Beiträge von Zschopower

    Hallo Dauerheizer


    bin aus Braunschweig und kann deshalb nur theoretisch helfen :(


    1. Kontrollverschraubung am linken Deckel öffnen und nachschauen, ob beim Kupplungziehen der ganze Kram sich ein wenig in Richtung Betrachter bewegt.
    Wenn Nein, dann liegt's vermutlich am unteren Ende des Kupplungszuges. Der Hebel ist ja auch gut rechts unterhalb des Versagers zu sehen.
    Wenn ja, dann hilft nur öffnen des Kupplungsdeckels, vorher Getriebeölablassen.... das würde ich beim ersten Mal zusammen mit jemandem machen, der sich damit auskennt.


    Peter

    Hallo Günther,


    ist das ein mechanisches Geräusch? --> Kette
    sonst würd ich eher auf eine Undichtigkeit tippen:
    Ansaugkanal ab Luftfilter, Zylinderkopf und Auspuff ab Zylinder.
    Schau mal auf Undichtigkeiten.


    vy 73 de DK4BF,


    Peter aus Braunschweig

    Hallo Thomas,


    ob Du 18 oder 21W Glühbirnen nimmst macht der Duo weniger aus, als der Batterie :roll: .
    Die Lima wird eh so stark belastet, daß noch nicht einmal eine Ladedrossel eingebaut ist. Aber sooft muss man ja nicht blinken.
    Es wäre dann aber sinnvoll den richtigen Blinkgeber einzubauen, für 1 x 18 oder 1 x 21 W, sonst stimmt die Blinkfrequenz nicht.


    Peter

    Hi Freunde des Blinkgebers!


    Jo, jo das mit dem Hitzedraht ist sicherlich richtig, da hab ich zuwenig auf's Bild geschaut :( .
    Aber letztendlich hat der auch ein so ein "schnipp/schnapp" Verhalten, also vermutlich auch Bimetall oder so.
    Jetzt hab ich gerade keine Blinkgeber zu Hand und kann nicht nachschauen, aber muss es nicht sein, daß der Kontakt im kalten Zustand geschlossen ist und erst bei Erhitzung öffnet, denn sonst kann ja kein Strom nicht fliessen!


    Die Temperaturunterschiede Sommer/Winter werden sich sicherlich in der Blinkfrequenz bemerkbar machen, aber das merkt man ohne Messgerät wohl kaum.


    Peter

    Hallo Toni mit dem Dreifach-t!


    Jo, so in etwa funktioniert dat:
    durch den Strom, der bei eingeschaltetem Blinker durch den Blinkgeber und die Glühlampe(n) fließt, erwärmt sich ein Bimetallstreifen. Irgenwann schwupp und der Streifen biegt sich, der Kontakt wird geöffnet, kein Strom = keine Erwärmung, sondern Abkühlung, der Bimetallstreifen macht schwapp und springt zurück, der Kontakt schließt und es geht wieder von vorne los.
    Bimetall sagt aus, daß es sich um zwei Metalle mit unterschiedlichen Wärmekoeffizieenten handelt.
    Testen kannst Du das mit einer geladenen Batterie, entsprechenden Glühbirnen und ein wenig Kabel. Einfach den Pluspol der Batterie mit einem Anschluß des Blinkgebers verbinden, 49 oder 49a ist egal. Der andere geht an die Glühlampe(n), Masse von denen geht an Minus Batterie. Und schon muss es losblinken. Wichtig ist die richtige Anzahl und Wattzahl der Glühlampen, passend zum Blinkgeber. Wenn zu wenig oder zu kleine Lampen oder zuviele oder zu starke angeschlossen werden, dann ändert sich der Strom und damit die Erwärmung des Bimetallstreifens.


    Klärchen?


    Peter aus Braunschweig

    Hallo namenloses Nümmerchen,


    da wirst Du vermutlich etwas falsch verkabelt haben, ein falsches Zündlichtschloß ist eher unwahrscheinlich.


    Denn die haben nach meiner Kenntnis alle nur in zwei Stellungen Verbindung zwischen Klemme 2, dort geht das braun/weisse Kabel von der Lima dran und der Klemme 31, das ist Masse.
    In der Stellung 0 (Aus) und der Stellung 3 (Parklicht ) solltest Du zwischen 2 und 31 einen Durchgang messen können, in den beiden anderen Stellungen 1(Zündung) und 2 (Zündung und Licht) darf kein Durchgang zwischen 2 und 31 zu messen sein.
    Für das Messen reicht ein ganz einfaches Multimeter mit Ohm-Bereich aus.


