Beiträge von STORM

    Interessante Idee! Wenn dir der Fred mit Beschreibung oder sogar ein Bild von der Lösung begegnen sollte, könntest du das vielleicht posten. Wäre cool!


    Zitat von XJR-Jens

    und einen 45 cm Oberarm


    :shock: krass! Bist du sicher, dass du richtig gemessen hast?



    :D

    Hallo Leute! Helft mir bitte mal kurz beim Denken....


    Es gibt derzeit ein supergünstiges Angebot in der Region für einen Komplettumbau auf LPG mit allem drum und dran (Tüv, Leihwagen, etc.) für 1555 Euro. Verbaut wird meines Wissens ein Kit der besseren Qualität (italienischer Hersteller?).


    Ich habe einen Ford Escort Kombi 1,6 16V Baujahr 98. Gut, die Kiste ist alt, aber neuwertig. Habe ich von einem Rentner mit original 14tkm übernommen. 1a gepflegt. In knapp einem Jahr habe ich 15 000 km mit dem Auto zurückgelegt. Der Wagen ist zwar ein wenig untermotorisiert, verbraucht allerdings dafür auch nicht soooo viel. Ich schätze um die 7 bis 8 Liter im Schnitt.


    Was meint ihr? Lohnt sich der Umbau? Nach meiner groben Rechnung würde sich die Anlage bei der Laufleistung pro Jahr nach ca. 2 Jahren amortisieren. Was spricht für oder gegen den Umbau? Sollte man das bei einer alten Karre vielleicht ganz lassen?


    Bin gespannt auf eure hochgeschätzten Meinungen!

    Als Bremszug eignet sich der Kupplungszug vom SR50 ganz gut. Aber auch nicht perfekt. Bei meiner Schwalbe ist das zumindest so. Absolut perfekt wäre ein selbstgebauter oder speziell angefertigter Bremszug. Einen Tick (ca. 5mm) kürzer wäre ideal, denn die Bremshebelstellung am Rad lässt sich leider nicht fein genug einstellen.

    Gates will Kernkraftwerke für den Hausgebrauch bauen? Klingt doch gut! Wenn der Minireaktor eine Fehlfunktion hat, einfach die Fenster schließen. Wenn das nichts hilft, Reaktor runterfahren und wieder hochfahren. Im Notfall Reaktor einfach platt machen und neuinstallieren :D

    Ihr Franken seid schon arme Schweine. Formell "eingebayert", aber weder glücklich damit, noch von den echten Bayern als solche akzeptiert... :D:smokin:


    Ich wäre für eine Separierung Bayerns aus der Bundesrepublik und Installation eines Königs. So wie früher in guten alten Zeiten eben :wink: Ich würde mich sogar opfern, und die schwere Bürde des Königs von Bayern freiwillig auf mich nehmen :D

    Wieso wird dem Hilfesuchenden der Wechsel zu einem ollen BVF empfohlen, wenn schon ein Bingvergaser vorhanden ist?? Einfach Düsen checken und für wenige Groschen umdüsen fallls nötig. Einzustellen ist der Bing kinderleicht und läuft absolut zuverlässig.


    Lukas_4/1: Die Datenblätter erläutern alles was man zum Bing wissen muss ganz gut. Falls du Detailfragen zur Einstellung hättest, frag einfach nochmal nach.

    Zitat von möffi

    nachteile: das kind sieht nix

    Stimmt!


    Zitat von möffi

    nachteile: und es kommt meist noch nicht an die fußrasten dran.

    Falsch!! Beim Stamatakis-Sitz sind stufenlos einstellbare Fußbänder dabei. Einfach mal auf das Foto gucken!


    Vorteile:


    1.) Kind kann weder nach hinten, seitlich und schon gar nicht nach vorne vom Moped fallen! Bei einer scharfen Bremsung oder einem Rempler ist das Kind am Rücken des Erwachsenen besser geschützt als vorne!
    2.) Wenn das Kind einpennt (was bei meinem Junior auf dem Moped ständig vorkommt!) ist es hinten auf dem Universalsitz auch ohne festhalten gut fixiert
    3.) Der Sitz ist tüvgeprüft und ist für alle Mopeds zugelassen. Kann also von der Schwalbe auf die S51 und von dort dann weiter auf die große Maschine umgegurtet werden.
    4.) Das Ding ist in 5 Minuten festgezurrt und auch wieder in 5 Minuten vom Moped abmontiert. Ganz ohne Werkzeug!
    5.) Hinter dem Erwachsenen ist das Kind viel besser vor Wind und Wetter geschützt!


    Aber es stimmt - das Kind sieht nix und das war auch der Grund, warum mein Kleiner den Sitz einfach nicht leiden konnte.

