Beiträge von robustfetischist

    dass er wenn er fast ausgehtt rückwärts wieder weiterläuft geht. hatte ich auch mal. würde auf die zündeinstellung tippen, ablagerungen auf dem kolben...hm. wenn sie so hoch sind dass sie in irgendeiner weise die steuerzeiten beeinflussen höchstens, aber sonst eigentlich nicht. also wenn da bei der elektronik was nicht hinhaut dann kann das die seltsamsten folgen haben, kann auch daran liegen.
    mir ist mal bei nem lanz bulldog mit 4schar pflug hintendran der motor verreckt und rückwärts wieder angegangen... *schauder* DAS war unschön!

    komm bloß nicht auf die idee das polrad mit nem hammer abzukloppen...ganz schlecht. mir ist neulich ein polrad auseinander geflogen weil der vorbesitzer wohl ein freund vom hammer war.
    polradabzieher gibts so gut wie überall, meist so 3 euro teuer.
    meinst du die schraube vom unterbrecher?, für die verstellung vom unterbrecherabstand? müsste man wenn man den unterbrecher abkriegt (muss man dann wohl zerstören...ist aber nich teuer) mit ner zange rausdrehen können. falls es die ist würd ich auch vom ausbohren abraten, da das material der grundplatte sehr weich ist. und eben die schraube so klein. vll kommt man ja auch von hinten ran, ich glaub das schraubenloch geht durch die grundplatte komplett durch. beschreib doch einfach mal genauer :-D

    solange es nur ein bisschen ausgefranst ist sollte das kein problem sein, wenn die kettenschläuche da drin noch halten kannst es auch so lassen. metallfix oder metallkleber universal, zu haben in jedem baumarkt, helfen bei sowas gut, ist ne art spachtelmasse. eignet sich auch um stehbolzen einzukleben wenn das gewinde aus aluminiumguss vom motor raus ist. hitzebeständig und hält wie teufel.
    hab vorhin noch nen seitendeckel gefunden :D
    aber der gehört zu meinem einen star, sonst hättstn haben können...

    meiner hat auch nur nen zwacken gekostet! und naja...leider sind die simmerringe fertig, und der motor war übel fest, das heißt nochmal n bisschen einfahren die kiste. aber gelaufen ist der auch nach ner grundreinigung sofort wieder...faszinierend sowas. gute moppeds!
    außerdem ist der lack da wo er rot war nur noch grau....hab irgendwann mal in nem bericht gelesen dass man früher bei den dingern schon mitm polieren aufpassen musste weil sonst die grundfarbe durchkommt :D:D:D:D

    habicht bin ich auch noch am suchen...langsam wirds aber dünn mitm platz und der zeit bei 11 möps :roll:
    gibts irgendwo ne vernünftige adresse im inet für simmerringe? bzw welche größe haben die überhaupt. wenn ich die demnächst mitbestell kann ich nämlich versandkosten sparen, nur weiß ich halt die größe nicht. ist ein normaler 3 gang motor, gebläsekühlung. oder kann man irgendwo komplettsätze mit lagern etc bestellen?

    shice :D
    hmnaja...hab noch nen anderen star/schwlbemotor liegen ich denke mal ich werd den mal einbauen...der ist bei nem kumpel von mir bis zuletzt gelaufen.
    wenn ich mich recht entsinne muss man den 3gang gebläsern den motor trennen für nen simmerringwechsel ne? war dat nich so dass die kw-lager im getriebeöl laufen? mist. ich würds zwar hinkriegen aber...der motor war halt noch nie auf und klingt echt noch wie seide vom mechanischen her. :bounce::bounce:
    naja für nen zwacken... da hat man ja kostentechnisch noch spielraum :-D

    moin!
    ich hab vor ner weile für 20 euros nen star gekauft als et-träger, der war aber noch so gut, kpl und unverbastelt dass ich ihn nicht zerpflückt sondern nur zerlegt, gesäubert und wieder zusammengebaut hab. springt einwandfrei an, kerze, kabel, kontakte und die durchführung vom zündkabel sind auch neu. sprit ist auch neuer drauf, tank sauber, vergaser sieht auch gut aus,durchgepustet etc und ist vernünftig eingestellt. das problem ist jetzt, dass er im leelauf gut läuft, 1-2mal nimmt er auch bis vollgas gas an im leerlauf, aber danach und unter last kann man den eimer im halblast bereich und bei halbgas völlig vergessen, da passiert gar nichts bzw. er geht aus. mit choke-spielerei und vollgas kann man ihn auch unter last in höhere drehzahlbereiche bringen, wo er dann wieder echt gut läuft und einem wirklich den kitt aus der mütze drückt. woran kann das liegen? hab schon 3 meiner guten vergaser ausprobiert, immer haargenau das selbe problem. sind das die simmerringe? das vögelchen stand vorher mind.2 jahre. aber mit def. siris müsste er doch immer mies laufen oder? an der kerze ist son bisschen dunkleres zeuch unten dran und er qualmt auch aus dem auspuff, aber ich glaube das er das macht weil ich ihn mit 1:25 fahre erstmal (motor war fest, hab den kolben rauskloppen müssen) aber zylimäßig sieht alles wunderbar aus.hat da jemand schon irgendwelche erfahrungen mit gemacht? hoffe das war jetzt nicht zuviel auf einmal! danke im voraus.

