Beiträge von Ypsilon

    Bei den Motorradläden hier in der Nähe.
    Ich hatte ja urplötzlich Probleme, meine Kette wieder an die Simson zu basteln, wie man hier nachlesen kann. :))
    Als ich die Nummer von einem der Läden wählte, bin ich just bei der letzten Zahl in der Zeile verrutscht und auf dem Fax rausgekommen.
    Du musst es aber auch genau wissen, oder? o.O

    Ich wäre ja auch dafür, ihn zu behalten. Hinten ist er schon abgestützt (man müsste es nur noch etwas besser machen). Meine Meinung habe ich auch entsprechend geäußert. Der Rest aber ist ihre Sache. Irgendwas haben sie sich ausgedacht ...


    War eben mal auf der Louis-Seite und habe mir angeschaut, was dieses Bougierrohr sein soll. Steht leider nichts dazu. Worin unterscheidet es sich denn vom PVC-Schlauch, der bis 90°C ausgelegt ist?

    Ja, es war sehr gesprächig. Aber ich kam gar nicht so schnell nach, im Morsealphabet nachzuschlagen.
    Irgendwann wurde es mir zu bunt, weil es offensichtlich ganz verwerfliche Worte gebrauchte - und da habe ich einfach aufgelegt.

    "Kabelbaum in den [...] Leitungsquerschnitten" - Daraus ist für mich nicht ersichtlich, welchen Querschnitt denn die Leitungen haben.


    Von dem Kabel-Schmidt bin ich grad sehr angetan.
    Überhaupt - ich könnt' grad himmelhoch jauchzen. - Aber von vorn:


    Eben hat mir mein Vermieter seine Garage angeboten. Der Anhänger von seinem Vater ist nun raus, demnächst wird noch Sperrmüll geholt und der antike Schrank kommt auch raus. (Ich fürchte für letzteren, dass er auch entsorgt wird. Dabei macht er noch einiges her. Allein die Hinterbeine sind abgebrochen und müssten restauriert werden.) Dann habe ich fortan dort meinen Platz. Alles, was ich dafür tun muss, ist die Hauselektrik überprüfen. Seit er einen Bewegungsmelder am Außenlicht angeschlossen hat, funktionieren die Steckdosen und Lichter in der Garage nicht mehr.
    Ich freu mich - und geh stark davon aus, dass er das Licht in der Garage nur auf der falschen Seite des Bewegunsmelders angeschlossen hat. Denn dieser muss schließlich auch permanent unter Spannung stehen und schaltet dann doch nur durch. D.h. auf seinem Eingang müsste ich die Spannung für meine Beleuchtung abgreifen können. \o.o/ (Jetzt zahlt es sich aus, vorm Philosophie- und Germanistikstudium eine Ausbildung zum Mechatroniker gemacht zu haben und als solcher zu arbeiten.)


    Dann brauche ich nur noch mind. 1ne ordentliche Werkbank. Von euch hat nicht zufällig einer eine übrig?


    Außerdem will er eine Schwalbe haben. Ich soll die Augen aufhalten und in der Garage gleich die nächste Maschine aufbauen. :))
    Na ... Yeehaaaw!



    Und um nun nochmal auf den Kabelbaum zurück zu kommen.
    Welchen Querschnitt haben denn die Leitungen?
    Bei meinem ist es 0,5mm² und die einfachsten Kabelschuhe und Aderendhülsen. Auf deinem verlinkten Bild, southpole, sieht es auch so aus. Und bei Schmidt auch! >_<
    Also die Billig-Aderendhülsen und Kabelschuhe nehme ich nicht. Da kommen mir die isolierten drauf. Und eben alles in 1,5mm².
    Bei Schmidt kann ich hier leider auch nicht erkennen, ob es FLRY T2 oder T3 ist. Oder vllt. FLRY-W. Die haben unterschiedliche Temperaturbereiche - an der oberen Grenze von 105 - 135°C.
    Nun gut. Aber 105°C werden ggfs. reichen?


