Beiträge von Columbus18

    Hallo Unikate,


    in Offenbach repariert der Motomarc alle Schwalben hier aus der Gegend. Den kann ich dir echt empfehlen - zumindest vom Wissen her. Menschlich könnte er netter sein und nicht ganz so ü+berheblich. Und ein wenig scheine musst du leider auch rüberwachsen lassen, mit 60 € die Stunde lässt er sich so gut bezahlen wie mein AUDImechaniker.


    Aber zumindest brint er di eSchwalbe zum laufen, danach kannst du dich ja wieder selber drum kümmern.


    Hab grad meine Schwalbe ein wenig aufgemöbelt und nun an meinen Sohn weitergegeben.


    Vielleicht find ich ja hier im Forum eine neue ;-)

    So hab nun auch die Kompression geprüft. Die liegt bei guten 11,5 bar. Damit scheint es nicht an der Kompression zu liegen. Bleiben nur noch Wellendichtringe oder kleine Kobolde :-( Langsam geht mir echt die Phantasie aus.

    Ja, Kerze ist nach dem treten immer nass, verständlich wenn sie nicht zündet. Hab am Wochenende die Vergasereinstellungen zum x-ten Mal geprüft. Schwimmer ok, Düsen ok. Dichtgummi vom Starterkolben auch gewechselt. Einstellung der Leerlaufluftschraube auf 2 Umdrehungen (mager) gestellt. Elektrodenabstand.0,4 mm.
    Mittlerweile hab ich auch die komplette Zündung nochmals nachgeprüft inkl. neuem Unterbrecher. 1,8 mm vor OT, Unterbrecher 0,4 mm bei OT. Zündkabel und -kerze getauscht. Alles nach Vorschrift. Und dennoch ärgert mich das Moped :-(
    ich wollte jetzt mal die Kompression prüfen, ob Sie nicht vielleicht Falschluft durch defekte Wellendichtungen zieht... Ansonsten weiss ich nicht mehr weiter..

    Naja, langesam geht mir die Phantasie aus - hab sie mal für 2 sec zum laufen bekommen, öttelt vor sich hin, stirbt dann gleich ab. Danach kannste 1-2 stunden treten und treten und sie springt nie wieder an. Es läuft nur noch sprit aus dem krümmer. Vergaser und Schwimmer hab ich grad geprüft, Gummi am Startvergaserkolben auch dicht.Geräuschdämpferkasten ist auch leer. Ein kumpel hat sie mal nach einer Stunde treten (und viel Startpilot) anbekommen. Aber damit kann ja keiner fahren...

    Schwalbenchris. ja, hab sie mal für 2 sec zum laufen bekommen, öttelt vor sich hin, stirbt ab. Danach kannste 1-2 stunden treten und treten und sie springt nie wieder an. es läuft nur noch sprit aus dem krümmer. Vergaser und Schwimmer hab ich grad geprüft, Gummi am Startvergaserkolben auch dicht.Geräuschdämpferkasten ist auch leer. Ein kumpel hat sie mal nach einer Stunde treten (und viel Startpilot) anbekommen. Aber damit kann ja keiner fahren...

    macht mich ganz kirre, die schwalbe. Als ich die schwalbe gekauft habe, ist sie gelaufen, dann in Anhänger gepackt. Zuhause ausgepackt und nie wieder gelaufen. zündfunke ist da (zündkabel und -kerze getauscht, Altbenzin ausgetauscht, Zündung eingestellt, 1,8mm vor OT, Unterbrecher neu). Vergaser hab ich auch gesäubert und Einstellungen geprüft, Schwimmerwerte, Nadel, etc.... Aber sie ersäuft nur, keine Ahnung warum...:-(
    Muß wohl nochmal an den Vergaser ran.

    @schwalbenchris.Als ich die schwalbe gekauft habe, ist sie gelaufen, dann in Anhänger gepackt. Zuhause ausgepackt und nie wieder gelaufen. zündfunke ist da (zündkabel und -kerze getauscht, Benzin getauscht, Zündung eingestellt, 1,8mm vor OT, Unterbrecher neu). Vergaser hab ich auch gesäubert und Einstellungen geprüft... Aber sie ersäuft nur, keine Ahnung warum..

    Hi Simsongemeinde,
    wollte mich auch mal kurz vorstellen - Columbus aus Bad Vilbel. Hab mir auch grad eine KR51/2 aus der Gießener Ecke geholt. Leider läuft meine nicht, säuft nur ab und tropft, vielleicht kennt sich einer von Euch gut aus und kann mir helfen...


    Grüße
    Columbus