlte, war Treibstoff.


    1.3 Fließt Sprit aus dem Hahn, dann kann noch der Vergaser verdreckt sein, reinigen! Zerlegen, reinigen, zusammensetzen.


    2. Sprit ist da. Prima. Dann ist die Kerze nass, aber die §$%§$% Mühle springt trotzdem nicht an ?
    Überprüf den Zündzeitpunkt, den Kontaktabstand und die Farbe des Zündfunkens. Näheres dazu hier im Archiv, such mal, hilft.


    Zündzeitpunkt und Kontaktabstand stimmen, Sprit ist da, Zündfunke kommt, sie springt aber immer noch nicht an ?


    3. Zündkerze wechseln, kaum zu glauben aber manchmal hilft das wirklich.



    Und wenn alles nichts geholfen hat, trink in Ruhe ein bier, sieh Dir nochmal alle Infos an, die Du bekommen kannst ( http://www.miraculis.de ) und denk mit dem gewonnenen Wissen nochmals nach. Meistens ist es nur eine Kleinigkeit, die fehlt oder nicht stimmt.


    Und nicht verzweifeln, alle Fehler lassen sich finden.


    Meistens.


    Komm am Donnerstag mal zum Gänsemarkt, da werden Sie geholfen. :wink:

    Zitat von schwalbenfahrer


    Die Idee mit dem Tannenbaum ist gut. Ne Lichterkette auf 6 Volt wär aber auch nich schlecht. Hätte ich Zeit, könnte ich mir ja noch was aus meinen restlichen LEDs zusammenlöten.


    12 Volt ist auch gut, wenn nicht sogar besser, ich hab noch zwei Autobatterien hier liegen und der Anhänger braucht etwas Last, damit er nicht so stark hüpft.

    Zitat von Malte91

    Was haben die den da früher reingekippt ?! Das wolln wir lieber garnich wissen :wink: mfg malte


    Vieleicht haben die früher Öl genommen ?

    Was ist das "neue" ? Ich habe ja bereits die 25Watt-Spule drin, ist das dann schon das "Neue" ?


    Ich möchte nicht auf 12 Volt umrüsten, also, kein Hallo-Licht. Mir reicht schon 45 Watt Bilux. Nur eben, ob zwei 35Watt-Spulen noch funktionieren wäre hier die Frage


    Also, ob das dann ersten zweimal 35Watt wären und ob dann auch noch die Zündung einwandfrei funktionieren kann.

    Moin moin,


    mal eine Frage an die technisch Versierten unter uns.


    Ist es möglich, bei einer 2er Schwalbe (U-Zündung) die 25Watt-Lichtspule einfach gegen eine 35Watt-Spule zu tauschen ?


    Bringt das dann auch 35Watt Lichtleistung ? Gerüchteweise soll das mit dem alten schwarzen Polrad nicht machbar sein, da dann das Magnetbild nicht mehr stimmt, hat das mal jemand versucht und kann einen Realitätstestbericht abgeben ?


    Ists denn dann auch möglich, die Ladespule gegen eine 35Watt-Spule zu tauschen ?
    Ich frage, um genug Leistung zu erhalten, um der Schwalbe eine Gleichstromanlage zu bescheren und damit ohne Vape genügend Licht für Fahrten in dunkleren Zeiten zu ermöglichen, ohne dabei immer raten zu müssen, ob das ein Schatten oder ein Berg da vor mir ist.