    Außerdem haben sie Silikonschläuche! Endlich! Denn ich bin es gewohnt, die Leitungen, die in Lampenkästen liegen, mir Silikonschläuchen nochmals zu übermanteln. Damit liegen sie temperaturgeschützt und trocknen nicht so aus. Andernfalls werden sie rel. schnell spröde und Leitungsbrüche geschehen leichter.
    Warum ist das ein Restposten? Den können sie doch nicht aus dem Programm nehmen! ;(


    ... ich muss nun schnell den Kabelbaum, den ich hier habe vermessen - und schauen, wo überall aus dem PVC-Schutzschlau einzelne Leitungen abgehen. Nicht immer gehen ja alle Leitungen einmal komplett durch. Manche verlassen den Schutzschlauch auch schon zu früherem Zeitpunkt ... das ist das einzige, was mich von den Kabelbäumen von einer Serienproduktion abhält: ich weiß nicht genau, wie sie aussehen müssen.
    Habt jemand dazu vllt. eine Seite, welche die einzelnen Leitungspakete bestenfalls auch noch mit Längenangabe abbildet?

    Den großen Bügel kannst du vllt. so biegen, dass sie hält?


    Bei Gelegenheit kannst du dann die Dose dann ja gegen die andere austauschen. Funktional geht's ja aber nur darum, dass die festen Metallkontakte auf der Dose über die Schmelzsicherungen verbunden werden. Da ist das "wie" egal. Prinzipiell könntest du eine Leitung an die Sicherungen löten und mit auf die Kontakte stecken.

    Öh ... hast du's einfach mal ausprobiert?
    Wenn ich mir das rechte Bild anschaue, sieht es so aus, als kommen die Sicherungen auf die Bohrung in der Doppelklemme rechts (vom Bild ausgehend) und der andere Teil der Sicherung in den hohen Bügel links.


    Schau mal.
    So unterschiedlich sind sie nicht. Sind halt an beiden Sicherungen nun Doppelanschlüsse vorhanden.

    Nee. Meine S50B2 verkaufe ich auf keinen Fall. Genauso wenig, wie eine Schwalbe, die ich noch haben will. Und eine selbst aufgebaute S70.
    Ich hätte oben auf jeden Fall eine "evtl." einfügen sollen, oder "möglich". Da ging es also nur ums Prinzip.


    Und das man vllt. doch ein sehr kleines Geld damit machen kann, das lebt mir ein Bekannter aus Berlin vor. Das sind dann Projekte, wenn die Zeit dafür da ist. Nebenher, aus Spaß an der Sache. Und vermutlich gut Glück bei der Suche des Quellmaterials und Grundstocks und an den Möglichkeiten der Veredelung durch Bekanntschaften zu Sonderkonditionen. Reich wird er davon auf keinen Fall. Vllt. armortisieren sich auch hauptsächlich die Kosten.
    Aber damit habe ich mich tatsächlich nicht auseinandergesetzt - und ist auch noch ewig weit weg bei meinem bisherigen Erfahrungsstand.

    Hehe.
    Doch. Ich hebe alle Rechnungen fein säuberlich auf. Da mein Fuhrpark momentan nur aus 1ner Simson besteht, ist eine Trennung nach Maschinchen erstmal nicht notwendig - wird bei mir aber mit wachsendem Fuhrpark eingeführt.
    Ich will wissen, was mich das Maschinchen gekostet hat, sobald ich es in einen für mich gewollten Zustand gebracht habe. Und kann beim Verkauf vermutlich nur nützlich sein.




    Naja. Für die nächsten Tage ist hier erstmal tuck. Bis ich Kettenschloss und Kette geliefert bekommen habe, kann ich weder fahren noch großartig rumschrauben. Da gibt's erstmal nicht viel kaputt zu reparieren. Die nächsten Unternehmungen sind größer und für später geplant.



