Beiträge von Matti

    Moin,



    in meiner Garage vertragen sich die verschiedenen fahrbaren Untersätze ganz ausgezeichnet. Was die Unterschiede betrifft, kann ich mich Wessischrauber in #29 nur anschließen. Immer, wenn ich von der Vespa auf die Schwalbe steige frage ich mich, wie ich mit so einer lahmen Kiste Spaß haben konnte. Aber ich habe regelmäßig Rückfälle... ;-)

    Ein Ding wäre es natürlich, wenn der Hobel mit "...musste nur noch einfahren..." verkauft wurde und schon da kein Öl drauf war... .


    Dann wäre das Lehrgeld Sache des Verkäufers.

    Moin,


    ich bin mir nach dem Eingangspost nicht ganz sicher, was ersetzt werden soll - die aus dem Seitendeckel ragende Starterwelle oder der verchromte Hebel, der auf die Welle gesteckt wird (ich vermute letzteres). Aus der Erinnerung, als ich an der Stelle zugange war, gibt es Starterwellen grob und fein verzahnt, den Hebel aber nur grob verzahnt.


    Man kann die Verzahnung zudem leicht unterscheiden. Ist da irgendwas um ein Dutzend Zähne auf der Welle, ist es die grobe Verzahnung, sieht es eher nach einem Rändel aus, ist es die feine Verzahnung.

    Moin,


    ich würde auf die querulante Mutter eine hohe Mutter schweißen und in die hohe Mutter eine Sechskantschraube drehen. Jetzt mit einem Schraubenschlüssel die verschweißten Muttern links herum drehen und mit der Sechskantschraube langsam Druck geben, bis die Müttern runter sind oder das Gewinde wieder packt. Dann beschädigt man auch nichts, was nicht eh schon im Eimer ist.

    Moin,


    ich fahre nach einer Pause im November bei aktuell (gestern) 14 Grad wieder.
    Muss aber sagen, dass ich nach Sonnenuntergang im Buckel deutlich gemütlicher unterwegs bin. Am Wochenende habe ich im T-Shirt den Rasen im Garten gemäht. Alles etwas strange...

    Moin,


    ich habe am Samstag auf dem Trödel die Tasche von Karl Knippscheid gekauft. Ein kleines gekantetes Alublech rein, 10er Löcher durch die Rückseite und mit Kabelbindern am Gepäckträger festgezurrt. Endlich Platz fürs Monsterschloss. Das originale Gepäckgummi ist nur noch Deko.


    . .

    ... und den gibts sogar in einzelnen Teilen. An der Stelle habe ich erst neulich 9,77€ investiert, weil der aufgepunktete Mitnehmer auf dem großen Rad abgebrochen war. Für den Kurs passt das Teil dann auch 1a.

    Spätestens zum Einbau brauchst du einen zweiten Mann, der die Schwalbe vorne anhebt. Sonst bekommst Du die Lenkstange nicht ins Lenkerrohr. Gilt auch mit ausgebautem Vorderrad.



    Noch was - der Bremszug lässt sich nur von oben vernünftig durchs Schutzblech ziehen. Eine der 56 Möglichkeiten, die Vorderradbremse falsch zu montieren...

    Moin,



    wenn Rahmen/Fahrwerk/Elektrik/Motor an dem einen Vogel besser sind, ist es ja mit Motor umhängen auf Dauer nicht getan.
    Von daher würde ich eher zum Gehäusetausch tendieren.



    Zum Kotflügeltausch: Bremszug Vorderradbremse lösen, Lenker los, oberes Lenkkopflager lösen, Gabel komplett entnehmen. Schwingen- und Stoßdämpferbolzen los, Kotflügel tauschen und das ganze Spiel retour. Obere Stoßdämpferbefestigung mit den Hülsen und Schrauben ist etwas fummelig, in Summe würde ich dafür zwei gemütliche Schrauberstunden einplanen.

    Was ich jetzt auf Anhieb gefunden habe ist, dass Halogen-Leuchtmittel in Bilux-Einsätzen nichts zu suchen haben. Der Vorbesitzer hat bei meiner Schwalbe kompletten Murks verbaut, so dass ich den Scheinwerfer komplett ersetzen muss.


    Bei H4 komplett habe ich zumindest nicht den "STVZO"-Sperrvermerk bei AKF gefunden, den ich bisher als Indiz für zulässig/nicht zulässig angesehen habe. Auch bei den normalen Zubehörartikeln sind keinerlei Beschränkungen erwähnt. Jetzt bin ich ein wenig verunsichert.

    Moin,



    gibts aktuell für eine KR51/1 mit Vape passende Scheinwerfereinsätze, die sich ohne Modifikationen an der Halterung einbauen lassen? Den Wiki-Eintrag dazu kenne ich, gibt der den aktuellen Stand wieder?