Beiträge von kuby88

    Folgendes.. Tank entleert, anschließend 1l Gemisch reingemacht, auf Reserve geschaltet und hatte über den Schlauch über 200ml/min, dann habe ich es wie beschrieben über den Vergaser gemessen 100ml/min. . Ich habe den Schwimmernadelventil herraus genommen und gereinigt, bevor ich den verbaute habe , habe ich noch eine gebrauchtes zum Test genommen und es waren ca 150ml/ min, anschließend das gereinigte wieder rein und das selbe Ergebniss von 150ml/min. Mehr als reinigen kann ich nicht, was wäre denn noch der Fehler?

    Ich habe den Schlauch vom Vergaser abgenommen. Die erste Messung mit zusätzlichen Filter ergab ca. <150ml, die zweite ohne Filter 250ml bei ca. 1-1,5l im Tank, aber sie hatte dennoch die Probleme. Beim Starten gab es Schwierigkeiten und bei niedrigen Geschwindigkeiten, bei 35km/h ging es, da ich die Schwalbe nach Hause bringen musste.

    Ich habe das getan wie beschrieben und habe 250ml / min . Trotzdem habe ich das Problem, obwohl ich ca.1l im Tank habe, dass ist doch nicht die Sache des Erfinders. Vor einem Monat hatte ich schon den Vergaser gewartet.

    Ich fahre mom. mein 50ccm ein mit meiner KR 51/2. Ist der Tank voll läuft diese wunderbar, aber nun ist der Tank ca. halb Leer oder 1/3 und stottert. Habe nun den Motor ca. 1000km eingefahren und habe das Gemisch 1:25 gemischt, das genutzte 2 Taktgemisch ist ein Mineral von Motul 100.


    Wer kann mir sagen woran es liegt, wenn es mit vollem Tank alles gut läuft und denn wenn dieser leerer wird auf einmal anfängt zu stottern bzw abzuwürgen.


    Der Vergaser ist insoweit gut eingestellt. Kann es auch evtl. sein das sich das Öl nun zu stark konzentriert ist-sich ablagert, warum auch immer und das Luft/Benzin-Gemisch nicht optimal ist=?

    Ich habe ebenfalls bei meiner KR51/2 12V Vape das Problem, nur das beim Gas halten sie sehr stottert/Ruckt sie. Beim Beschleunigen nichts auffälliges. Zündung eingestellt und bemerkt mit dem Stroboskop, egal welche Stellung, dass der strich des Polrades immer gefühlte 3mm unter der Kerbe der Grundplatte ist. Wer kann mir helfen und sagen was los ist?

    Ich habe ebenfalls bei meiner KR51/2 12V Vape das Problem, nur das beim Gashalten sie sehr stottert/Ruckt sie. Beim Beschleunigen nichts auffälliges. Zündung eingestellt und bemerkt mit dem Stroboskop, egal welche stellung, dass der strich des Polrades immer gefühlte 3mm unter der kerbe der grundplatte ist. Wer kann mir helfen und sagen was los ist?

    Ich habe eben auch in Problem festgestellst an der S51. Mein Abblendlicht geht nicht, dafür das Fernlicht. Glühbirne heile, Ersatzglühbirne auch. Die 59 ist mit der 56 überbrückt. Am Ablendschalter habe ich an der 56a und 56b den Durchgang gemessen. Der Durchgang besteht auch zwischen 56a und 56b wenn ich daran halte. Dürfte Theoretisch nicht sein oder?. ISt der Schalter defekt und beide Glühfäden leuchten oder was ist der Grund warum das Abblendlicht nicht geht?

    ch habe nochmal zu der Grafik eine Frage:


    Am Bauteil ,,12,, oben links, ich bezeichne es mal als stutzen, muss das fest und und Bündig anliegen? Bei mir hat es etwas Luft und wackelt. Kann es auch ein Problem sein wenn meine Schwalbe schwer beim anfahren ist?