    • Kabelbaum anfertigen und verbauen


    [INDENT](Mir sind die kaufbaren mit ihren 0,5mm² zu fragil. Ich mag 1,5mm² verlegen - aber durchaus in Originalfarben und muss erstmal einen Shop für die Leitungen finden. Habt ihr Empfehlungen?)
    [/INDENT]

    • Lackaufbesserung


    [INDENT](Tank und Seitendeckel werden ordentlich regneriert, sobald das Geld für einen Ersatztank und Seitendeckel vorhanden ist. Da es mit dem Rahmen auf diese Weise etwas schwieriger ist, werde ich die Maschine an einem Wochenende zu meinem Arbeitskollegen, der airbrusht und auch Kfz-Lackierungen macht. Mal schauen, was machbar ist.)
    [/INDENT]

    • Vape-Umrüstung


    [INDENT](Ja, auch da muss erstmal das Geld vorhanden sein.)
    [/INDENT]
    ... ich glaube, dann habe ich meine S50B2 wo ich sie haben will. Dann fällt mir erstmal nichts mehr ein. (Wenn ich das so sehe bin ich echt überrascht. Am Anfang dachte ich, dass geht einfach immer so weiter und nimmt nie ein Ende. Aber das tatsächlich eine Zeit des puren Fahrens und ab und an der Wartung kommt ... )

    Oh, selbstverständlich ist es für mich nicht.
    Wenn ein Shop aber mit drei Tagen, bis die Produkte beim Besteller eingegangen sind - sofern nicht anders gekennzeichnet - wirbt (ich hatte mich extra nach den Lieferzeiten erkundigt) und ich mich deswegen für den Shop entscheide, weil ich ein Ersatzteil, das ich nicht aus meiner Umgebung direkt beziehen kann, dann ist es schon recht ärgerlich, wenn aus 3 Tagen über 2 Wochen werden. Vor allem: ohne jeden Hinweis.
    Nachdem Telephonat war für mich die Welt auch wieder in Ordnung - ich hatte erfahren, dass ein Teil zugekauft werden musste und es bei AKF noch immer nicht eingegangen war, die wiederrum selber am Versand sparen wollten und deshalb die Bestellung zurückhielten. Darüber jedoch sollte man den Kunden unbedingt informieren.
    Einige Zeit später hat AKF begonnen, für einzelne Produkte sehr gut sichtbar die vermutliche Wartezeit anzugeben. Ist ja in Ordnung, so kann ich nun selber ersehen, wie lange ich vermutlich warten muss - und AKF erspart sich den Kundenkontakt, wenn es zu Verzögerungen kommt.

    In meinem letzten Thread, der anfangs nur dafür gedacht war, mir Luft nach meinen Fehlreparaturen zu machen und der sehr hilfreich endete, kam das Gespräch auf die Erstellung eines Ersatzteillagers auf. (Wenn das hier nicht der richtige Ort sein sollte, bitte verschieben.)
    So will ich nun, beginnend für die S50 eine solche Liste beginnen und bitte um Ergänzungen. Vielleicht ist das Thema auch für andere Simson-Einsteiger von Interesse (da es versandkostenaufwendige Mehrfachbestellungen vermeiden könnte bpsw.) oder auch für die, die längere Touren planen und ihr Reise-Ersatzteillager zusammenstellen müssen. Sollte das der Fall sein, dann bitte auch unter Vermerkung für welches Modell weitere Bemerkungen machen (insofern es da markante Unterschiede gibt).


    (Anmerkung: Meine S50B2 ist mit einem M541 ausgestattet, entsprechend auch einem 16N1-11 Vergaser. Ob das original ist, oder die S50 ausschließlich mit 3-Gang-Motor gebaut worden ist, weiß ich nicht. Entsprechend weiß ich nicht, ob es Unterschiede im Ersatzteillager gibt. Evtl. dazu auch Anmerkungen machen.)



