Beiträge von Schwalben_Schorsch





    Das Laufen ohne Nadel und der Versuch mit Nadel waren nicht direkt hintereinander, so wie ich das verstehe. Kann natürlich sein, dass der Sprit vom letzten Mal noch drin ist. Aber wenn das Teil ohne Nadel gelaufen ist, kann doch nur was an der Einstellung des Vergasers falsch sein ?!

    Ich kann mir vorstellen, dass die fehlende Nadel an einem kalten Tag (?!) die Funktion eines Chokes übernommen hat, also das Gemisch extrem angefettet hat.
    Jetzt wo die Nadel wieder installiert ist, fehlt vielleicht Sprit. Hast du den Choke-Kolben kontrolliert, den Choke benutzt ? (aber auch nicht zu lange, sonst säuft dir der Bock ab)




    Ich würde ganz von vorne anfangen: Luft kontrollieren, Zündfunke und Spritzufuhr kontrollieren (Wie alt ist der Sprit ? Benzinhahn durchlässig? Durchfluss kontrollieren !)



    Dann den Vergaser auf Grundeinstellung einstellen (Vergasernadelhöhe, Leerlaufdrehzahl, Gemischeinstellschraube, Schwimmerhöhe)







    Gruß


    Schorsch



    Kennt hier jemand eigentlich eine App, die die Drehzahl anhand des Geräusches zuverlässig ermitteln kann. Ist jetzt hier nicht so entscheidend, man gibt halt ein wenig Gas, aber ich bin schon länger auf der Suche nach so etwas :)


    Gruß
    Schorsch

    Die Simson Töne waren Pastell oder Alabasterweiß.
    Wenn du es ganz nah am original willst,
    such mal (im Wiki unter Farben) nach "doccolor".



    Moin,


    ich hab soeben mit meinem Lackierer gesprochen:


    Seiner Meinung tut sich das fast überhaupt nichts in Glanz und Kratzfestigkeit. Aber die 2-Schicht kostet 100-150 € mehr. Daher habe ich mir für die orginale 1-Schicht-2K-Lackierung entschieden.


    Die Blechteile werden RAL9016 Verkehrsweiß und die Rahmenteile RAL7035 Lichtgrau.


    (Schingen vorne/hinten natürlich in Blechkleidfarbe, weil es ja eine "K" ist ;) )





    Gruß
    Schorsch



    PS: Danke für die Hilfe :)

    Sieht wirklich gut aus, dafür dass es aus der Dose ist. Ich hab meine Stoßdämpfer letztens frisch gemacht, aber leider einen Farbverlaufer (klein, aber ärgert mich trotzdem) :D


    Meine soll auch verkehrweiß kommen. Weißt du ob das wirklich der Originalfarbe der KR51/1K am nächsten kommt ? Ich hab schon oft Bilder von Restaurations-Projekten dieser Modelle gesehen, die eher so ein schmuddel-weiß genommen haben. Auf Wikipedia sieht mir das aber stark nach einem verkehrweiß aus:
    https://de.wikipedia.org/wiki/…Bj_76_Originalzustand.JPG



    Hat eine größere Schichtdicke Nachteile ?
    Mit Lackierungen kenn ich mich, wie du wahrscheinlich schon merkst, nicht so wirklich aus. Wahrscheinlich sollte ich mich einfach auf meinen Lackierer verlassen ?!


    Gruß
    Schorsch

    Kai71




    Okay, beide Male ist aber die oberste Schicht eine 2K-Variante. Sonst würde es ja nicht halten. Soweit ich das nachgelesen hab, wird heutzutage ja der 2 Schicht-Lack auf Wasserbasis bei den meisten Fahrzeugen benutzt.


    Andere Frage: Deine Schwalbe auf dem Foto, welcher RAL Farbton ist das ? Ist das eine KR51/1K, so wie meine auch ?




    Niclas
    Die Lackierung mache ich über einen Bekannten. Der macht seine Arbeit gut und weil ich meine Schwalbe einmal richtig restaurieren will, bin ich auch bereit etwas mehr Geld für die Lackierung in die Hand zu nehmen. Ich halte deswegen nicht viel von den Angeboten auf Ebay, usw. Eine Lackierung kostet sein Geld (natürlich kann es auch ungerechtfertigte Preise geben, bei der die Qualität nicht zum Preis passt.)


    Ich habe ALLE Teile bei ihm abgegeben (Blechkleid, Rahmen, Kleinteile wie die Motorstrebe, Fußbremshebel, ...). Einige Teile werden gerichtet (kleiner Sturz), entbeult, gespachtelt und dann lackiert (beide Seiten). Die Blechteile werden angeschliffen, die Rahmenteile werden gesandstrahlt.