    hab mal für ne halbkette nen scheinwerfer noch kpl original verpackt gefunden im alten englischen lager hier in munster. hab dafür von nem bekloppten schrotthändler, halbkettenbesitzer und dkw sammler 2 komplette schwalben (verbastelt, aber wurscht) gekriegt...der is mir bald um den hals gefallen :D
    aber n 166 is geil...steht hier in munster auch noch rum, 1 oder 2 stück.

    man dankt!
    echt geil wie schnell das hier geht :D
    ich werde die gute frau denn mal löchern...also mit fragen!
    und ich war schon immer kurz davor zum tüv etc zu rennen...für teuer geld.
    hatte sage und schreibe 6 verschiedene meinungen von händlern, sachverständigen, tüffis usw... dabei isses so einfach!

    ich wollte bei denen auch mal anrufen weil ich mehrere papiere auf einmal bestellen wollte und fragen wollte ob ich übers kba auch irgendwie an papiere für meine 61er zündapp kriegen könnte (is ne 50er), weiß das hier jemand? und woher krieg ich die telefonnummer von der frau hilbig? bzw überhaupt ne nummer vom kba? auf kba.de is keine zu sehen. :|

    hab ne star mit knapp 7000km, allerdings tacho kaputt. der motor klingt echt wie seide und war noch nie auf, das sieht man. könnte so ca. hinkommen. dann meine s51 mit 33000, lt. vorbesitzer bei 30000motor kpl überholt (daher wohl auch das jetzige kolbenklappern X(X(X(
    und noch ne star mit ca. 50000. allerdings n unfallmöp, das fährt im mom nicht.
    hatte mal ein mopped mit nachher 95000 runter, war aber ne dt 50 von yamaha, aber trotzdem. zwar üüüübel ausgelutschtes fahrwerk nachher, aber motor lief immer so einigermaßen. trotzdem...simson ist einfach einfacher, leistungsstärker, verbraucht weniger und ist billiger. und teile gibbet auch immer.

    falls man nen kompressor hat kann man auch wunderbar selber sandstrahlen. haufen von dem spezialsand (is nich teuer) innen eimer rein und dann dieses spezialrohrdingsda (auch nich teuer) reingesteckt und dann saugt die am rohr vorbeiströmende luft den sand halt an und schießtn vorne raus. geht auch nass, also mit wasser noch zusätzlich zur luft, das ist nicht so staubig und mann kann den sand dann besser auffangen, kann man nämlich 2-3 mal benutzen. wunderbare sache!
    seeeehr gut geht auch ätznatron: heftige säure, greift alles organische an wie teufel (hab 2 fette narben seit wir aufm bau damit ölfarbe abgemacht haben^^) greift aber KEIN plastik etc an, nur mit alu sollte man vorsichtig sein, das löst sich schnell auf. blech kann man damit wunderbar innerhalb allerkürzester zeit kpl vom lack befreien. und man kanns halt in ner plastikbütt machen. gut für fiese ecken und es geht eben sehr schnell. nur wie gesagt: vorsicht mit dem zeug, gummihandschuhe und ärmel sollte man schon tragen. riecht auch n bisschen komisch, wird man aber nicht beduselt von. (schade :D )

    dann malste dir entweder mitm edding da was hin wo sie jetzt ist (also die grundplatte) und ansonsten kann man so ne absolut simple moppedzündung auch ohne markierung einstellen, brauchst bloß nen messchieber (zollstock zur not geht auch) und ne fühlerblattlehre für die 0,4mm kontaktabstand. da kann man aber auch alufolie doppelt gelegt nehmen. was den motor angeht: such dir n paar anleitungen zusammen und leg los, überleg vorher immer kurz was du machst und gut ist. mein s51 motor den ich nach nem getriebeausgangswellenbruch völlig ohne ahnung mit 3 anderen motoren als spender zerpflückt und wieder hingekriegt hab läuft nach 3 jahren auch immer noch. die technik der dinger ist echt simpel und robust sind sie auch. perfekte mopeds für learning by doing also.


    ps:n kumpel von mir macht auch LKW...der wollte sein s50 polrad mitm hammer abnehmen da er keinen abzieher dafür hat. frag mich nicht wie er das gemacht hat aber sein polrad eiert wie sau jetzt, er ist abgerutscht und hat ne spule zerkloppt und das motorgehäuse hat nen riss...soviel zu den LKW leuten :D
    aber ums möp isses schade.

    ich weiß nicht...schwalben sind ja schöne mopeds, aber 1500 euro?? da gibts doch wahrlich bessere angebote vom preis her.wenn man eine simson bzw überhaupt ein moped wie neu kauft ist das doch langweilig. ich find ein bisschen patina schöner, den lack bei meiner 61er zündapp werd ich auch nicht neu machen weil man so einfach sieht dass das möp alt ist. solange da kein böser rost bei ist ist das doch auch nicht wirklich nötig, ich meine die meisten hier fahren doch die schönen alten mopeds grade weil sie stil haben und eben nichts so neues sind. ist jedenfalls so meine meinung. :)

    ja also ich bin grad dabei nen schönen kpl originalen star fertig zu machen. noch n paar probleme mit dem motor, aber sonst geht das teil für 4 jahre standzeit ganz gut (neuteile bis jetzt: kontakte, kerze, zündkabel+stecker).
    dann ist da noch eine S51 mit nem kolbenfresser oder so, noch nicht reingeguckt. und ein 2. star mit nem unfall...usw usf... ich mach immer mind 5 sachen gleichzeitig :rolleyes:
    "nebenbei" kriegt mein baby, 61er hanomag, noch ne neue kupplung. das wärs soweit im moment glaub ich. :smokin: