Beiträge von noobie

    ich habe eine unterbrecherzündung,da hatte ich den kontakt getauscht und das filz nicht geschmiert!!
    gelaufen ist sie prima ca.50km dann fing sie an immer kürzer zu laufen weil sich der läufer am nocken abgerubbelt hatte, und somit keine gescheite zündeinstellung vorhanden war.



    Ja, das hört sich wohl wirklich sehr nach gleichen Problem an.
    Und jetzt sollte ich einfach nur die Dichtung auswechseln? :-D


    -Funke ist da
    -Kerze wird nass...

    Hoffentlich nur ne kurze Frage:
    Meine S50 springt auf einmal nicht mehr an...
    Nachdem ich die Schaltung eingestellt, den Auspuss ausgebrannt und den vergaser soweit eingestellt habe, war die Mopete wieder richtig fahrtüchtig (Wurscht vom Brot ziehen usw.). Aber nur für eine fahrt von ca. 20 min. erst ungefähr 18 minuten und nach ca. 5 1/2 std nochmal 2 minuten.
    Allerdings fielen am abend (2 minuten) plötzlich die Blinker aus und kurze zeit später stotterte das Moped. Also war so dass es auf einmal keinen zug mehr bekam und dann wieder doch, das im 10 sek. takt ca.
    Und heute morgen noch einmal stotternd gefahren für 2 minuten und ne halbe stunde später sprang es garnicht mehr an.
    Daraufhin wurde noch der vergaser grob von innen gereinigt. Es sprang einmal an, aber ging wieder aus bei Vergaser-einstellversuchen.


    Wär schön, wenn's jemand kennt und weiss was ab geht! :)


    Vergaser: Bing 17, mehr weiss ich nicht
    Sieht so aus: http://i4.ebayimg.com/06/i/001/08/96/a630_35.JPG
    Sorry, wenns zu lang ist.. :-\ hab nicht in der SuFu gefunden
    Grüße,
    Robert

    Ok! Danke für den Tipp!
    Also ich hab mir vorher gedacht, ich schreib einfach mal in den kurze Fragen- kurze Antworten Thread, da man ja von vielen anderen Foren weiss, dass neue Threads zu schon 1000x identischen Fragen erstellt werden.
    Und ich wollte halt zugegeben schnelle Antworten auf meine Fragen erhalten.
    Werd mich mal durchs Wiki schleichen. ;)


    Robert

    Also ich lass die Kupplung langsam los, ich schätz mal, dass sich das stark mit nem Auto ähnelt wenn man die Kupplung zu schnell kommen lässt.
    Ich hab es auch schon geschafft los zu fahren, jedoch ist das Moped vielleicht 10 km/h gefahren (war dunkel) und als ich versucht hab zu schalten, ist mir das Moped schon beim Gas runterdrehen und Kupplung drücken einfach ausgegangen bzw. abgesoffen.
    Also im großen und ganzen: ja ich lasse die Kupplung eine kurze Zeit schleifen.

    Hallo liebe Leute!
    Ich möcht' mal kurz meinen herzlichen Dank an diejenigen aussprechen, die mir Tipps in Sachen Schaltung einstellen gaben! :)
    Bin heute nochmal mit meinem Alten in aller Ruhe ran gegangen und habe die Schaltung endlich benutzbar gemacht!
    DANKE! DANKE! DANKE! :)
    Nun gibt es noch ein klitze kleines Problemchen zu lösen (hoffe ich). Und zwar zieht das Moped nicht vernünftig. Wenn man sich mal Videos von Fahranfängern anschaut, kann man am besten sehen, dass so ne Simme einen doch schon ziemlich leicht mal eben abschmeißen kann bei zu viel gas und zu schnellem lösen der Kupplung.
    Sobald ich ganz normal Gas gebe, und die Kupplung loslasse, geht mein Gefährt einfach aus. Muss schon den Hahn fast komplett aufdrehen und selbst dann ist das wohl eher der 'Schildkrötengang' anstatt der 'Hasengang'.
    Wollt's erstmal am Vergaser ausprobieren. (Bing 17)
    Was könnte das Problem noch beheben?


    Grüße,
    Robert

    Bedeutet soviel wie: Ich leg den ersten gang ein, überprüfe den Dorn. Wenn der Dorn noch nicht reinpassen sollte, weiterdrehen...
    Wenn der Dorn dann letzendlich passt, heisst es alle Gänge durchschalten und schauen ob alle einrasten?