    Gruß aus Braunschweig von


    Peter

    Hallo Thomas,


    da schaust Du doch einfach mal in den Schaltplan, den ich auf http://www.zschopower.de unter --> Simson --> Elektricks veröffentlicht habe :D


    Kaufen kannst Du die Glühlampen im speziellen Simson Ersatzteileversandhandel, wie z.b. bei Zweirad Schubert oder versuch es doch mal bei den Motorradfilialisten wie Louis oder Polo.
    Bei "AllesTeuerUnverschämt " glotzen sie Dich nur blöd an, wenn Du 6V Technik kaufen möchtest. X(


    Peter

    Hallo Lemmo,


    wo hast Du gemessen?
    Am Ende der Kabel oder direkt an der Spule?


    Miss möglichst direkt an der Spule, da sollte dann für beide Wicklungen ein Durchgang zu messen sein. Wenn das bei beiden Anschlüssen nicht der Fall ist, dann überprüfe mal, ob Du den Masse-Anschluss der Spulen entdecken kannst. Ich hatte das mal bei einer der 6V-Spulen, daß das kurze Drähtchen, das an Masse geht, keinen Kontakt mehr zum Eisenpaket hatte.


    Wenn Du am Hochspannungskabel oben beim Kerzenstecker misst, kann ja auch noch die Sicherheitsfunkenstrecke defekt sein.


    Peter

    Ulm ist mir von Braunschweig aus zu weit, aber meine Erfahrung von diversen kleineren und größeren Oldtimermärkten hier im Umkreis:
    SIMSON-Teile findet man, früher gab es zwar noch mehr Händler, aber ein paar sind doch immer noch dabei.


    Bereite Dich gut vor. Schreib auf was Du suchst, und informiere Dich bei den Online-Versandhändlern nach den Preisen, damit Du nicht im Kaufrausch so viel zu viel blechst, daß die Versandkosten letztendlich doch billiger gewesen wären.


    Peter

    Hallo Lollek,


    was willst Du denn bei den Kolbenringen justieren? Die müssen doch nur in der richtigen Position in ihren Schlitz gedreht werden.


    Die beiden Anlaufscheiben links und rechts auf dem Kolbenbolzen müssen sein, wenn Dir das Motörchen lieb ist, sonst wird es Dir nicht nur lieb, sondern auch teuer. Das obere Pleuelauge arbeitet sonst am Kolben . X(


    Bei der SR50 ist das, wie Du schon bemerkt hast, im eingebauten Zustand ziemlich fummelig. So viel Aufwand ist der Motorausbau nun doch nicht, da gehen alle notwenigen Arbeiten im ausgebauten Zustand viel schneller.
    Auspuff hat Du ja schon ab, die paar Steckverbindungen von der Ekelektrik sind schnell gelöst und die Kette sollte auch kein Problem sein. Ach ja die beiden Bolzen der Motorhalterung, die sind auch schnell gelöst.


    Peter

    Hallo S50 Fahrer ,


    wenn die Birnen durchbrennen, dann sind entweder die falschen Birnen 6 statt 12 Volt z.B. eingebaut, oder die Bestückung passt leistungsmäßig nicht zu den Lima-Spulen oder die Fäden sind durchvibriert. NARVA wird empfohlen.
    Dann könnten natürlich auch unsachgemäße Verkabelungen zu Fehlern führen.


    Die Simsons haben alle drei voneinander getrennte Stromkreise
    - Abblend/Fernlicht
    - Bremslicht und über Drossel Tachobeleuchtung und Rücklicht
    - über Drosselspule und Gleichrichter an Batterie, Hupe und Blinker
    dazu kommt dann noch der Zündstromkreis.
    Ein Fehler in einem Stromkreis hat keine Auswirkungen auf die anderen, mit der Ausnahme Zündung, denn wenn der Motor nicht läuft, dann gibs nix Saft.


    Die Zusammenhänge kannst Du gut auf meinem S51 Schaltplan erkennen:


    http://www.zschopower.de --> Simson --> Elek-Tricks


    Peter

    Mein Zündkerzen-Tip:


    man sollte immer eine vorher ausprobierte Zündkerze dabei haben.
    Wegen des Kontaktabstands aber bitte mit dem Pappröllchen wieder in die Schachtel legen oder besser noch eine richtige Zündkerzenhülle aus Kunststoff benutzen.


