Beiträge von ICKEvK

    Mein aufrichtiges Beileid. Ich kann nur hoffen das du was von ihr hörst - auch wenn das wohl eher unwahrscheinlich ist (sry). Ich hoffe die Polizei ist mit Foto informiert - Bei mir ist damals ein Wunder passiert und sie wurde am Straßenrand erkannt (vll auch dank des Toten Hosen Aufklebers).


    Das ich ebenfalls die Augen offen halte ist selbstverständlich.

    damit haste keine 1 cm Kuschelüberholer :P soll man sich vllt mal Überlegen sone Schraffierte Fläche hinten dranzutüdeln. Dann überlegt man sich als Autofahrer 2 mal ob man im Gegenverkehr einen überholt oder nicht !!!


    hab ich auch schon überlegt .. das problem ist dann aber das man sich nichtmehr durch enge stellen durchschummeln kann ... müsste also spontan einklappbar sein :D

    Kai: Der Abstandshalter fehlt zwar wirklich, aber woran erkennst du, dass das Nachbaublinker sind? ich find die sehen Original aus - insbesondere das Mittelteil weißt ja auch diesen typischen vergilbten Streifen auf..

    sieht nach ner ehrlichen Schwalbe aus. Der Hupe kann man mit funktionierender Ladeanlage bei laufendem Motor und ohne Batterie ein leichtes Säuseln entlocken ;) - vll hat er aber auch Einfach kurz Strom drangehalten. Ist sogar mit Anhängerkupplung. Wird aba sicher auf 800 hochgehen, oder meint ihr nicht?

    Also 1 Ampere sollte locker reichen .. die meisten mitgelieferten ladegeräte haben 700 mA. Am Usb-Port vom Rechner lädt das Handy nur mit 500mA.. Wenn sich bei 2A immernoch was entlädt ist da aber was nicht in ordnung .. 7,5W müssen erstmal verbraten werden mit nem handy ..


    Um auf die eigentliche Frage zu kommen: Bei einigen Handys ist es notwendig die Beiden Datenleitungen zu verbinden, und zwar so das zumindest auf Handyseite ein Kurzschluss zwischen den Datenpins entsteht. Ob das IPhone diesen "Hack" braucht weiß ich nicht. Mein Motorola hat das damals zumindest gebraucht.


    Viele Grüße


    EDIT: Andererseits für 2€ .. da kann man schonmal testen ob das vll auch schon bei ~6V zuverlässig arbeitet.

    Hallo,



    So wie das in Rußland ist, ist es auch gut so!


    Ähm, nein!


    EDIT: Aber das ist ein anderes Problem und hat hier mit, wie schon oft gesagt nichts zu tun.


    Um nochmal auf den Post von Kai zu kommen: Jedem dürfte inzwischen klar sein das viele Rechte bei der Pegida mitmischen, auch wenn die Plakate das nicht aussagen, die verbalen aussagen tun das schon (schon allein der ausruf Lügenpresse halt die Fresse). Ich möchte nicht anzweifeln das da auch einige unterwegs sind die nicht rechts sind (bzw sein wollen) aba die müssen sich dann auch die frage stellen (lassen) warum sie der rechten Szene die möglichkeit geben sich so stark zu präsentieren. Warum sympathisiert man mit einer bewegung die offensichtlich rechtsmotiviert ist, wenn man doch eigentlich ganz andere Sachen erreichen will?

    wenn du das so definierst, haben wir doch eine objektive presse: DLF, ARD, ZDF, Dritte. Es gibt auch print .. wie wärs mit FAZ? Wochenzeitung: vll der Freitag .. und glaubst dus, es steht nichtmal überall das gleiche! Das merkt man schon wenn man sich mal ne Presseschau (z.b. auf dlf) anhört. Die Kommentare und Wertungen sind tatsächlich je nach Journalist anders!
    Und wem das alles noch nicht reicht der kann ja auch Medien bemühen die in meiner Sicht nicht objektiv sind - aber das darf in Deutschland ja jeder für sich entscheiden. Ich finde die Medienlandschaft in Deutschland sehr ausgewogen. Was fehlt dir denn???

    Joar, dachte ich mir .. passt aber trotzdem halbwegs .. auch wenn es nur ein einzelner war der zu einer normalen pegida demo ging. Letztendlich darf man auch nicht vergessen das da auch ne kamera dabei war .. das ändert sicher auch nochmal einiges.

    Okay, wenn das wirklich so ist finde ich aber den Sinn und Zweck von Fundbüroauktionen fragwürdig. Der Staat (oder Wohl eher die Komune/Stadt) Verdient also Geld durch den Verkauf von Besitz, ohne das sich Eigentumsverhältnise ändern .. Gut zu wissen - hast du irgendeinen Beleg dafür zur Hand? Ich werde auch mal googeln ..


