Beiträge von Jayjay

    Schade finde ich, dass die gute alte Karte in der Abstimmung nicht namentlich erwähnt ist.
    Bin letzten Sommer relativ problemlos mit Karten bis nach Lagos runtergefahren.
    Klar, ab und an mal nach dem Weg fragen ist notwendig, aber irgendwie ist es auch schön Kontakt zu fremden Leuten aufzunehmen und sich mit Händen und Füßen zu verständigen ^^


    Die Technik entfremdet uns doch alle...


    Schöne Grüße vom heimischen Computer ;)

    Geht ja garnicht um den Zigarettenanzünder an sich sondern um die 12-Volt-Steckdose, die man dann in Betrieb nehmen kann *g*


    Wahrscheinlich bräucht man auch ne andere Zündspule, Blinkgeber, Ladeanlage usw. oder? Dann käm es kostenmäßig wahrscheinlich auf ne VAPE raus...


    [Was ist ne ELBA?]


    Gruuuß :)

    Habe eben bei AKF ne 12-Volt Unterbrecher-Grundplatte gefunden.


    AKF Automobile Kraftr


    Könnte ich tatsächlich meine alte Grundplatte gegen die neue austauschen, das alte Polrad beibehalten, alle Birnen und die Hupe tauschen und dann plötzlich mit 12 Volt rumfahren?
    Ich fänd das sehr schön. Vape is mir zu teuer aber nen Zigarettenanzünder mit 12 Volt für längere Touren wär doch nich schlecht.


    Gruß
    JJ

    Zitat von Pirazzi

    Frag doch mal bei verschiedenen Reifenservices an, was das kosten soll.


    Ja, hab ich schon, sagen alle so 15-20 Ocken... Is' ja auch okay, würd ich ja auch glatt zahlen, aber erst wollt ich halt wissen ob sich des bei ner leicht eingedellten Felge lohnt da was draufziehen zu lassen, die auswuchten zu lassen blablubla und so weiter :)

    Zitat von Bönni

    In irgend einer Werbung hieß es mal: Heutzutage kennt jeder von allem den Preis-aber nicht seinen Wert.


    In einer Werbung, ich glaubs ja nicht.


    Von wem war das nochmal? :roll:


    Zitat von Oscar Wilde

    Heutzutage kennen die Leute vor allem den Preis und nicht den Wert.


    Also bitte!


    So, aber jetzt zurück zum Thema.


    Natürlich darf guter Service auch was kosten, aber ich hab halt gedacht, das dieser Service günstiger zu haben ist. Wenn man keine Ahnung hat und irgendwo mal im Forum gelesen hat, dass es 5 € pro Reifen kosten würde, wirkt des halt teuer. Jetzt darfst du dich nochmal gerne selber zitieren mit

    Zitat

    ...und der andere User auch noch einen kennt ders ihm für die Hälfte gemacht hat...

    aber in der Regel muss man ja nicht von sowas ausgehen ...


    Zitat von Bönni

    Und zu der Delle sag ich nichts. Mein Vorschlag wäre eh viel zu teuer... Rolling Eyes


    Der teure Vorschlag wäre wohl ne neue / andere Felge zu kaufen. Würde ich mich ja glatt drauf einlassen, wenns denn nötig ist, aber darauf habe ich ja leider keine richtige Antwort bekommen...


    Ich freue mich über Antworten :)

    So, neue Reifen gekauft, wie auch immer, will die draufziehen lassen inklusive auswuchten; wer hätte gedacht dass das so teuer ist (15€ pro reifen) :| ?!
    Habe mir die Felgen mal näher angeguckt: Vorderreifen super, Hinterreifen hat ne Delle, nicht cool! Läuft aber eigentlich recht rund. Wie tragisch ist ne Delle in der Felge? Und: Wird sowas beim Auswuchten eventuell ausgeglichen?


    // edit: Zusätzlich noch ne Frage, wahrscheinlich ne blöde: Unterscheiden sich Vorder- und Hinterreifen (inklusive oder gerade speziell bei der Felge) und wenn ja, wo. Ich konnte rein optisch keinen Unterschied feststellen, außer dass der Hinterreifen weniger Profil hat, als der Vorder- .

    Weder Kondensator noch Unterbrecher ausgetauscht. Das Problem besteht mitlerweile nicht mehr. Einfach so...
    Ich wollte die zwar sowieso bald mal austauschen, aber offenbar lags nicht daran...
    Fast hätte ich gerne eine Erklärung dafür, warum das am Kondensator liegen könnte, weil ichs irgendwie auch verstehen und nicht nur machen will...


    Gruß
    Jakob

    Kann vielleicht jemand, der sich mit Erfolg den Tankrucksack, der im Anfangspost erwähnt wurde, bestellt hat, mal auf die Rechnung oder sonstwo drauf gucken wo die Artikelnummer stehen könnte und die mal hier rein posten. Das wär tierisch gut.

    Ich war also gestern auf dem Heimweg von einer kleinen 200-km Tour. Auf dem Hinweg hat alles super geklappt. Auf dem Rückweg kurz nach der holländischen Grenze wird mein Mäuschen langsamer (55kmh) und geht ganz plötzlich AUS.
    Erstmal auf Reserve gestellt, gekickt, nicht funktioniert. Zündkerze rausgedreht, tatsächlich braun wie ein junges gesundes Rehkitz, Funken kontrolliert (AUA!), Zündkerze rein, ein Kick, AN.
    In der nächsten Stadt fahre ich auf eine Ampel zu, schalte runter, sie geht aus und nicht mehr an. Zündkerze raus und wieder rein und sie geht wieder. Ist natürlich ne Isolator mit den richtigen Werten. Habs auch mal mit ner anderen Isolator (gleicher Typ natürlich) probiert, war das gleiche Problem. Danach nochmal beim großen M Stopp gemacht und um wieder losfahren zu können musste ich das gleiche Prozedere wiederholen. Wie kann des sein?


    Achja, Belüftungslöchlein im Tankdeckel hab ich auch während der Fehlersuche sauber gemacht. Wobei, wenn das das Problem gewesen wäre, wäre sie ja nicht plötzlich ausgegangen, sondern hätte angefangen zu stottern.

    Und um keinen neuen zu eröffnen:


    Hab von meinem Oppa sone schöne kleine 500ml-Flasche 2T-Öl bekommen. Stand noch bei ihm im Schuppen rum. "2-Takt-Mixöl für Kleinmotoren" und als Bildbeispiele sind Rasenmäher, Kettensäge und noch son Gartengerät abgebildet.
    "API-TC ISO-L-EGB JASO FB" ... eigentlich für Gartengeräte aber eigentlich schluckt die Schwalbe doch alles, oder trifft das hier nicht zu?

    Also folgendes Problem,
    mein Rücklicht funktioniert nicht. Naja, ist schon ein bisschen blöd für Nachts fahren aber dafür hat ja mein Bremslicht auch noch n Dauermassefehler also nicht ganz so schlimm für den Moment :rolleyes:
    So, ich wollte das heute mal mit dem Rücklicht fixen und hab mal durchgemessen, vom Leitungsverbinder, direkt hinter den Kabeln von der Lima, bis zum Rücklicht hab ich Durchgang aber keine Spannung wenn Motor an und auf Stellung 3 natürlich. Wie kann das sein? Ist eventuell die Ladeanlage kaputt? [Sind da Spulen drin (nur nebenbei...)]
    Was könnte des sein? Könnte aber nichts mit dem Masseproblem vom Bremslicht zu tun haben oder (ok, da muss ich mich auch nochmal drum kümmern, aber später).


    Freu mich auf Hilfe...

    Zitat von Gonzzo


    Das sind/waren keine Nieten! Die werden nicht aufgebohrt.... Grrrrr


    Die hättest du so biegen sollen, das das Ding von alleine abfällt! Nun kannst du sie aber noch mit Teppich-Klebeband befestigen!
    :wink: Oder schmierst ne Hand voll Bitumen drunter! :))


    Ohhh... :|
    Ja was soll man dazu sagen?! :-(


    "Mist" vielleicht...


    Das sah aber so aus als wärn die von hinten vernietet gewesen - wie man sich täuchen kann. Wüsste garnicht wo ich da großartig Angriffsfläche zum biegen gehabt hätte... Bei meiner nächsten Schwalbe irgendwann mach ichs dann besser :)

    Mmmmh, wo wir gerade mal bei dem Thema sind:


    Wie das Ding am besten befestigen? Also ich habs bei mir halt zum lackieren abgemacht - die Nieten aufgebohrt. Jetzt bin ich irgendwie ziemlich ratlos wie ichs wieder dranmachen soll, sodass es auch einigermaßen haltbar ist.

    Mit den "durchgehenden Löchern" meinst du die Löcher für die Gummis oder für die Zylindergewindestangen? Denn eben auf dem Bild fiel auf dass du irgendwie am Motor nur zwei dieser Zylinderstangen hast; das ist eigentlich auch nicht normal (oder, ich hab 4...) vielleicht daher die Riefen im Kolben?!
    Die Gummis sind dafür da die Vibrationen des Zylinders mit dem Zylinderkopf zu kompensieren, oder doch nicht?!
    Wenn in deinem neuen Zylinder keine Gummis drin sind und du auch noch zwei neue Gewindestangen brauchst könntest du dir ueberlegen dir direkt n Set zu holen.


    http://www.akf-shop.de/shop/pr…ndermontage-S51--S60.html


    ... zum Beispiel.

    Halli hallo zusammen und einen guten Sonntag Morgen :)


    Mich nervt zur Zeit folgendes Problemchen:


    Ich habe mir ein neues Zündschloss gekauft weil das alte einfach total marode war. Also wollte ich doch gestern die Elektrik anschließen, weil doch so schönes Wetter ist, und - mit viel Glück - noch ne runde drehen... Pustekuchen.
    Nach dem drehen des Zündschlüssels in Schalterstellung 1 (oder schon vorher ?!) fliegt die 4 A-Sicherung raus. Ein bisschen Fehlerquellensuche mit dem Messgerät betrieben ... und ... mein 15 / 51 am Zündschloss hat selbst in Schalterstellung 0 Verbindung zur Masse. Zündschloss ausgebaut und es mal nur am Zündschloss selber probiert (müsste ja eigentlich auch gehen, oder?); also einmal am am 15 / 51 und einmal oben auf dem Zündschloss angesetzt (da ist ja auch Masse oder?). Jedenfalls: dauerhafter Durchgang. Schlecht, schlecht, schlecht.
    Sooo, und da ich jetzt nicht so viel Ahnung habe: Kann es vielleicht auch einfach nur sein dass ich irgendwas falsch gemacht habe oder irgendnen Denkfehler drin habe? Aber eigentlich dürfte das doch nicht sein, oder?


    Bin um jede Hilfe dankbar :)


    Liebe Grüße
    JJ