    Ja, doch. Das System ist einfach wie genial. Der Sitz wird mit ein paar Gurten an der Sitzbank festgezurrt. Klappt eigentlich bei jedem Moped und Motorrad.


    Neu ist der Sitz recht teuer. Im Winter bekommt man ihn recht günstig bei Ebay. Wenn die Saison beginnt, werden die Ebaygebote fast so hoch wieder Neupreis.

    Ohne das Thema weiter vertiefen zu wollen, weil es wirklich schon x-mal ausführlichst durchgekaut wurde, muss man mal feststellen, dass die Oktanzahl nur die Klopffestigkeit beieinflusst. Die wiederum hängt mit der Verdichtung zusammen. Und soweit ich weiß, wird die höhere Oktanzahl hauptsächlich mit Zugabe von Methanol erreicht? Merklich besser "brennen" wird Super nicht. Und nimmste Normal und kippst einen winzigen Schluck Spiritus mit rein, haste auch mindestens Super wenn nicht Superplus.


    Abgesehen davon, tankt eh kein Mensch mehr Normalbenzin, weil es das selbe kostet wie Super. Oft ist in der Normalzapfsäule auch Super drin, weils keinen Unterschied mehr macht und es Normalbenzin in allernächster Zeit gar nicht mehr geben wird. Folge: Alle 1er Schwalben werden zukünftig mit über 70 Sachen durch die Cities düsen... :smokin:

    Wenn ich einen Schluck Super V-Power mega Oktan high Level mit 5% Nitromethananteil nehme, wächst mein Schwanz auch um mindestens 30 cm! :wink: :D

    Ob Normal, Super, Super Plus, etc. dürfte bei einer ordentlich gewarteten Schwalbe gar keinen merklichen Unterschied machen. Ich würde sogar so weit gehen, und behaupten, dass Normalbenzin das Optimum für ein Ostmoped wäre.


    Die Leistungsschwankung ist ergo mit Sicherheit nicht auf die Qualität des getankten Sprits zurück zu führen. Außer die Tankstelle hätte uralten Sprit (mehrere Jahre alt) in die Zapfsäule gepumpt...

    Für meinen Junior habe ich auch mal den original DDR Kindersitz für die Schwalbe besorgt. Allerdings erschien mir das Teil für einen 2 Jährigen nicht sicher genug. Dann habe ich mich ein wenig umgesehen, und den tüvgeprüften Universalsitz von Stamatakis besorgt:



    Den hat der Kleine aber nicht gemocht. Er wollte einfach nicht hinten sitzen. Inzwischen ist er schon größer und sitzt seit seinem 4ten Lebensjahr einfach vorne mit auf der Sitzbank und hält sich am Haltegriff am Lenker fest. Die Füße haben gut Platz auf dem Motortunnel. Das ist aber nur was für kurze Ausfahrten bei Schrittgeschwindigkeit. Bei längeren Ausfahrten würde ich den Stamatakis-Sitz nehmen.

    Naja, eine Relation zwischen Hubraum und Verbrauch zu erstellen und die unterschiedlichsten Fahrzeugtypen miteinander zu vergleichen, ist meiner Meinung nach nicht sehr sinnig. Bei diesem Vergleich müssten ja echte Hubraummonster (LKW´s, Öltanker, Dieselloks) super abschneiden. Dennoch kauft sich niemand aus ökologischen oder ökonomischen Überlegungen heraus einen 40 Tonner.


    Fakt ist, dass man mit einem 50 Kubik Moped im Stadt- bzw. Kurzstreckenverkehr am günstigsten von A nach B kommt. Ein 125er wie der Hondaroller (das Modell fällt mir gerade nicht ein) noch einen Tick ökonomischer wäre. Wenn man nun keinen Motorradführerschein hat, keine 1500 Euro für ein Neufahrzeug ausgeben möchte, nicht mit 45 km/h den Verkehr aufhalten aber mit 60 km/h zufrieden ist und auf das Ostdesigne abfährt, gibt es nichts was annähernd so gut passt wie eine Simson.


    Ich habe zumindest ein sehr sehr gutes Ökogewissen, wenn ich hauptsächlich mit meiner Schwalbe fahre und dafür das Auto stehen lasse.

    Das mit dem Blockieren sollte doch nur verdeutlichen, dass die Bremse hervorragend verzögert, wenn der Bowdenzug in Ordnung ist. Ich finde schon, dass eine Bremse bei ordentlicher Betätigung zum Blockieren zu bringen sein sollte. Heißt aber nicht gleichzeitig, dass ich bei jeder Gelegenheit so in die Eisen steige, dass sich der Rahmen verzieht! :roll:


    Und weil ich so auf richtig funktionierende und im Notfall ordentlich verzögernde Bremsen stehe, brauche ich den passenden, robusten Bremszug dazu. So einfach ist das :D