Beiträge von Kiesi

    Hi Andi,
    Ich muss aber erst mal schauen, was da alles einzutragen ist. Sind ja teilweise seltsame Fragen. Habe ich einen hohen oder einen flachen Lenker? Hupe ich oder nehme ich die Klingel? Wieviele Rückspiegel habe ich. Da muss ich mal meine Teilesammlung durchgehen ...



    Du sollst/darfst natürlich bei der Beantragung nicht schwindeln, aber hier kannst fast alles nachlesen, was Deine Schwalbe haben sollte:
    Simson - Mopedfreunde Oldenburg



    In dem Zuge könnte man das auch mit dem IST-Zustand vergleichen.
    Nur ein Beispiel: Ist es der richtige Vergaser mit der richtigen Bestückung, usw..



    Gruß,
    Andi

    Servus Stefan,



    Willkommen im Nest!
    Und viel Erfolg bei Deinem Projekt!




    Mir fallen spontan nur zwei Hinweise ein, die ich beachten würde, um nicht viel Zeit und Geld in Deinen Bausatz zu stecken und dann eine böse Überraschung zu erleben:



    - Sind Papiere dabei und ist die Rahmennummer überprüft? Wenn nicht, würde ich die zuerst beim KBA Papiere beantragen. Solltest Du keine bekommen, ist nur eine 45 km/h Zulassung möglich.



    - Wenn Du noch nicht die Erfahrung mit einer Schwalbe hast, würde ich versuchen jemanden zu finden, der Dir etwas über den Zustand sagen kann.
    War Dein Bausatz eh schon verbastelt usw...



    Gruß,
    Andi


    Jetzt zwei Fragen: kann ich ein kleineres Wellendichtring verwenden zb 20x28x7 im Kupplungsdeckel? Oder muss die "Verengung" raus?



    Hatte ich auch. Ich bin mir ganz und gar nicht sicher: Kann das sein, dass es mal Wellendichtringe mit "Stahlgehäuse" gab?


    Ich jedenfalls hab den Deckel schön warm gemacht und die Schale/ Rest von der Dichtung (?) rausgeschlagen. Funktionierte ohne Beschädigungen und der neuen Simmering sitzt auch gut.


    Gruß,
    Andi

    Der Seiten- und Höhenschlag war mir klar, das ist auch einfach zu beurteilen.




    Bei mir sind weniger deutlich in jeder Felge Ausbeulungen zu sehen. Dies
    passiert in der Regel bei ungewolltem Bordsteinkontakt. Da gibt es dann nichts
    mehr zu reparieren...



    Da wäre schon die erste Frage. Dass solche Ausbeulungen nicht zu reparieren sind, davon gehe ich aus.
    Aber wie markant/ groß dürfen in Deinen Augen diese Ausbeulungen sein?

    Servus,



    ich arbeite grad paar Teile auf, unter anderem auch Felgen.



    Jetzt würde mich interessieren, ab wann Ihr aus Gründen der Sicherheit alte Felgen aussondern würdet.



    Klar, man muss sie noch zentrieren können und halb durchgerissen sollten sie auch nicht sein...



    Aber was sind Eure Kriterien, wenn Ihr Felgen aussondert?
    Wieviel "Ausbuchtung" darf ein Felgenhorn/ Flange haben, usw, usw..



    Danke im Voraus!



    Gruß,
    Andi

    Abgesoffen ist sie mir nicht aber vielleicht ist der Zylinder ja voll mit unverbranntem Benzin-Öl gemisch



    Wenn das nicht abgesoffen ist, dann weiss ich auch nicht mehr ;-)
    Für den Fall:


    Zündkerze raus und ohne Zündkerze paar mal kicken oder "anschieben". So dass sich eben der Kolben bewegt. Danach gereinigte oder neue Zündkerze rein.

    Servus,



    dass Du nach dem Zündfunken schaust ist gut.



    Aber was will uns das Kerzenbild sagen?
    Der Vogel lief vorher einwandfrei und nach Deinen Arbeiten springt sie nicht mehr an.
    Das Kerzenbild zu prüfen macht in meinen Augen nur Sinn, wenn Sie gelaufen ist.


    Ausgenommen sie ist Dir abgesoffen. Dann wäre die Kerze nass.



    Gruß,
    Andi

    Die Kickstarterwelle kann und wird bei diesem Motor immer wieder blockieren - das ist ein Konstruktionsmangel, kein Fertigungsmangel. Warum? Das Kickerrad-Segment versucht auf in Drehrichtung in den Mitnehmer einzufädeln, beide sind geradverzahnt, manchmal steht in dem Moment Zahn auf Zahn, und dann klemmt's.



    Das ist natürlich schon richtig so.
    Für mich hört es sich bei Lübke aber anders an. Korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege.



    Wenn nur Zahn an Zahn steht, dann kann man zwar nicht durchkicken, aber der Kickstarter/ Kickstarterwelle stellt sich durch die Feder wieder allein zurück. Ich habe noch nie irgendwo drehen oder schieben müssen, wenn die Kickstarterwellle blockiert hat.



    Außerdem interpretiere ich es bei Lübke so, dass das (annähernd) immer passiert und nicht nur beim x-ten kicken.



    Gruß,
    Andi



    P.S.: Ich würde damit auch zurück zum Dienstleister.


    Auspuff ist dicht & das Gemisch ist auch nicht zu fett, das verstellt sich doch nicht von der einen zur anderen fahrt, oder



    Ich denke, Du hast Zschopower falsch verstanden.
    1. Der Auspuff sollte NICHT dicht sein. Also keine Ablagerungen o.ä. haben.
    2. Damit ist das Verhältnis Luft-Gemisch gemeint. Und natürlich kann sich das durch diverse Gründe (z.B. falscher Schwimmerstand, Rückstände im Vergaser, Nebenluft,...) ändern.



    Gruß,
    Andi

    Die sind verstellbar, die Frage ist also, was das Maß angibt und wieviel ab da in welche Richtung verstellt werden kann...


    Grüße, M.



    Ich denke, das Verstellen bezieht sich nicht auf die Länge, sondern das Vorspannen der Feder, die dadurch (z.B. für höheres Gesamtgewicht) härter wird.

    Servus,


    Könnte man nachgebaute (keine originalen) Federbeine für die S51 "kürzen"?


    Es handelt sich genau um diese:


    Die haben bekanntlich eine Länge von rund 365mm.
    Könnte man, zum Beispiel mit kürzeren Federn, diese auf eine Länge von 345mm bringen?
    Ich denke nicht. Ich vermute, die haben u.a. keine 2 Halbschalen?


    Gruß,
    Andi

    Ich lese bei meiner Recherche immer von der neuen oder alten Ausführung (Stichwort Feinverzahnung) des Mitnehmers.
    Ich dachte bis jetzt, dass dies die 18 Zähne bzw die Verbindung zum Kickstartersegment betrifft.
    Kann das sein, dass damit (auch?) die Verzahnung zum Schaltrad gemeint ist?

    Servus,



    wie die Vorredner schon gesagt haben:
    Dreht sich die Kurbelwelle/ Kolben mit, wenn Du vorsichtigt kickst?
    Wenn er das tut, scheint es das Polrad auf dem Konus der Kurbelwelle zu sein.



    Gruß,
    Andi



    Tante Edith: zu langsam ;-)