Beiträge von Basti101

    Demontiere mal das Auspuff-Endstück und schau dir den Schalldämpfer an. Eventuell hat der sich zugesetzt.



    Wenn die Schwalbe schlecht aus dem Leerlauf hochdreht, überprüfe mal den Vergaser und stell die Teillastschraube nochmal ein. Alternativ kannst du auch mal das Plättchen an der Teillastnadel ein Stück höher hängen (somit magerer).

    Hallo!



    Eine kurze Frage: Ich habe vor kurzem mit der hochgelobten Senfglasmethode mal meinen Vergaser (16N1-5) an meiner KR51/1 eingestellt. Soweit so gut, sie läuft super. Allerdings hab ich seitdem das Problem, dass sie zwar nach dem 2. Kicken angeht, aber langsam stottert und wieder ausgeht. Nach mehrmaligem Probieren springt sie dann auch an und läuft sauber (Leerlauf perfekt, Geschwindigkeit optimal, warm springt sie sofort an).



    Läuft sie zu fett oder mache ich bei der Startprozedur was falsch (Startvergaser aus, minimal Gas)?




    Habe den Vergaser mit der Senfglasmethode penibelst auf 7 mm eingestellt.


    Grüße

    Habe alle Blechteile bei uns um die Ecke in einem "Martinshof" sandstrahlen lassen. Hat 35 EUR gekostet. Denke mal so ein kleiner Tank sollte mit ein bisschen Verhandlungsgeschick deutlich günstiger zu strahlen sein. Fahr einfach mal zu ein zwei Bastelbuden um die Ecke, sonst gibt es ja immer noch die Möglichkeit chemisch zu Entlacken (hast aber den ganzen Stress und Dreck).

    Hallo Kiesi,



    exakt so habe ich es auch gelernt. Wenn man merkt der mechanische Widerstand wird langsam geringer und der Motor möchte, sollte man ihm auch mehr gönnen. Dafür muss man ein Gefühl entwickeln und sich in die Geräusche usw. gut reinfühlen.



    Ein anderer Punkt: Ein Kolben, der nie auf Temperatur gebracht wurde, längt sich durch hohe Temperaturen auch nicht ausreichend. Das kann in der Theorie zu einer "Kante" am Zylinder führen zw. eingeschliffen und oberen nicht eingeschliffenen Bereich. Fährt man irgendwann hohe Drehzahlen für länger, ist der mechanische Wiederstand über diese Kante zu gleiten höher...



    Zitat Simsonklinik:
    "Wichtigester Prozeß bei einem neuen Motor ist die Glättung der Kolbenlaufbahn im Zylinder. Der Kolbenhub – begrenzt vom oberen und unteren Totpunkt – bleibt aber über den gesamten Drehzahlbereich nicht konstant. Der Umkehrpunkt des Kolbens liegt, bedingt durch die auftretenden Fliehkräfte und massenträgheitsmomente, bei sehr hohen Drehzahlen um Milimeterbruchteile höher als bei niedrigen Drehzahlen. Da sich aber mit zunehmenden Verschleiß am Umkehrpunkt eine fühlbare Stufe in der Zylinderwandung bildet, sorgen wir eben durch das richtige Einfahren dafür, dass die obere Kolbenkante auch bei höchsten Drehzahlen genügend Bewegungsfreiheit behält und nicht etwa an eine Verschleißstufe stößt, die ausschließlich von niedrigen oder mittleren Drehzahlen (zu vorsichtiges Einfahren) fixiert worden ist."

    Viele Nachbauteile machen Sinn und sind gut gemacht, aber bei Tanks hab ich bisher keinen gehabt, der passte oder dicht war.



    Kauf dir einen original DDR Tank, lass ihn irgendwo für nen 10er außen und innen Sandstrahlen, neu lackieren, innen versiegeln und du hast die nächsten 50 Jahre Ruhe.



    So hab ichs gemacht.

    Von alleine wird's auch nicht besser werden. Was hast du bisher alles überprüft?




    "Ich habe jetzt alle Kontakte und Massestellen überprüft."


    Es gehört übrigens eine 5-Ampère-Sicherung rein, nicht 8.



    Ich baue gerne auch eine 5A Sicherung ein, aber damit ist das Problem ja nicht behoben.



    Ich hatte nach dem letzten Wechsel der Sicherung auch das Phänomen das alles ging nur die Hupe nicht. Kurz am Stecker gewackelt, Kontakte abgeschliffen und wieder drauf gesteckt und nun hupt sie (noch).



    Gibt es eine klassische Fehlerquelle in Verbindung mit der Hupe?

    Ich krame den Thread jetzt nochmal raus, bei mir wird es einfach nicht besser mit dem Ausfall der Sicherung.



    Ich habe jetzt alle Kontakte und Massestellen überprüft. Was komisch ist: die Sicherung brennt meistens immer dann durch, wenn ich mit hoher Geschwindigkeit, also hoher Drehzahl fahre. Kann das ein Indiz sein?



    Danke euch

    Wenn es unbedingt die Kupplung sein soll:


    Gabs da nicht mal was, das bestimmte Getriebedeckel in Kombination mit dünnen Kupplungsdeckeldichtungen vom Kupplungspaket angeschliffen werden? Eventuell Sicherungsscheiben der Druckplatte die über stehen?



    Ja, richtig, das war bei mir auch so.

    Hallo zusammen!



    Ich hab seit kurzem das Problem, dass öfter meine 8A Sicherung durchbrennt. Ich habe eine Vape verbaut, Batterieanschlüsse sind korrekt. Komischerweise funktionieren zwar die Blinker nicht mehr wenn die Sicherung tot ist, aber die Hupe hupt noch leise vor sich hin.



    Neue Sicherung hilft kurzzeitig, kann aber nicht feststellen, wann die Sicherung immer durchbrennt.



    Woran kann das liegen? Gibt es typische Stellen wo Kontaktprobleme/Kurzschlüsse auftreten die ich mal checken könnte?