Beiträge von Alex74

    Eben - das was der da gurkt wurde schon in den 70ern als billiger Hokuspokus entlarvt.


    Die rechnen wohl damit, daß die Leute über 30 Jahre vergessen haben, daß das ein Schwindler ist (genau wie alle anderen auch)... :rolleyes:

    Ich kann von Improvisation hier nur abraten, habe es selber mit 2-Cent-Münzen und Unterlegscheiben probiert - die scheren sehr schnell wieder ab.


    Seit wieder eine originale Scheibenfeder drin ist, ist Ruhe.


    Gruß Alex

    Ja, rund 200 Euro kostet dieser Spaß.


    Warum hast Du nicht einfach ein Kennzeichen besorgt? Dafür muß die Kiste ja nichtmal fahrbereit sein.


    Oder - wenn schon entgegen aller Regeln - die Schwalbe einfach umparken und den roten Aufkleber entfernen. Oder umparken und ne große Moppedplane drüberziehen.


    Mit diesen roten Beppern ist nicht zu spaßen - ich hatte mal in meiner Anfangszeit einen auf meine TS150 bekommen - und die Kleberreste sieht man bis heute! Im Grunde ist das Sachbeschädigung, aber da ist man machtlos. Und die StVZO ist dazu da, eingehalten zu werden...


    Gruß Alex

    Ich habe neulich eine Goldwing überholt. Ich behaupte mal an Lämpchen und Schnickschnack war die die Königin aller Goldwings. Und überall türkische Fähnchen dran.


    Meiner Erfahrung nach ist das Fahrzeug als solches ein wichtiges Statussymbol für unsere türkischen Mitbewohner; wenn es also kein BMW sein kann, wird sich zumindest ein neuer Roller gekauft.


    Äquivalent zum Umstand, daß auhc ich sonst noch nie einen Türken Motorrad habe fahren sehen dürfte wohl die Tatsache sein, daß ich auch noch nie einen in einem Kleinwagen sah - und wenn dann war er drei Meter tiefergelegt, vor lauter Spoilern war das eigentliche Fabrikat nicht mehr auszumachen, genausowenig wie der Fahrer hinter vollvertönten Scheiben...


    Gruß Alex

    Kann ich bestätigen; bis vor kurzem fuh ich auch noch einen Golf II, 225.000 aufm Buckel, lediglich die Kopfdichtung war nach außen hin nicht mehr die beste.
    War der mit Abstand solideste Wagen den ich je hatte - kein Karosserieknirschen, kein Plastikknacken, richtig gut verarbeitet alles.


    Leider war mir auf Dauer die Versicherung zu teuer weil Gölfe halt gerne von Fahranfängern tiefergesägt und verheizt werden.


    Gruß Alex

    Och, viele andere sagen daß der schon nach 20-30 tkm am Ende gewesen sein soll.


    Am Ende lag der Anteil der reinen -Teile-Produktion beim Trabi bei über 30%.
    Auf Dauer ist das natürlich wirklich teurer, aber das lag weniger an der Haltbarkeit der Motoren als daran, daß so gut wie keine Neufahrzeuge in den Verkehr kamen weil man Jahrzehnte drauf warten mußte.


    Außerdem denkt man an sowas bei Planungsbeginn eher weniger; der Trabi-Motor kam noch aus einer Zeit, wo auch im Westen der Zweitakter im Auto salonfähig und alles andere als kurzlebiger war.

    Ist nicht ganz korrekt - die Planung dafür, daß im Werk auf Lizenz VW-Motoren zusammengesetzt werden würden um sie in den Trabi einzusetzen wurde schon 1988 eingeleitet, allerdings beschleunigte die Wende das ganze dann erheblich - ein Grund wieso der 4-Takt-Trabi dann so unausgereift war.


    Ein Grund den ich mir gut vorstellen könnte:
    Zweitakter sind in der Herstellung einfacher und billiger - Ressourcenschonung war eine der Maxime der Ost-Staaten.


    Gruß Alex

    Zitat

    geh zur Polizeiwache, lass Dir bestätigen daß die Karre nicht geklaut ist


    Muß nichtmal - das macht das KBA nämlich mit dem EMail-Antrag dann selbst.


    Gruß Alex

    Jedenfalls sieht die MadAss besser aus als jeder Roller (mit Ausnahme der Schwalbe).


    Was mich persönlich stört ist das kleine Tankvolumen. Ich finde halt 300 km Reichweite sollten für eine 125er schon sein (bzw. 200 für eine 50er).


