Beiträge von Kiesi

    Servus,


    zu den Anlaufscheiben:
    Dort wo der Bolzen durch den Zylinder kommt werden auf beiden Seiten zwischen Lager und Zylinder Anlaufscheiben verbaut.


    Das eben genannte Lager am Zylinderbolzen war bei früheren Motoren ein Gleitlager. Später wurden Nadellager verbaut. Diese Nadellager benötigen eine nicht so starke Schmierung. Deswegen fährt man (eingefahrene!!) Motoren mit Gleitlager mit 1:33 und Motoren mit Nadellager mit 1:50 Gemisch.

    Danke Euch beiden!



    Der Vergaser sollte richtig eingestellt werden, da das Gemisch zu mager ist. Oder der Motor zieht Nebenluft und hat deswegen den Leistungsverlust.



    Haben wir uns nicht richtig verstanden oder haben aneinander vorbei geredet?
    Meines Erachtens ist er gut eingestellt. Auch das Kerzenbild passt super dazu. Startvergaser funktioniert auch.


    Ich meinte nur, dass ja das Kerzenbild "heller" sein müsste, wenn er durch den Flansch Nebenluft ziehen würde.


    Aber trotzdem werden ich mal die Tage auf Nebenluft testen. Ich glaube es zwar nicht, aber so kann ich es wenigstens auch ausschließen.


    @ Matthias1:
    Der Zylinder wurde auf's nächste Schleifmaß geschliffen/gehohnt und der passende neue Kolben dazu verbaut. Der Zylinder ist meines Wissens noch original.
    Das der Leistungsverlust bei allen drei Gängen vorhanden ist mag sein, habe aber leider ja keinen Vergleich.


    Was meint Ihr, wann es besser werden müsste, wenn es nur am Einlaufen/Einfahren liegt? Die bekannten 500km?

    Servus Nestler,


    meine KR51/1K ist nach der Winteraktion soweit fertig und alles ist super bis auf ein komisches Verhalten das ich mir nicht erklären kann.
    Ich brauch bitte ein paar Ideen/Anregungen von Euch, denn mir fällt nichts mehr ein.


    Ich habe mein Vögelchen komplett neu aufgebaut und den Motor von einer bekannten Firma regenerieren lassen. Das ganze samt Vape-Einbau und einstellen des Vergasers/ Abblitzen usw...


    Soweit alles gut. Im ersten und zweiten Gang zieht sie wunderbar (reines Gefühl/ ich bin vorher nur S51 gefahren), aber im dritten Gang hat sie keine Leistung und kommt nicht auf Endgeschwindigkeit. Sie fährt so ca. 50 km/h.
    Eingefahren habe ich sie jetzt ca. 350km mit 1:33 Mischung.


    Was ich schon mal ausschließen kann/weiß:


    - Springt gut an und die ersten zwei Gänge gehen super.
    - Kerzenbild ist ideal rehbraun.
    - Antrieb/ Kette ist neu samt Spur und Kettenspannung einstellen. Übersetzung (14er Ritzel) passt.
    - Ansaugung kann ich fast ausschließen. Bin ohne Filter und sogar ohne kompletten Ansaugweg gefahren und es trat das gleiche Phänomen auf.
    - Reifen haben 2bar Luftdruck
    - Auspuff ist neu, frei und dicht. Habe auch den alten/originalen gereinigt und ausprobiert. Hat nicht geholfen.
    - Leerlauf passt.
    - Neuer Benzinhahn verbaut mit 300ml pro Minute Durchfluss bei halb leeren Tank.
    - Vergaser (16N1-5) habe ich vor der Regeneration gereinigt und mitgeschickt zum Einstellen. Neue 67HD wurde verbaut.
    - Vergaserflansch(-dichtung) sollte auch passen. Davon mal abgesehen, dass das Kerzenbild dann wohl eher weiss wäre.


    Ich hoffe ich habe nichts vergessen.


    Am Gemisch sollte es nicht liegen, ist ja "früher" auch mit alten Pleuellager mit 1:33 gelaufen.
    Und dass sich die neue/gehohnte Garnitur so einlaufen muss kann ich mir auch nicht vorstellen.


    Über Vorschläge bin ich mehr als dankbar ;)


    Gruß,
    Andi

    Der Schlauch wird wohl von der Batterie kommen.
    Wenn es so sein sollte dan ist das richtig


    Das kann natürlich sein. Dass er KLEIN ist hab ich total überlesen.
    Sollte es dieser Schlauch von der Batterie sein, kann man ihn an der Strebe durchfädeln, die das "linke und rechte untere Ende" des Beinschildes verbindet. Mir fällt gerade nicht die richtige Bezeichnung ein. Dort ist extra eine Bohrung dafür.


    Zum zweiten, das kann auch gut sein, bin mir auf dem Motor nicht sicher ob es sich um Getriebeöl handelt, hätte mich auch gewundert, habe ich nur im ersten Moment gedacht. Aber das ist ja dann normal oder? Dann wisch ich das einfach sauber und gut ist.



    Normal ist das nicht. Ob Du damit leben kannst etwas anderes.
    Ich würde trotzdem versuchen des Problem zu beheben. Erstmal feststellen wo das Zeug herkommt und dann abstellen ;)
    Vielleicht brauchst Du auch nur ne neue Dichtung für den Vergaser. Aber ich hab leider grad meine Glaskugel nicht hier...

