Beiträge von fraser-island

    War bei meinem auch, ca. 1 gehäufter Esslöffel Rost pro Seite. Aber halb so wild.


    Hab meinen Rost innen abgebürstet und mit Hohlraumfett versiegelt.


    Zum abbürsten hab ich ein Stück Drahtseil genommen, dies am Ende aufgedröselt und das andere Ende mit der Bohrmaschine, drehend ein paar mal vor und zurück bewegt.

    Im FAQ findet man Tipps zum einfahren. Gemisch richtet sich nach Motortyp.

    Im Stand laufen lassen, würde ich lassen, die Kühlung fehlt.

    Öl im Brennraum? Wieso? Das kommt ja mit dem Benzin. Und bei der Montage des Zylinders wurde ja sicher Öl benutzt. Das reicht.

    Ölwechsel nach dem Einfahren.


    Da gibts auch keine genauen Kilometerangaben. Manchmal reichen 350 manchmal erst nach 600km. Das merkt man ja, wenn man auf seinen Motor hört und sich auf ihn einlässt. Er geht dann mit der zeit immer besser.

    Stadtverkehr mit vielen Lastwechseln ist das beste zum einfahren.

    Es gibt mehrere Möglichkeiten wie du dein Moped langsamer machst.

    - Du könntest eine Verengung im Ansaug-/ oder Abgasweg einbauen. Durch diese wird die Luftmenge reduziert und schließlich Geschwindigkeit.

    - Manche Ungarnmodelle hatten einen anderen Zylinder, der die Kanäle anders hatte (glaub ich) dadurch waren diese Modelle auch langsamer. Wobei ich jetzt nicht wüsste ob dieser Aufwand Sinn macht.

    - anderes Übersetzungsverhältniss vom Ritzel, aber bis auf 45 wirste da nicht kommen.

    - kolbenschieber im Vergaser nach oben hin begrenzen. So kannste nicht Vollgas geben

    Es handelt sich beim 4/1 definitiv um andere Größen.

    Lenkopflager ist das Standardlager der Schwalbe etc.


    Das Lager vom Schaltstock und der Lenksäule sind kleiner im Durchmesser. Es handelt sich um DDR Fahrrad lenkkopflager. Ich hab meine damals bei diesem einen Bekannten Duo Händler aus Bohmte gekauft.

    Noch eine (wahrscheinlich) simple Frage. Die klemmenbezeichnung auf dem Einstellgerät heißt Klemme1 und Klemme2.

    Sehe ich das richtig, dass Klemme1 direkt von der GP (braun weißes Kabel) kommt und Klemme 2 am zündschloss gemeint ist?

    Danke euch!

    Du musst es individuell einstellen und alle Düsen frei blasen, alles reinigen und die Düsengröße überprüfen. Danach Senfglasmethode, Durchfluss prüfen, Nadelstellung korrekt vornehmen und anschließend die Schrauben außen auf Werkseinstellung. Die Werte findest du im Wiki oder bei den Moped Freunden Oldenburg. Diese Werte lassen den Bock erstmal starten - die die fein Justierung machste dann bei warmen Motor.


    Also einmal den Vergaser komplett zerlegen. Egal unter welchem Marketing Trick "voreingestellt" du ihn gekauft hast.


    Das hilft dir selbst nicht nur die Bauteile besser kennenzulernen, sondern macht auch eine Baustelle komplett zu.

    Du kannst dann bei diesem einen Punkt sicher sein, dass alles passt, da du es selbst gemacht hast. Danach gehts zum nächsten Bauteil was eventuell überprüft werden muss (Zündung etc.).


    Wenn man alles nur halb anpackt (und zum Beispiel auf Verdacht einzelne Teile durch NachbauSchrott ersetzt und dadurch ein neues Fass aufmacht) kann man am Ende wieder alles von vorn anpacken oder auf Verdacht noch mehr Teile tauschen. Das hilft aber nur den Shops.


    Dann setzte die Tipps aus dem Forum komplett um und am Ende läuft der Bock. Irgendwann brauchst du dann immer weniger Hilfe. Das wird schon.

    Ich würde in diesem Fall (alter Rahmen, der innen schon leichten Oberflächenrost zeigt) zu Fett greifen!

    Es gab vor Jahren mal einen Langzeittest der Zeitung Oldtimer-Markt, indem über 5Jahre jeweils fetthaltige und wachshaltige Hohlraumversiegelungen getestet wurden. Ergebnis: Fetthaltige Produkte wie MikeSanders (vaseline+10% Bienenwachs) waren auf den vorderen Plätzen.

    Die wachshaltigen Produkte waren auf den hinteren plätzen. Mit dem Hinweis, das Wachs besser auf glatten lackierten Oberflächen hält und fetthaltige sich mit dem Rost verbinden und hineinkriechen

    Falschluft kann im kompletten Ansaugweg bis zum Zylinderfuß bzw. Zylinderkopf auftreten. Welche Dichtungen hast du auf Verdacht gewechselt oder hattest du da falschluft? Im Wiki findest du Angaben zum nebenluft test. Mach diesen vollständig sonst bringt er nix


    Wie hoch ist dein Schwimmer Pegel? Miss diesen nach Anleitung (Senfglasmethode).


    Du freust dich zwar über jeden Tipp, setzt den aber anscheinend nicht um. Alle hier: checke den vergaser

    und du schreibst nur vergaser ist ok.

    Was ist daran ok? Ist er nur physisch vorhanden? Oder hast du alle Messwerte überprüft (Zähl mal auf was deine ok-Kriterien sind für den vergaser).


    Kleiner Spaß am Rande in fb Manier: Bau ne vape ein 😜

    Du meinst dieses Kunststoff-Gleitrohr da drinnen? Es gibt bei Facebook jmd. der diese vertreibt. (Kontakt kann ich per pn geben - will keine Klarnamen nennen).


    Diese muss man aber glaub auch mit einer Reibahle auf den korrekten Durchmesser erweitern.

    Alternativ komplett selbst drehen(lassen).


    Viel Erfolg und Spaß beim Duo Aufbau.

    Hallo liebes Forum,

    Ich habe mir das akustische Zündeinstellgerät von Mosers Homepage nachgebaut.

    Dieses soll die Spule zum Summen bringen und anhand dieses Geräusches kann man den öffnungsspunkt des Unterbrechers ermitteln.

    So weit so gut - nun habe ich in diversen Foren gelesen, dass diese eingespeiste Wechselspannung ein Magnetfeld erzeugt, welches die Magnetisierung des Polrades beschädigt.


    Hat von euch jmd Erfahrung mit diesem Messgerät und kann eine Einschätzung geben wie schnell man wirklich das Polrad beschädigt?!


    Danke euch :)