    I. Ersatzteile S50 - Heimwerkstatt


    1. Vergaser



    • Dichtungen

      • Dichtung Schwimmergehäuse
      • Dichtring Schwimmernadelventil
      • Flanschdichtung 16mm
      • Dichtscheibe Startkolben



    • 2x Nadelhalteplättchen


    2. Motor


    • Dichtungen

      • Wellendichtringe

        • 20x30x07 - Antriebswelle
        • 20x35x07 - Kurbelwelle (links)
        • 20x47x07 - Kurbelwelle (rechts)
        • 22x35x07 - Kickstarterwelle



      • Dichtring für Kickstarterwelle
      • Motormitteldichtung
      • Motorseitendeckeldichtung (links)
      • Dichtung für Motordichtkappe
      • Dichtung für Ölablassschraube




    • Kupplung

      • Sicherungskappe
      • 4x Sicherungsblech




    • Sicherungsscheiben

      • Sicherungsscheibe für Primärritzel




    3. Zylinder



    • Dichtungen

      • Zylinderkopfdichtung




    4. Elektrik


    • Sicherungen

      • 2x Schmelzsicherung A8
      • 2x Glassicherung F3,15




    • Zündkabel
    • Zündkerzenstecker
    • 2x Zündkerzen
    • Unerbrecher (Unterbrecherzündung) oder Kondensator (E-Zündung)
    • Lampensatz

      • Frontlicht
      • Rücklicht
      • Blinker
      • Bremslicht
      • Tachobeleuchtung




    5. Fahrwerk



    • Tacho

      • Kerbstift 3x20
      • Lagerstück
      • Schraubenritzel
      • Spannbügel




    • Tank

      • 1x Tankdeckel mit Tankdeckeldichtung
      • 2x Lagergummi für Tank am Steuerkopf
      • Benzinschlauch




    • Antrieb

      • 2x Kettenspanner
      • 2x Kettenschloss
      • 1x Kette




    • Räder

      • 2x Felgenband
      • 1x Schlauch
      • Flickzeug







    II Ersatzteile S50 - Tourbedarf


    1. Vergaser


    • 1x Nadelhalteplättchen



    2. Elektrik



    • Sicherungen

      • 2x Schmelzsicherung A8
      • 2x Glassicherung F3,15




    • 2x Zündkerzen
    • Unerbrecher (Unterbrecherzündung) oder Kondensator (E-Zündung)
    • Lampensatz

      • Frontlicht
      • Rücklicht
      • Blinker
      • Bremslicht
      • Tachobeleuchtung





    3. Fahrwerk



    • Tank

      • Benzinschlauch




    • Antrieb

      • 2x Kettenspanner




    • Räder

      • Flickzeug







    III. Werkzeug - Tourbedarf




    • Schraubendreher (Schlitz, Kreuzschlitz) nach Bedarf
    • Inbusschlüssel nach Bedarf
    • Reifenmontierhebel (2 normale, 1ner mit integriertem Hakenschlüssel)
    • Polradabzieher
    • kleines Multimeter
    • Kabelbinder




    So, was habe ich denn alles vergessen/sollte ich denn noch haben? (Huch, ist das spät. Da werden mich Unmengen an Fehlern nicht wundern ... )



    PS: Die Aufzählung scheint in der Enddarstellung nicht richtig zu funktionieren. Im Bearbeitungsmodus sieht man schön die Ebenen (voller Punkt, hohler Punkt, quadratisches Aufzählungszeichen) - wird hier aber nicht dargestellt.

    7Nm, wenn ich mich recht erinnere?
    Wird Zeit, dass der Drehmomentschlüssel, den ich mir geholt hatte, mal zu was nütze ist.


    Wissen, welche Konstruktionen es noch gibt, würde ich trotzdem gern. Welche meinst du denn?
    Und welche ist original?