    EDIT: erstes Ergebnis vom Fundbüro Leipzig:


    Zitat

    Sie können bei Abgabe der Fundsache mitteilen, dass Sie nach Ablauf von sechs Monaten das Eigentum an der Fundsache erwerben möchten.


    Kann innerhalb von sechs Monaten kein Eigentümer ermittelt werden oder werden die Fundsachen nicht abgeholt, so haben Sie die Möglichkeit, das Eigentum an der Sache zu erwerben. Hierfür wird eine entsprechende Verwaltungsgebühr fällig.


    Ein Eigentumserwerb ist ausgeschlossen bei Verkehrsfunden, Schlüsseln, persönlichen Dokumenten/Unterlagen.


    EDIT2: Weitere Städte und dieverse Pressemitteilungen/Zeitungsberichte sagen auch eindeutig aus, dass Man Eigentümer wird und der alte Eigentümer bestenfalls noch anspruch auf den Auktionserlös gegenüber der Stadt Komune hat!


    So ist das in meinen Augen auch sinnvoll - weil man sonst ja immer Gefahr läuft die frisch erworbenen Sache wieder abgeben zu müssen ..


    EDIT3: BGB §973 Absatz 1

    Zitat

    Mit dem Ablauf von sechs Monaten nach der Anzeige des Fundes bei der zuständigen Behörde erwirbt der Finder das Eigentum an der Sache, es sei denn, dass vorher ein Empfangsberechtigter dem Finder bekannt geworden ist oder sein Recht bei der zuständigen Behörde angemeldet hat. Mit dem Erwerb des Eigentums erlöschen die sonstigen Rechte an der Sache.

    das der Besitzer nicht gleich Eigentümer ist, ist mir auch klar. dafür brauch ich keine meisterschule.
    Eigentümer kann nur der sein, der auch die entsprechenden ansprüche hat und nicht der der eine Sache sieben jahre auf dem dachboden versteckt und es dann vorholt.
    wenn der offizille weg gewählt wird, kann da aber schon ein schuh draus werden. ich hab ja auch ein Fahrrad gefunden und beim Fundbüro abgegeben. nach einem halben jahr, konnte ich es abholen und es war meins.
    falls es mich jetzt einer vom Fahrrad boxt und beweisen kann, das es seins ist und es ihm geklaut worden ist, muss ich es aber trotzdem hergeben. denn entweder gehört es ihm nach wie vor oder es gehört der Versicherung wenn die ihm den schaden beglichen hat.



    Ich dachte nach Ablauf der Frist ist man auch rechtmäßiger Eigentümer der Sache - Was bringt das ganze mit Dem Fundbüro sonst? Fahrräder werden ja auch üblichrweise nach nem halben Jahr versteigert .. Oder ist man dann nach Fundbüroauktionen auch nicht der Eigentümer?!

    Ja das stimmt den hast du immer - da hat Ralf schon recht. Ich habe leider auch keine Lösung für diese Problematik. Nur eins ist sicher: mit Hass auf Hass zu reagieren, ist nie richtig!
    Und wenn jetzt jemand sagt PEGIDA ist kein Hass - auch die Ausweisung ist keine Lösung, weil dieser kleiner Prozentsatz an Spinnern findet einen Weg dorthin wo sie ihr Attentat ausführen wollen. Gesetzesbrecher halten sich nicht an Gesetze.

    Da sind sie aber uU. auch z.T. selber schuld daran...
    wenn diese Zeitung Dinge bewusst verbreitet die solchen Leuten sehr sauer aufstosen muss man sich m.M.n. nach nicht wundern...


    Oh doch da muss man sich wundern. Immerhin leben wir in einer Demokratie mit Meinungsfreiheit. Trotzdem bin ich mir ebenso sicher das wir durch die Einwanderung gewinnen. Diese "Spinner" gibt es wirklich überall - die Christen waren vor ein paar Jahrhunderten auch nicht besser. Trotzdem dürfen wir uns von dieser Tat (von diesen Spinnern) nicht dazu verleiten lassen den Islam zu hassen.
    Ich bin tief erschüttert von dieser Tat und kann es kaum fassen. Die Herkunft (religiös wie regional) der Täter zu hassen (bzw andere MENSCHEN dieser Herkunft) ist aber ganz sicher der falsche Weg.
    Wir müssen mit allen zusammen dafür einstehen das die Meinungsfreiheit (inkl Satiere) in unserer Demokratie möglich ist - und mit wir meine ich alle .. Muslime, Christen, Juden, Atheisten, Buddhisten, Franzosen, Engländer, Spanier, ..., Deutsche, Europäer und was weiß ich noch alles!


    Viele Grüße
    Sascha


    P.S.: Mist jetzt hab ich hier doch geantwortet ..
    In Gedenken an die Opfer und deren Angehöriger