Beiträge von Tiramisuuu

    Hi,


    habe diesen Thread über die Suche gefunden und würde mir das jetzt auch gerne zusammenbrazzeln... lassen :D Habe nicht die leiseste Ahnung, doch zum Glück nen Bekannten der das nötige Know How besitzt. Der Schaltplan, benötigte Komponenten sind soweit klar. Eine Frage hätte ich allerdings noch.


    Besitze das Handy mit dem angeknabberten Obst. So wie ich das hier lesen konnte, muss man da irgendwas anders machen und am USB was "überbrücken"? In dem weiterführenden Link konnte ich nicht so richtig fündig werden.


    Wäre schön wenn hier jemand nen Tipp hätte. Muss doch jetzt die Zeit nutzen, um den Vogel für die großen Touren im Frühjahr zu pimpen ;)


    Danke und Gruß

    Vielen Dank für die zahlreichen Hilfestellungen! Werde das die nächsten Tage wenn ich Zeit habe mal in Ruhe überprüfen. Blöd das ich erst vor 3 Wochen den Getriebedeckel abegebaut hatte um die Wellendichtringe zu erneuern, mit neuer Dichtung etc. :(
    Schwer vorzustellen das es sich allein um ne Einstellungssache handelt, wenn alle Gänge super funktionieren, bis eben auf den 2. beim hochschalten. Aber ich probier's aus und hoffe das Beste :)

    Hallöle,


    nachdem ich leider nichts passendes über die Suchfunktion gefunden habe, muss ich nun doch ein neues Thema erstellen.


    Wie schon im Titel erwähnt, ist es nur schwer möglich in den zweiten Gang zu schalten. Sie bleibt nach dem ersten Gang im Leerlauf. Mit etwas "Gewalt" funktioniert es nach 3 bis 4 Versuchen. Ich muss dann kräftig auf die Schaltwippe treten... die mittlerweile auch schon ein kleines bisschen verbogen ist ;(


    Das Problem tritt aber nur beim Schaltvorgang vom ersten in den zweiten Gang auf. Runter schalten, vom dritten in den zweiten, lässt sie sich problemlos. Auch alle anderen Gänge lassen sich sauber schalten.


    Hoffe Ihr habt einen Rat was ich da kontrollieren, beziehungsweise austauschen müsste.


    Vielen Dank

    Hey Leute,


    morgen ist Anrollern vom Vespa Classico Club Aschaffenburg. Werde mit dem Schwälbchen dabei sein. Hoffe das ich nicht der einzige damit sein werde :)
    Abfahrt ist um 14.00 am Rathausplatz. Gefahren wird ne Strecke von ca. 45km und am Zielort gibt's dann Mucke, Speiß und Trank :)

    DownNola: Wenn Du das Schwälbchen am Sonntag in der Innenstadt, oder Schweinheim/Gailbacher Richtung gesehen hast, dann war es meine Chantal :D Das alte Mädchen ist ne Kr51/2.


    Übrigens, hat jemand nen Polradabzieher den er mal für'n paar Tage ausleihen könnte?


    Grüßchens

    Hallöle,


    natürlich soll's an den paar Euro nicht scheitern! Hatte mir ne riesen Liste an Teilen bestellt und ausgerechnet den Abzieher vergessen. Dumm gelaufen sozusagen :(
    Da ich Ihn kurzfristig gebraucht hätte, dachte ich man kann ja mal fragen. Bestellen werde ich mir das Teil sowieso.


    Aber 2,93 is schon mal ein Hammerpreis. Danke für den Link. Dann hatte es ja doch was gutes das Teil noch nicht bestellt zu haben ;)


    Achja, den Simmeringen geht's an den Kragen. Dafür brauch ich das Teil.

    Vielen Dank schon mal für Eure Tipps!! :)
    Simmeringe wurden heute von AKF verschickt. Dann kann's bald an's Schrauben gehen. Hab soweit schon sehr gute Anleitungen gefunden zum Einbau der Ringe. Muss man sonst noch was beim einsetzen beachten? Alles Fett/Ölfrei, etc.?


    Werde vorher vielleicht auch mal den Nebenlufttest bzw. Falschlufttest machen. Aufgefallen ist mir jetzt auch, das an der Gummimuffe die große Schlauchschelle fehlt und am Ansauggeräuschdämpfer ganz unten ein kleiner Gummistopfen fehlt. Ist der kleine Stöpsel dort wichtig oder kann man den vernachlässigen?


    Grüße

    Hi Schwalbenfahrer,


    bin ein Neuling und habe meine Kr51/2 Viergang erst vor 2 Monaten gekauft. Hatte hier in der Zwischenzeit schon einige wertvolle Tipps gefunden und auch das Schwalbe Buch gekauft ;)
    Gewechselt und erneuert habe ich bis jetzt Vergaser, Zündkerze, Bezinschlauch, Tank gereinigt, Auspuff gereinigt, neue Reifen, etc. Bei kurzen Tests ist sie immer beim 2. Mal angesprungen, doch gestern bin ich Sie zum ersten Mal 20km gefahren.


    Nach der Hälfte der Strecke hab ich den Vergaser eingestellt, oder zumindest versucht :rolleyes:. Auf dem Rückweg lief sie dann im Standgas sehr unruhig. Das heißt, sie drehte mal hoch, dann wieder kurz vor dem ausgehen, dann wieder hoch. Ein hin und her. Im ersten Gang kam ich überhaupt nicht vom Fleck, drohte eher wieder auszugehen, bekam dann aber plötzlich wieder Power und zog an.


    Habe dann nach ein bisschen Stöbern im Forum zunächst angenommen, das es das Wärmeproblem sein könnte. Beim überprüfen des Getriebeöls habe ich festgestellt das es nach Benzin riecht. Könnten also die Simmeringe das Verhalten meiner Schwalbe erklären?
    Falls es die Simmeringe sind, was würdet Ihr empfehlen in diesem Zuge ansonsten noch zu tauschen?
    Sie scheint ansonsten soweit dicht zu sein. Zumindest sind keine Ölflecken auf dem Boden.


    Mir kam es nach der Fahrt auch so vor, das der Motor extrem heiß war. Allerdings habe ich leider keinen Vergleich zu einem "gesunden" Schwalbemotor.



    Das alte Mädchen hat jetzt 21340km auf dem Tacho stehen. Ist der Motor bei dieser Laufleistung sowieso schon in den letzten Zuckungen? :?



    Vielleicht könnt Ihr mir ja einen Tipp geben um das Problem etwas einzugrenzen.


    Vielen Dank
    Tiramisuuu