    Ich habe mal unterwegs "stundenlang" geschraubt, nur weil die niegelnagelneue Bosch-Kerze defekt war. Im offenen Zustand an den Zylinder gehalten, waren Funken da, aber unter Kompression hat sie's nicht getan.


    Peter

    Hallo Christian


    mit den zwei Kabeln ist gemeint, daß Du damit die Verbindung zwischen Birne und Sicherungshalter herstellen musst. Das Ganze muss ordentlich isoliert sein.


    Nimmst Du eine kleine Birne bis 5 W dann könnte sie auch schon zu leuchten anfangen, wenn ein größerer Verbraucher Strom zieht. Nimmst Du eine Scheinwerferbirne, dann wird sie erst dann ordentlich leuchten, wenn der Kurzschluss zuschlägt.


    Peter

    Hallo Christian,


    wenn Du in der Testphase die Sicherungen entfernst und durch je eine Glühbirne mit zwei Kabeln ersetzt, dann kannst Du den Kurzschluss "sehen" und in Ruhe suchen, bis er weg ist. Und das, ohne weitere Sicherungen zu zerschiessen.


    Der Ersatz von Sicherungen durch schnellere oder solche mit weniger Ampere ist immer möglich, macht aber nur dann wirklich Sinn, wenn die Verbraucher auch weniger Strom verbrauchen.


    Peter

    Mein Senf zum Thema:


    eine einfache Prüflampe (im Laden leider fast so teurer wie ein billiges Multimeter) tut's auch. Kann man sich auch selber basteln.
    Glühbirne geeigneter Spannung, Fassung, zwei Kabel mit Krokoklemmen.
    Für Elektroniker: LED mit Vorwiderstand und Diode


    Peter aus Braunschweig

    Hallo Smecker,


    bist Du Dir sicher, daß die Verkabelung dem Originalzustand entspricht?


    Deine Fehlerbeschreibung deutet darauf hin, dass etwas falsch verkabelt sein muss.
    Am 3-fach-Verteiler kommt die grau/rote Leitung von der Lichtspule an, es gehen ab eine Leitung zum Bremslicht und eine grau/schwarze zur Ladeanlage für Rücklicht und Tachobeleuchtung.
    Wenn am 3-fach Verteiler keine Spannung ist, aber das Rücklicht funktioniert, dann muss es anderswo angeschlossen sein.


    Hangel Dich mal auf http://www.zschopower.de durch bis zu meinen SIMSON Elek-Tricks, der S51 Schaltplan ist dem der KR51/2 recht ähnlich.


    Peter aus Braunschweig

    Ja wenn er denn Macken hat, wo kommen die denn her?


    Das sollte man schon mal überlegen.
    Normalerweise schwirrt nix mechanisches zwischen dem Kolben und dem Zylinderkopf herum, es sei denn die Masseelektrode der Zündkerze wäre abgebrochen oder viel schlimmer, die Pleuellager haben sich in ihre Bestandteile zerlegt.
    In diesen Fällen müsste die Kiste aber klappern wie ein Sack Schrauben in eíner Blechwanne.
    Trotzdem, überprüfe das mal.


    Peter

    Hallo schrafab,


    habe zwar gerade ganz andere Aktionen am Laufen, aber selber sicherlich mehs als ausreichend Tanks für eine weitere Versiegelungsaktion. Wenn es bei Dir nicht zu arg pressiert, dann könnten wir ja mal in Planung gehen.


    Peter

    Hallo Nightgargon,


    die Kreem-Sets von Ammon bestehen aus verschiedenen Komponenten:


    1. Entfetter ,muss in Wasser von ca. 60 Grad aufgelöst werden
    2. Entroster, desgleichen
    3. Lack (1- oder 2-Komponenten) muss nicht heiss gemacht werden


    Ich weiss jetzt nicht was Du bei ebay gekauft hast, es gibt nämlich noch andere (amikanische?) Produkte, die sich auch Kreem nennen.
    Hast Du evtl. nur den Lack?? Der alleine nützt nix, denn das alte Öl und der Rost muss 100% weg sein.


    Peter aus Braunschweig
    --
    http://www.zschopower.de

    Hallo Schwalbensittich


    ich würde mir um die Zahl der Kugeln keinen Kopf zerbrechen, vorausgesetzt es fehlt keine einzige :roll:


    6303-C3 müsste das richtige Lager sein, wobei 6303 die Größe bestimmt und C3 die Passung.


    Und was soll ein Magnet da unten?
    Er wird doch wohl nicht so stark sein, daß er die Kugeln anzieht wie der Mond die Nordsee und eine Sturmflut entsteht. :))


    Peter