    Ich bezahle dafür 950 exkl. Steuern



    Gruß


    Schorsch



    PS: Das Geld was ich in die Schwalbe stecke, hat eh keine Relation zum eigentlichen Wert, aber die Schwalbe will ich nicht verkaufen und Hobby kostet :D

    Hi Kai,


    danke für die richtig schnelle Antwort :)


    Ich muss noch mal nachhaken: Beim 2 Schichten Wasserbasis Lack wird eine Schicht relativ widerstandsloser Lack gesprüht und darauf eine Schicht 2K-Klarlack. Richtig ? Beim 2K-1-Schicht-Lack dagegen nur eine Schicht 2-Komponenten-Lack.


    Ich würde auch das Mehr an Glanz und Widerstandsfähigkeit von dem 2 Schicht-Wasserbasis-Lack gerne haben. Ich frag am Montag dann mal, ob das mehr kosten würde und wenn ja, wie viel.




    Gruß
    Schorsch

    Hi Leute :bounce:




    Ich bin im Moment mitten in meiner Restauration einer Schwalbe KR51/1K und habe sämtliche Rahmen- und Verkleidungsteile zum Lackierer gegeben. Gestern hab ich noch mal kurz nachgefragt, was für einen Lack er verwenden wird und er hat gemeint, dass er eigentlich einen 1 Schicht 2K-Lack verwenden wollte, da das dem Originallack entspräche.
    Ich hatte eigentlich gedacht, dass man auf jeden Lack eine Schicht Klarlack aufträgt. Zum einen für den Glanz, zum anderen für den Kratzschutz (Man sieht ganz leichte Kratzer nicht so stark).



    Nun meine Frage: Besser eine 1 Schicht 2K-Lackierung (Original) oder eine 2 Schicht (Lack auf Wasserbasis und eine Schicht Klarlack) verwenden ?





    Ich telefoniere am Montag noch mal mit dem Lackierer. Aber ich will mich nicht 100%ig auf ihn verlassen, auch wenn er seinen Job wirklich gut macht.
    Mir kommt es bei der Restauration zwar auf Originaloptik an, aber ich verwende auch Nachbau-Ersatzteile, daher muss es beim Lack auch nicht so gemacht werden, wie es vom Werk aus war. Ich möchte lieber auf Haltbarkeit, Kratzfestigkeit und schönen Glanz setzen.




    Gruß


    Schorsch :-D

    Heidelberg Pfaffengrund ! :)


    Zitat

    Hallo! Ich suche auch Simson Freunde in Heidelberg! Ich fahre zwar noch fleißig aber brauche auch hier und da fachkundige Hilfe also mal ein bisschen Schrauben mit Bier :) ich freu mich über Rückmeldungen!


    Da wäre ich dabei , im Moment ist meine Schwalbe leider noch in Teilen, aber vllt an euren Simsons schrauben usw

    Hi,
    zwar liegt meine Schwalbe im Moment in Teilen in der Werkstatt ich habe aber vor sie vor dem nächsten Sommer wieder zusammen zu bauen, wahrscheinlich in den Semesterferien :)


    Falls alles klappt würde ich mich sehr freuen Gleichgesinnte zu treffen (auch wenn die Schwalbe mal nicht läuft, könnte man sich ja mal treffen und austauschen ;) )


    Gruß
    Schorsch


    WIRD kaum präzise arbeiten können und wollen. *klugscheiß-modus aus*


    *duckundwech* :D

    Wenn ich dich richtig verstehe, hast du die alte Kupplung zerlegt und dir ein neues Kupplungspaketgekauft. Dieses hast du dann zusammen mit dem Kupplungszahnrad auf die Kupplungswelle geschoben.
    Jetzt besteht ein axiales Spiel des Kupplungszahnrades auf der Kupplungswelle ?!


    Ein gewisses Spiel ist normal, es sollte 0,2 - 0,3 mm betragen --> Tiefenmessung mit Schieblehre.
    Miss das erst mal nach - auf die Schnelle finde ich keine Ausgleichscheiben für das Kupplungspaket. Wenn Ausgleichscheiben nötig wären, müssten diese nach meinem Verständnis zwischen Kupplungspaket (mit Kupplungszahnrad) und dem Sicherungsring.

    Das Projekt Schwalbe ist etwas ins Stocken gekommen :(
    1. Weil ich noch kein Unternehmen gefunden habe, dass mir Sandstrahl- und Pulverarbeiten zu einem akzeptablen Preis macht. (wäre für alle Tipps dankbar) - und-
    2. Weil es für mich bald los geht mit Studieren.


    Aber ich behalte es im Hinterkopf. Eigentlich will ich meine Schwalbe schon bis zum nächsten Sommer fertig bekommen. :)


    Gruß
    Schorsch