    Gruß Alex

    Die MZ Mastiff hatte das auch (und das war kein (!) H4 Licht!); herstellerseitig geht das halt - oder Du läßt es Dir selbst eintragen, dafür brauchst Du halt wohl nen sehr verständnisvollen Prüfer...


    Gruß Alex

    Hallo!


    Ich kann Dir eine Lackiererei empfehlen, in Mannheim, Stadtteil Feudenheim:


    http://www.helfert-mannheim.de/


    Die Lackmischung für einen Simson Star habe ich dort mal umsonst bekommen und als ich mich auf die Suche nach einer Lackiererei machte, die mir zwei Teile meiner Schwalbe neu lackieren könnte, war unter einem halben dutzend Betrieben die Lackiererei Helfert der mit Abstand preisgünstigste Anbieter - und bei der Beratung dazu auch der netteste.


    Trotzdem ist Lackieren lassen natürlich etwas, das einiges an Geld beansprucht - aber auch nach meinen eigenen Erfahrungen qualitätsmäßig jedem Selbstversuch vorzuziehen.


    Schau mal bei denen vorbei, wir wurden da erstmal von einer Katze empfangen :-D


    Gruß Alex

    Kann mich dem nur anschließen; bitte halte Dich halbwegs an die Orthographie und Syntax der deutschen Sprache, das macht das Helfen einfacher.


    Gerade weil Ferndiagnosen ohnehin immer eine diffiziele Sache sind, wären wir Dir dankbar, wenn Du das Problem etwas näher erläutern könntest.
    (Vorgeschichte, wann und wie hat sich der Fehler das erste mal gezeigt, bisher versuchte Lösungen, etc.)


    Gruß Alex

    Zu 2: Geht das bei Euch, Schein mit 17 aber immer Beifahrer dabei? Danns ists im Falle einer Schwalbe ne gute Frage...


    Zu 3: So wie mans schreibt. Simm-Sonn. Könnte die alle erschlagen die immer (beim parken) drei Meter nebendran stehen und sagen "gugg mal, ne Simmsen... :))


    Gruß Alex

    Das eigentliche Problem ist ja nicht die Garnitur, sondern die alten DKF-Lager. die halten selten länger als ein Kolben und können halt nicht ganz so einfach gewechselt werden.
    Aber nach der ersten Totalregeneration (mit Qualitätslagern) muß man wohl tatsächlich nie wieder was anderes als die Garnitur wechseln.
    Übrigens halten "moderne" Viertaktrollermotoren auch nicht länger; Erfahrungswerte eines Vespa-, Sym-Händlers hier in Mannheim: "bei Vespas etwa 25.000 km, Sym etwa 15.000".


    Gruß Alex

    Dilemma...


    90% der Weltbevölkerung teilen vermutlich ihre Ansichten.
    Hätte er eine Frau aus einem mittelafrikanischem Dorf in die Sendung geholt hätte sie vielleicht das selbe gesagt (unter der Vorraussetzung daß sie die Familienpolitik der Nazis kennen täte) - hätte Kerner diese auch rausgeschmissen? Wohl kaum.


    Unsere Demokratie ist stark genug daß jeder ruhig den größten Blödsinn schwätzen darf, und wer andere nicht das reden läßt was die denken, der ist kein Demokrat....meine Meinung.


    Gruß Alex

    Mal vom Aussehen abgesehen, vom Anbau großer Topfkäse wird bei der Schwalbe ja meist abgeraten da es das Lenkerflattern begünstigt (umso mehr, je mehr Gewicht da hinten drin ist).


    Wie ist das bei Dir und diesem....ähm...diesem...Ding...? :-D


    Gruß Alex

    Baumschubser: Es kommt einfach auf die Sichtweise an.
    Fakt ist: es gibt sehr gute Exemplare aufm Gebrauchtmarkt. Und diese kosten keine 600 Euro, sondern meist um die 250-400 Euro, je nach Größenwahn des Verkäufers.


    Der Durchschnittsrollerkäufer ist kein Top-Restaurator, deswegen greift Dein Vergleich mit dem Selberrestaurieren nicht, so jemand muß sich am Gebrauchtmarkt orientieren wenn er einen neuen Roller mit einer Simson vergleichen will.


    Mit den Restaurationskosten an sich hast Du natürlich recht, wobei es da aber halt vor allem auf den optischen Zustand ankommt, denn (fachmännisches!) Lackieren und Co. macht da einfach den größten Batzen aus.


    Gruß Alex