    Servus,


    zu 1.:
    Wenn es der Schlauch vom Ansauggeräuschdämpfer ist, dann endet der bei der KR51/2 soviel ich weiß "lose" oben am Beinschild. Nimm doch einfach den Motortunnel ab und sehe nach. Bei der KR51/2 ist der Luftfilter direkt vor dem Vergaser, bei der KR51/1 ist der Luftfilter in einer Halterung oben am Beinschild. Durch diese Änderung braucht dieser Plastikschlauch nicht mehr oben am Beinschild befestigt werden.


    zu 2.:
    Bist Du Dir sicher dass es sich bei der Flüssigkeit auf dem Motor um Getriebeöl handelt? Ich würde spontan eher auf Gemisch aus'm Vergaser tippen. Verflüchtigt sich das Benzin bleibt dort nämlich ein öliger Rückstand vom Gemisch.
    Ich vermute Du meinst beim Auspuff den Teil des Krümmers der mit der Krümmermutter an den Zylinderauslass geschraubt wird. Da ist wohl etwas undicht. Hast du 2 Dichtungen verbaut? Frag mal Google oder Schau hier im Wiki wie der Krümmer richtig angeschraubt wird.


    Gruß,


    Andi

    Hm. hab nur einen Plan für ne S51 mit dem Nachbau gefunden. Für die Schwalbe aber leider nichts.


    Da die Hälfte des alten Kabelbaumes ausgebaut war, werde ich mir alle Kontakte mal anschauen, und schaun, was wo logisch hinkäme


    http://i.imgur.com/0Ymx2h.jpg
    Das sieht aus wie das Kabel von Blinklichtschalter zu Blinkgeber, oder? Würde jedenfalls von den enden passen


    Das sieht eher aus wie das Kabel von der Batterie. Zur Sicherung denke ich mal. Ich habe ne Vape, das ist isses ein klein bisschen anders.

    Du sollst ja auch nicht das "Deckelchen" abmachen, sondern den ganzen (großen) Kupplungsdeckel aus Alu.


    Dann müsstest Du ungefähr diesen Anblick haben:
    http://images.waskowski.de/blo…A4use-Simson-Schwalbe.jpg


    Dass sich das ganze Kupplungspaket hin und zurück bewegt mag ja sein, aber wie Peter schon gesagt hat:
    Da wird alles versifft und verklebt sein und nicht mehr wirklich trennen.
    Also wie schon zwei mal hingewiesen: Deckel ab und verstehen.


    Oder was meinst Du, warum sich Dein Hinterrad dreht, wenn Du eigentlich vermeintlich die Kupplung getrennt/betätigt hast??? Logisch irgendwie, oder?

    Guten Morgen,


    ich bin mir fast sicher, dass es schon tausendmal behandelt wurde, aber ich kann es leider nicht finden... :oops:


    Soviel ich weiss:
    - In der KR 51/ 1K ist der M53/1 sowie der Auspuff mit dem zylindrischen Endstück verbaut.
    - In den Vorgänger-Modellen mit dem M53/1 sind aber auch Auspuffe in Zigarrenform verbaut.


    Für den Fall, dass mein Wissen richtig ist:
    Was ist der Unterschied zwischen diesen 2 Varianten? Ist der Dämpfungseinsatz gleich/anders? Warum gab es diese Änderung beim gleichen Motor?


    Um auf den Punkt zu kommen:
    Ich benötige einen neuen Auspuff für meine KR51/ 1K.
    Entweder einen (billigen) mit zylindrischen Endstück bestellen oder einen sehr gut erhaltenen Originalen in Zigarrenform hernehmen.


    Vielen Dank schon mal und Gruß,


    Andi

    Das ging aber schnell ;)


    Mir geht es weniger um das Steuerrechtliche usw...
    Mehr um den fachlichen Nachweis.
    Manche Gewerbe darfste zulassungsfrei betreiben, z.B.: Kosmetikstudio. Für n Maschinenbau-Unternehmen benötigt man n Meister oder vergleichbares.


    Edit.: Danke olympiablau


    Ich denke, solche Bastlereien fallen wohl unter "Zweiradmeachaniker" ;)

    Servus,


    neulich sagte ein Kumpel, ich solle mein Hobby zum Beruf machen. So oft wie ich an Mopeds schraube, kann ich auch damit Kohle machen, meinte er.


    Keine Sorge, ich habe es nicht vor ;)


    Allerdings konnten wir eine Frage nicht beantworten:


    Wenn man "nur" an Kleinkrafträdern beruflich schraubt, ist das dann ein zulassungspflichtiges Gewerbe? Sprich: Muss man einen Meister oder ähnliches haben?
    Rein aus'm Bauch raus sage ich natürlich, dass man einen Meister o.ä. braucht. Auch 60km/h können tötlich sein, wenn die Bremsen nicht gehen.
    Aber definitiv oder mit Nachweisen konnten wir die Frage nicht beantworten.


    Ich denke, hier sind ein paar Nestler, die ihr Geld zumindestens teilweise damit verdienen und es daher wissen müssten.


    Vielen Dank für die Antworten schon mal.


    Gruß,
    Andi