    Da hattest du Glück.
    Meine erste Bestellung bei denen hat mich zwei Wochen Wartezeit gekostet - ohne das ich darüber Rückmeldung erhielt. (Mittlerweile haben sie ja für recht viele Produkte einen Hinweis, wenn da die Lieferung "2-5 Tage" auf sich warten lässt.)
    Bei mir war alles mit "sofort lieferbar" ausgeschrieben. Eine Woche hab ich gewartet, dann angerufen. Zwischenzeitlich kamen schon mehrere Pakete von anderen Shops.
    Am Telefon sagte man mir, dass man noch auf einen Artikel wartete, der noch nicht geliefert worden sei. Aber man würde den Rest dann heute (dem Tag des Telefonats) rausschicken. Wie durch ein Wunder kam am nächsten oder übernächsten Tag die gesamte Bestellung - komplett.
    Sicher bin ich mir also nicht, ob es nicht zufällig doch vergessen worden ist, abzuschicken.


    Verteufeln würde ich sie deswegen aber auch nicht. Nur drauf hinweisen, dass es wohl sehr unterschiedliche Erfahrungen gibt und das man sich durchaus drauf einstellen sollte, dass eine Bestellung nicht so schnell ankommt.

    Hm, ok.
    Also nehme ich an, der Zuganker ist was am Zylinderkopf?
    Das sind nicht zufällig die 4 Schrauben im Zylinderkopf, oder?



    Woher bekommt man diese Schrauben ?


    Ich habe Gestern 3 ortsansäßige Baumärkte ausfindig gemacht, Praktiker mit der "größten Schraubenvielfalt" in Nordhessen. Nada, dass nächste an 2,9~3 ist M3,5 .... und das will Partout nicht passen ;-(


    Woher bekommt man denn so eine kleine verdammte Schraube ?



    Ich habe heute welche in einem der Baumärkte hier gefunden. Leider nur verzinkt. Flachkopf mit Kreuzschlitz.
    Vorsichtshalber habe ich gleich mal 4 + Muttern mitgenommen. Wenn du also 2 haben willst ... ;)

    Ja, ich lege mir seit 4 Wochen nun schon ein Ersatzteillager an.
    Ein Kettenschloss habe ich bisher übersehen -.-'


    Ärgerlich ist nur, dass ich vorgestern erst wieder eine Ersatzteil-Bestellung getätigt habe, die dann heute auch direkt da war. Und kurze Zeit später ich ein weiteres Teil benötigte. Nun gut. (Und ja, ich hatte morgen auch gleich 2 Kettenschlösser bestellt - zu je 48c und eine komplette Kette. :D )


    Ja, Dichtungen hab' ich nun allerhand. Ein Satz für den ganzen Motor, Wellendichtringe, mehrere für den Vergaser, Kupfer- und Alu-Dichtungen etc.
    Ich muss demnächst mal Bestandsaufnahme machen und das Zeug sortiert in verschließbare Tütchen bzw. Sortimentskästen packen.
    Meine Simson-Erfahrung ist jetzt 4-5 Wochen alt. In der Zeit habe ich bestimmt schon 2/3 des Kaufpreises der S50 in Ersatzteile, Werkzeuge und Pflegemittel investiert. Ich frage mich, wo das ganze Geld hin ist. :shock: Einzeln kostet doch das Zeug gar nicht so viel. Und die Päkchen (meine Wohnung ist voll mit Kartons!) sind irgendwie auch nicht so groß. Aber alle immer 30, 50 oder 100€ Wert -.-''
    Naja. Bestandsaufnahme folgt. Vllt. starte ich dann auch kurz eine Umfrage, welche Teile ich mir besser noch auf Vorrat hole.


    Heute hab' ich mal (noch) nichts an der Simson gemacht. Hab' mir das Fahrrad geschnappt und bin durch die Berge gefahren. (Und zum Baumarkt um wieder Edelstahlschrauben zu holen, die ich dann in der Simson verbaue :oops: )
    Ich hatte schon ganz vergessen, wie anstrengend der Rückweg ist, wenn man selber treten muss ... :))

    Im folgenden Bild soll ein Drahtbügel zur Halterung des Kupplungsbowdenzugs bei der S50 sein.
    Da bei meiner S50 dergleichen nicht verbaut ist und ich feststellen musste, dass der Bowdenzug am Zylinder anliegt und die Kunststoffumantelung deswegen schon weggeschmort ist, dachte ich mir, es könnte keine schlechte Idee sein, den Zug vom Zylinder fern zu halten.
    Hier das Bild:


    Nun die Frage: Wo eigentlich war vorgesehen, den Drahtbügel zu montieren?