    Habe nämlich das Problem dass der erste Gang rastet und auch in den Leerlauf geht. Doch sobald ich die Gänge 2-4 hochdrücke passiert nichts.
    Ist es so, dass jeder Gang auf einer höheren ebene richtig einrasten muss?
    Ich suche andauernd nach 'nem Video etc. wo der Schaltvorgang gezeigt wird- ohne erfolg!


    Naja, werds mal versuchen... Danke!

    Danke für deine Hilfe! :)
    Also zum Vergaser bin ich heut nicht gekommen.
    Bin bei der Schaltung stehen geblieben und hab anscheinend ein großes Problem!
    Nachdem der erste Gang eingestellt wurde, ging es dann an die nächsten Gänge. Es schien alles glatt zu laufen, bis ich Trottel (warum auch immer) den Schalthebel nach unten drückte. Das Ende vom Lied: Der Hebel lässt sich weder nach oben, noch nach unten betätigen.
    Also der Hebel ist jetzt im Prinzip im ersten Gang schätze ich mal.
    Heisst es jetzt, dass der Motor hin ist, oder ist noch was zu retten?
    Bin nach diesem Video (Schaltung Einstellen beim Simson Motor S51 - YouTube) gegangen.
    Das ist der Motor:
    http://imageshack.us/a/img17/9416/dsc02972u.jpg


    Hoffe ihr habt gute Ratschläge! Bin dankbar für jede Hilfe!
    Grüße,
    Robert

    Guten morgen!
    Hatte vor heute meinen vergaser (gehe von 16 n 1 aus) zu reinigen und komplett einzustellen. Das erste mal!
    Wieviel Zeit sollte ich einplanen von der Demontage über die Reinigung/Einstellung bis zur fertigen Montage?


    Grüße,
    Robert

    Der sieht meinem Motor auf den ersten Blick wirklich ähnlich. Schaue nochmal zuhause nach. Danke!
    Nochmal zur ürsprünglichen Frage: einheitsgröße oder verscheidene? Also je nach Motor?
    Grüße,
    Robert

    Genau so geht es mir zur Zeit mit fragen über fragen.
    Also ein 4-Gang Motor ist verbaut- komplett!
    Einen 3-Gang hab ich dazubekommen- nackt!
    Wessischrauber: das hat mir schonmal gut geholfen. Danke! :)


    ok, also sagt mir nur wo ich das Modell mit der nummer usw. ablesen kann. Infos gibt's dann sobald ich zuhause bin.


    Danke für die antworten!

    Wollte meine Schaltung optimieren. Wenn ich in den ersten schalte, rastet der Gang gut ein. Sobald ich hochschalte, rastet nichts mehr. Hab mir gedacht, nen Schalteinstellschlüssel zu holen und das problem zu beheben.
    Jetzt zu meiner Frage: gibt es eine Einheitsgröße bei diesem Werkzeug oder variiert die größe bei den verscheidenen motormodellen?
    Das Modell meines Motors weiß ich grad leider nicht aus dem stand heraus. Aber falls es wichtig ist, wo finde ich die Bezeichnung?
    Die einzige Information, die ich rausrücken kann, ist, dass ich ne S50 B habe.


    Danke schonmal!

    hallo!


    ich bin neuling! :)
    also ich hab mir vor 4 tagen eine Simson S50 zugelegt. mit einem 3-gang motor (4-gang ist verbaut) und einer kurbelwelle für 450€.
    Laut beschreibung stand das moped mehrere jahre rum, wurde aber mit der zeit restauriert.


    Jetzt zu meiner 1 Frage:
    Hab heute mal den zylinderkopf bis zum bolzen abgebaut. wollte den bolzen rausnehmen.
    Nachdem ich den ersten sicherungsring ohne weiteres entnahm, sprang der zweite von der zange und landete vermutlich direkt im motorinneren, bin mir aber nicht so sicher.
    Ist es sehr schlimm wenn der sicherungsring reingefallen ist, oder kann der motor das verkraften? Ich glaub den ganzen motor auseinanderzunehmen wäre für mich erstmal echt ne nummer zu hoch. nen neuen würd ich ja sowieso kaufen müssen.


    2. Frage:
    der schlüssel für den seitenkasten ist ziemlich verbogen und auch angerissen. kann man den beim normalen schuhmacher machen lassen? wenn nicht, wie müsste ich vorgehen um das schloss schnellstmöglich zu knacken und auszubauen?



    Ich hoffe mir kann echt jemand helfen! Bin dankbar für jede antwort.
    Grüße ausm Sauerland
    Robert