Beiträge von Besier

    Das sieht ja nicht schlecht aus. Evtl. für den Innenraum interessant.


    Ich habe mich heute den Radkästen gewidmet, diese waren mit leichtem Flugrost befallen. Mit einem Drahtbürstenaufsatz habe ich den alten Unterbodenschutz entfernen können (hartnäckig, das Zeug) und habe neuen aufgebracht. Sieht wieder spitze aus. Die beiden Löcher in den hinteren Radkästen hat mein Chef mir zugeschweißt, die Stellen habe ich beigeschliffen, von den Löchern sieht man keine Spur mehr. :D


    Die Bremsen habe ich ebenfalls mal zerlegt, und meine Befürchtung hat sich bewahrheitet: Eine der Bremstrommeln hatte übermässig viel Flugrost angesetzt. Alles mal gereinigt, die Bremstrommel außen neu lackiert, jetzt dürfte es wieder tun.


    Dann kam der frisch überholte Anlasser und die neue Batterie rein. Die Elektrik des Wagens funktioniert jetzt einwandfrei, nach dem Abschmieren geht auch die Schaltung und die Lenkung ganz leicht. Die neuen Rücklichtgläser sind auch montiert und sehen spitze aus, ebenso der neue Luftansaugschlauch. Das Rohrpostsystem ist jetzt ebenfalls nahezu komplett, es fehlt lediglich das Kopexrohr vom Krümmer zum Geräuschdämpfer.


    Den Vergaser habe ich demontiert, es ist ein BVF 28 HB 2. Der kommt am Wochenende ins Ultraschallbad, die Dichtungen werde ich wieder verwenden, die sind neu. Der Motor sitzt jetzt auch wieder ordentlich fest, unten fehlte eine Mutter. :D


    Sorgenkind sind noch: Die Undichte Verbindung zwischen Vorschalldämpfer, hier kommt ordentlich Krach, leider ist auch eine Auspuffaufhängung abgerostet. Und das Rückfahrlicht, hier ist irgendwas am Taster im Getriebe kaputt. Für den TüV habe ich die Leuchte erstmal demontiert, nach dem Motto, was nicht dran ist, muss nicht funktionieren.


    Soweit der Stand. Bilder gibts, wenn ich mal an die Kamera denke. :D


    Gruß
    Tamino

    Zitat

    Überleg dir des mit der Sandstrahlpistole - du hast den Sand am ende überall und kriegst des nimmer raus...


    Moderne Sandstrahlpistolen arbeiten mittlerweile nahezu staubfrei, und das Material fliegt nicht mehr so umher, daher auch für Innenraumarbeiten geeignet..bei eingebautem Gestühl wohlgemerkt.


    Dann ist das ja alles gar nicht so wild. Da ich gestern Abend relativ spontan an ein rotes gekommen bin, hab ich ihn nochmal 2-3km gefahren, lief alles soweit gut, der Motor ist jedoch immer noch etwas zu mager, wo kann ich den Vergaser fetter einstellen ?
    Dann eine Frage noch..bei laufendem Motor, in wie weit ist das normal, dass dieser im Motorraum umhertanzt ? :shock:


    Danke für eure Hilfe !


    Gruß
    Tamino

    Dicht ist die Bremse..bisher.
    Diese sollen als erstes nächste Woche dran kommen, einmal überholen bitte ! :D


    Danach folgt der Rost. Ich werde mir eine kleine Sandstrahlpistole besorgen und die schlimmen Ecken und Flächen Sandstrahlen, und je nach Zustand (an den meisten Stellen dürfte das Material dick genug sein) die blanken Flächen mit Zinkspray behandeln, anschließend Grundieren und mit Unterbodenschutz versiegeln. Komplett zerlegen werd ich den Trabbi nicht. Lediglich die hinteren Pappen will ich demontieren, wegen der Rostlöcher in den Radkästen, da könnte mehr dahinter stecken.


    Gruß
    Tamino

    Meiner ist Baujahr 1989, wie auch im Ausgangspost beschrieben. ;)
    Hab mal grad geschaut, nach 1984 wird kein Abzieher mehr benötigt. Dann nehme ich nächste Woche mal die Bremsen ab, mache dort alles sauber, lackiere die Trommeln neu und kontrollieren diese auf Dichtheit.


    Es könnte ja auch gut sein, dass die Bremstrommeln durch die Standzeit Rost angesetzt haben und deswegen zu Seite ziehen, oder ?

    Da werde ich mir zuerst einen Abzieher besorgen müssen.