    Bei den Motorradläden in der näheren Umgebung angerufen.
    Erste: Nee, haben wir nicht.
    Zweite: Anrufbeantworter - außerhalb der Öffnungszeiten. Laut ihrer Internetseite genau innerhalb der Öffnungszeiten.
    Dritte: Ui, nee. Haben wir nicht. Aber wer das garantiert hat, ist der Louis.
    :shock:
    Gebetet, dass der Akku meines schnurlosen Festnetztelefons noch ein bisschen länger aushält, da er gerade sehr schlapp macht und bei Louis angerufen.
    Es klingelt und klingelt und klingelt - und dann ging endlich jemand ran. Sie wusste natürlich nichts, denn ich bin in der Bekleidung rausgekommen. Sie reichte mich an die Werkstatt weiter -
    nur da wusste man auch nichts. Sie sagten mir, was sie für Hersteller haben und das ich ja mal vorbei gefahren kommen kann um zu schauen. Nur, dass ich dafür 2h auf einfacher Strecke brauche ... und dann sah ich in ihrem Online-Shop, dass die Kettenschlösser gleich mal mit satten 8€ veranschlagt sind, während das von der Simson keine 50c kostet.
    Zum zweiten Mal heute morgen hatte ich diesen Ausdruck: :shock:



    So, was mache ich nun? Soll ich da wirklich raus fahren?
    Meine Motivation hält sich da ja ein wenig in Grenzen ...


    Zu ärgerlich, dass ich keinen Magneten habe. Höchstens einen Kühlschrankmagneten. -.-
    Oder mein Vermieter keinen Brenner - er könnte ruhig mal das ganze Gras, das durch die Fußwegpflasterung wächst, entfernen. Vielleicht würde ich den Sicherungsbügel vom Kettenschloss dann finden.



    Gut, dass es euch gute Laune bringt :))
    Und auf das Hamburg-Angebot werde ich gern zurückkommen. Sobald ich meine S50 wieder zusammen habe, werden erste längere Strecken getestet um Erfahrung in Routenplanung, techn. Stopps und Gepäck zu sammeln. Und späterhin geht's mit ihr ans Meer und durch Dänemark. Da kann ich so kurz vor der Grenze sicherlich noch mal eine Werkstatt gebrauchen. ;)

    Schluss für heute. Werkzeug ist weggeräumt.
    Spätestens als ich mir Bremsreiniger in die Nase gesprüht habe, hätte ich wissen sollen, dass ich aufhören muss.


    Beim Hinterradeinstellen habe ich ausversehen den Nippel hinten an dem Kettenschutz ins Gehäuse gedrückt. Den wollte ich nicht da drin lassen, wer weiß, wie er sich verkeilen kann. Also habe ich kurzerhand das Hinterrad ausgebaut - und den Nippel nicht im Kettenschutzgehäuse gefunden. "Hat er sich vllt. in den Kettenschutzhüllen versteckt?" Die habe ich dann nach unten gehalten und geschüttelt, geschüttelt, geschüttelt so gut es ging. Da war aber kein Nippel. "Gott verdamm mich, hat der sich jetzt schon darin verklemmt?"
    Während es also immer dunkler wurde habe ich das Kettenschloss gesucht, gefunden, schon wieder die 100W-Leuchtstoffröhre rausgeholt (Ich habe keine Ahnung, wie oft ich wieder rein und raus gerannt bin) habe, stellte ich mich also darauf ein, den kompletten Antrieb auseinander zu nehmen. Unterscheidet sich vom Fahrrad nicht sonderlich. Ganz, wirklich ganz vorsichtig habe ich diesen Federbügel vom Schloss runtergefummelt. Habe mich extra drübergebeugt und noch gedacht "Herrgottnochmal, der darf mir jetzt aber nicht auch wie gestern die Halterung für das Tachoritzel davonfliegen" - und eben da ist er fortgeflogen, mir gegen die Hose und für ein paar Sekunden war ich echt erleichtert -
    ich dachte nämlich, der sei dann auch dort gelandet. Aber nix da. Trotz sofortiger Starre meinerseits, vorsichtigstem Absuchen meiner Kleidung und behutsamsten Aufstehen - das Teil ist auf Nimmerwiedersehen im Gras neben der Straße verschwunden. Genau genommen, meinem Garten.
    Ein Königreich für eine Werkstatt. Da wäre das zwar auch passiert, doch die Chancen, das Teil wiederzufinden unvergleichbar höher.
    So. Nun habe ich den Nippel in einem der Kettenschütze gefunden - aber kann die Kette nicht mehr sicher zusammensetzen.
    Moah. Dabei habe ich erst gestern wieder eine Ersatzteilbestellung online aufgegeben - für die Kette war natürlich nichts dabei.


    Besteht auch nur die kleinste Chance, dass ich morgen, wenn ich in die Stadt fahre, in einem Baumarkt oder, so der Simsongott will einen Zweiradladen (aber definitiv hier nicht für Oldtimer, nur für aktuelle Räder) finde, ich dort ein passendes Kettenschloss erwerben kann?



    Ich bin auch froh, dass die Gänge wieder da sind. Danke nochmals euch allen dafür.
    Da hatte ich wirklich Blödsinn gemacht. Wie mit der Kette auch -.-
    Aber damit war ich nun fast an allem dran. Spontan fällt mir nur ein, dass ich die linke Seite noch nicht geöffnet habe und das Motorinnere noch nicht regeneriert hab. Das kommt nach den noch ausstehenden Arbeiten auch noch.
    Und wenn ich dann mit allem durch bin kommt mein Tripp ans Meer mit der S50 (die eigentlich wohl mehr eine S51 ist o.O)




    PS:
    Dienstag habe ich endlich den Vordermantel drehen können. Den hat ein Vorpfuscher entgegen der Fahrtrichtung montiert. Provisorisch etwas Luft drauf gemacht und am MI dann zur Tankstelle gefahren. Der Versuch, das Ventil abzuschrauben scheiterte kläglich. Irgendwas hatte sich verklemmt und von Hand bekam ich es nicht auf. Stattdessen rutschte ich ab und landete mit meiner in einem Turnier vormals gebrochenen Hand am Auspuff. Der war zum Glück schön ölig, weil's da auch ein Problem gibt - was mir mein Handgelenk just an der Stelle, an der ich mir die Mittelhand gebrochen hatte, geradezu frittiert hat.
    Und nunmehr wächst mittig auf der recht rechteckigen Branstelle eine Brandblase - herzförmig!
    Das glaubt mir doch keine Sau >_<

    Hehe. Das habe ich auch vor - nur leider kein Geld.
    Ich mag mir gern einen kleinen Fuhrpark aufbauen. Dazu wird dann noch eine Schwalbe und eine selbst aufgebaute S70 gehören.
    Deswegen schraube ich mich an meiner S50, die ich vor etwa einem Monat ohne alle Ahnung geholt habe, erstmal tot um genügend Erfahrung zu haben.
    ... nun muss ich schnell raus, es dunkelt schon wieder ein.
    Schnell noch einen Keks auf den Weg ... (und danach endlich mal Mittagessen -.- )




    Edit:
    Mal ganz blöd gefragt - Wie eigentlich bestimme ich, wie weit sich die Kette heben und senken lässt (20mm Spiel soll sie ja im gespannten Zustand haben, während man drauf sitzt), wenn doch diese Kettenschutzschläuche darüber sind?
    Ist das jetzt nur ein grobes Schätzen?