    Der Innenraum vorne ist aus gutem Grund nicht dabei...denn der ist wie neu ! :D Da wurde schonmal etwas gemacht, und zwar sehr ordentlich. Die ersten Bilder zeigen den Kofferraum.
    Ich habe gesehen, dass man die Blattfeder zerlegen kann (zumindestr sah es theoretisch so aus), das werde ich mal machen, sie ordentlich entrosten und dann jeden Schicht schön einfetten.

    ..ist ein schönes Lied von Pegase und auch ein guter Titel für die folgenden Bilder, lasst diese einfach mal wirken (anklicken zum großmachen):




    Was davon wird der TüV mögen, was nicht ? Die Radkästen hinten rechts und links sind jeweils an einer Stelle durch, wie auf Bild 3 (nicht) erkenntlich.


    Matze: Die Bilder sind noch nicht gekommen..zum Glück. :/


    Dann scheißt mal los !


    Gruß
    Tamino

    ..Danke :D


    Heute gings direkt weiter, der Anlasser wurde nochmal ausgebaut. Habe einen Elektriker gefunden, der ihn mir repariert. Als Gegenleistung poliere ich seinen Volvo. :D
    Dann gehts vielleicht mal vorsichtig zum TüV, um zu sehen, ob er durchkommt, bzw. was noch ansteht. Die Bremsen ziehen noch leicht nach links, ich gehe aber davon aus, dass sich das Problem auf einer ausgedehnten Probefahrt gibt.

    Da werde ich mich die Tage mal anmelden.


    Heute gibts noch ein paar Fotos. Außerdem hat der Trabbi jetzt ein funktionierendes Radio ! :-D



    Den Einbau haben wir einfach gehalten. Erst haben wir Maß genommen und eine Schablone auf Pappe angefertigt, anschließend die Schablone auf ein beschichtetes Holz übertragen und mit einer Stichsäge ausgeschnitten. Dann wurden die Aussparungen für die Lautsprecher ausgeschnitten und diese eingesetzt. An der Bordwand wird das Holz mittels eines Winkels gehalten, vorn ist es mit zwei Schrauben mit dem Armaturenbrett verschraubt. Das Radio war beim Kauf dabei und passte wie angegossen.


    Der Klang ist schon ganz okay, ich werde allerdings noch ein paar Hochtöner brauchen, da die Lautsprecher obenrum etwas kratzen. Die sind übrigens aus nem alten Ghettoblaster. :D


    Gruß
    Tamino

    Ich glaube, schlecht schreiben konnten die Leute schon immer gut. In Zeiten, wo jeder seinen Mist ungefragt weltweit verbreiten darf bzw. kann, fällt das nur eher auf. ;)



    Verdammt, das stimmt. Wird Zeit, die Internetleitung zu kappen, die Sachen zu packen und abseits jeglicher Zivilisation ein neues Leben in einem Baumhaus anzufangen. :D


    12V Anlasser Trabant P601 Trabi P 601 Kombi NEU regeneriert K


    Das erscheint mir günstig für einen regenerierten Anlasser..die anderen kosten normalerweise um die 100 € (?).

    Nach einem Club halte ich derzeit Ausschau. Ist halt schwer, da nicht an so nen Altbackenverein zu geraten..das ist mir zu langweilig, ich will schon bissel mehr als nur Stammtischgeschwafel und Schrauberweisheiten. ;)


    Ein Bekannter aus der Nähe, (der, bei dem ich meine erste Trabbifahrt auf einem Oldtimertreffen, absolviert habe), kommt die Tage mal vorbei und schaut sich meinen Wagen an. Bis dahin warte ich nochmal mit weiteren Reparaturen bezüglich Rost etc, was er sagt.


    Gruß
    Tamino

    Für einen Trabant kann man ewig viele Ersatzteile bei eBay für lächerliches Kleingeld ersteigern.
    Hatte viele Teile, teils nagelneu die keiner kaufen wollte, es gibt einfach zu viel Lagerware für'n schmalen Taler.



    Ja das stimmt..wenn man aber auch überlegt, dass rund 3 Mio Stück gebaut wurden, jedoch heute nur noch 30000 in Deutschland zugelassen sind.


    Danke an die Glückwünsche ! ;)

    Okay, dann schick mal nen Profil Link ! ;)


    Die hinteren Pappen zu demontieren ist eine gute Idee, mache ich morgen gleich mal. Bilder gibts dann. Auch der Anlasser soll raus, wenn ich glück habe, hängt ja vielleicht nur der Magnetschalter / geht schwergängig.


    Dann mache ich eine Liste mit Ersatzteilen, die ich brauche, und dann gehts rischtisch los. :cool: