Beiträge von RoterBaron

    Hallo liebe Simsonfreunde,


    ich habe euch hier einen Online-Pannenhelfer gemacht (gibt es auch als Büchlein).
    Schaut ihn euch mal an. Würd mich freuen wenn ihr nen Kommentar da lasst.


    Der Pannenhelfer ist spezialisiert auf Pannen unterwegs. Mit übersichtlichen, Schritt-für-Schritt Anleitungen wird man zur Pannen Ursache geführt. Falls möglich wird einem-auch anfängergerecht- erklärt, wie man das Moped wieder zum Laufen bekommt.


    hier der link


    https://hillebuch.jimdofree.com/pannenhelfer/


    (Ersetzt kein Reparaturbuch und unterscheidet sich von ähnlichen Programmen im Internet durch seine anfängerfreundliche Spezifikation auf Pannenhilfe.)

    Projekt: Die 2-Taktmischöl-Flasche


    In meinem „Das DIY-Buch Rund um die Simson“ (www.hillebuch.jimdofree.com) beschreibe ich unter anderem die Herstellung von Tankpeilstäben. Hier folgt eine super Ergänzung dazu.


    Du kennst vielleicht das Problem. Du hast getankt und weißt, wieviel 2T-Öl du in dienen Tank mischen musst. Um nun die genaue Menge abzufüllen, kippst du immer wieder ein bisschen in den Tank, stellst dein Fläschchen ab um an den Markierungen zu schauen wieviel Öl noch fehlt. So tastet man sich Stück für Stück vor bis die gewünschte Menge erreicht ist.
    Mich nervt das ungemein. Aus diesem Grund habe ich mir eine 2-Taktmischöl-Flasche ausgedacht, mit der man einmal zum Gießen ansetzt und genau dann aufhört, wenn die richtige Ölmenge erreicht ist. Klingt einfach. Ist es auch. Und das Beste; ihr könnt sie ebenso einfach nachbauen.


    Schwierigkeitsgrad:
    1 von 5


    Projektkosten:
    25 Cent


    Materialien:
    1 x PET-Flasche mit Trinkverschluss



    Durchführung:


    1. Nimm die Flasche (z.B. 330ml). In diese passt meist etwas mehr Flüssigkeit hinein. Schraube den Trinkverschluss ab.
    2. Nimm einen Messbecher zur Hand und befülle diesen mit genau 350ml Wasser.
    3. Befülle die Flasche mit den 350ml Wasser und markiere den Flüssigkeitsstand mit einem Permanentmarker. Schreibe über die Markierung das Wort „voll“.
    4. Verschließe nun die befüllte Flasche mit dem geschlossenen Trinkverschluss.
    5. Drehe die Flasche um, öffne den Trinkverschluss und lasse genau 50ml in den Messbecher laufen. Dann verschließe den Trinkverschluss, so dass keine weitere Flüssigkeit hinaus läuft.
    6. Die Flaschenöffnung zeigt weiterhin nach unten. Nun markierst du den Flüssigkeitsstand. Schreibe über die Markierung „50ml“. Wenn die Flasche auf dem Tisch steht, ist „50ml“ auf dem Kopf zu lesen.
    7. Wiederhole Schritt 6 weitere 5 mal. Beschrifte die Markierungen mit „100ml“, „150ml“, „200ml“, „250ml“ und „300ml“.
    8. Kratze nun mit einer Nadel die Markierungen und Beschriftungen in die Flasch. Schreibe danach noch einmal mit dem Permanentmarker darüber. Die Farbe wird länger in den Kratzern bleiben, sodass die Schrift lange zu sehen ist.
    9. Trockne die Flasche und den Trinkverschluss vollständig aus.
    10. Deine 2-Taktmischöl-Flasche ist nun fertig und kann befüllt werden.



    Funktion:


    Halte die mit 2T-Mischöl befüllte Flasche kopfüber dein Tankloch. Öffne den „Trinkverschluss“ und lasse soviel Mischöl in den Tanklaufen wie du benötigst. Lese dazu einfach den Milliliterstand auf deiner Flasche ab. Anschließend wird der Trinkverschluss wieder verschlossen. Stecke noch die Kappe oben drauf. Alles funktioniert ganz einfach und ohne Sauerei.


    Mehr solcher DIY-Projekte zum Selbermachen findest du in meinem Buch „Das DIY-Buch Rund um die Simson“. Auf meiner Hompage kannst du dich über das Buch informieren oder es kaufen.


    Www.hillebuch.jimdofree.com/shop/

    Hi,


    Ich weiß ja, dass ihr viel auf Deutschlands Straßen Fahrt, aber wo seid ihr auf der Datenautobahn unterwegs? Mit anderen Worten; welche Sozialen Netzwerke nutzt ihr im Simson-Zusammenhang?


    Youtube-Kanäle? Welche?
    Facebook?
    Twitter?
    Foren?
    Insta?
    Gruppen?
    Weitere?


    Und welche Inhalte verfolgt ihr da?


    Liebe Grüße

    Hallo,


    Viele Forenbeiträge beschäftigen sich ja damit, was an der Simson toll ist. Und so groß auch meine Faszination für die Fahrzeuge ist, interessiert mich, was euch so richtig auf die Nerven geht. Was mögt ihr an eurer Simson nicht.


    Much best zum Beispiel, dass ich nie weiß, wo ich den Zündschlüssel hin tun soll. Der Vergaser geht mir auch auf die Nerven. Und, wenn ich ehrlich bin gibt es immer ne Kleinigkeit zu Schrauben, weil etwas gerade nicht Optimal funktioniert.


    Wie ist das bei euch?

    @doogle: Danke
    Airhead: Ich weiß dass es diesbezüglich unterschiedliche Meinungen gibt, welches der richtige Luftdruck sei. Für die Karte habe ich mich für die Originalangaben entschiede., Die ich selber auch fahre. Welche Nachteile würden diese den bringen? Bzw. Weshalb empfiehlst du einen anderen? Was empfehlen die aktuellen Reifenhersteller? Weiß das jemand?

    Hallo ihr Simsonbegeisterten,


    im Rahmen meines Buches "Das DIY-Buch - Rund um die Simson" habe ich mir ein kleines Hilfsmittel für Unterwegs ausgedacht. Es handelt sich um ein Kärtchen, welches in dein Geldbeutel passt. Auf der einen Seite stehen wichtige Daten, die man öfters benötig, aber gerne vergisst. Zum Beispiel der Luftdruck normal und im Soziusbetrieb, die Wattstärken der verschiedenen Glühbirnen, Getriebeöl und Zündkerze. Auf der anderen Seite ist eine Mischtabelle für 1:50 und 1:33 für die rechenfaulen. Außerdem befinden sich dort drei Messskalen.



    Profiltiefe:
    Das Kärtchen wird an das Reifenprofil gehalten um die Profiltiefe zu ermitteln. Solange alles im grünen Bereich ist kannst du fahren.


    Kettenspannung:
    Das Kärtchen wird mit dem unteren Rand (rot) an den unteren Teil der Kette gehalten. Wenn die Kette mit dem Finger nach oben gedrückt wird, muss sich der untere Kettenteil im grünen Bereich der Skala befinden.


    Bremsdruckpunkt:
    Das Kärtchen wird mit dem unteren Rand (rot) an den Gasgriff gehalten. Der obere Rand (grün) berührt dabei den Bremshebel. Nun wird der Bremshebel gezogen. Wenn du den Bremsdruckpunkt spürst, sollte sich der Hebel noch im grünen Bereich befinden. Ansonsten solltest du die Vorderbremse nachstellen.(Funktioniert auch mit der Hinterradbremse).



    Viel Spaß beim Basteln. Auf dass es euch nützlich sei.



    Das Verbreiten ist erwünscht :) Gerne per WhatsApp mit deinen Simson-Freunden

    Gerne,


    Es wird 15,90 Euro kosten (Ein Großteil sind dabei noch Druckkosten).
    154 Seiten davon 45 in Farbe.
    DinA 4 Format.
    Beinhaltet Schaltpläne, Schnittmuster und Konstruktionszeichnungen meist im Maßstab 1:1.
    Bauanleitungen und Anekdoten.


    Ich Stelle demnächst noch Mal den Flyer online. Auf dem ist auch ein kleines Do-it-yourself-Projekt.

    Hallo,


    Mein vir einiger Zeit genanntes Projekt ist tatsächlich fertig gestellt. Ist Recht umfangreich geworden.



    Ich poste euch Mal ein paar der Inhalte:



    Zwei Seitentaschen


    Das Fahrradtachogehäuse


    Die Krümmerbefestigungsschelle


    Der selbsteinklappende Seitenständer


    Das Kennzeichen-Halteblech


    Der Tankpeilstab (Schwalbe und Star)


    Der außenliegende Kondensator


    Die Simson-Alarmanlage


    Der Sitzbankbezug


    Die Helm-Reflektoraufkleber


    Die Knieschutzdecke


    Die Sturmhaube


    Der Zündschlüssel-Anhänger


    Das Zweirad-Biwak


    Die Gradscheibe zur Einstellung des Zündzeitpunktes


    Die Trennvorrichtung


    Der Lagerausdrücker


    Die Primärritzel-Haltevorrichtung


    Das Reifenfluchtgerät


    Die Hebebühne


    Das sind aber nur ein Paar. Insgesamt sind es rund 40 DIY-Projekte.
    Genannt habe ich das Buch:


    "Das DIY-Buch - Rund um die Simson"


    Heute ist der Druckauftrag rausgegangen. Erstmal in kleiner Menge.

    Das Eiern ist nicht normal. Die Welle sitzt richtig stramm im Lager und das sollte kein Spiel haben.
    Hat deine schwalbe Geräusche beim beschleunigen gemacht? Also nicht die üblichen Quietsche, zwitschern, Summen oder dürren.


    Unabhängig davon glaube ich aber nicht, dass das das ursprüngliche Problem ist. Die Startprobleme im warmen Zustand deuten ehr auf so klassische Probleme wie Zündung, Kondensator, wellendichtringe.


    Was das Öl im Auspuff angeht .. 50ml.... Schon nicht ganz wenig. Kannst du erkennen ob's Getriebe oder Mischöl ist.


    Ich tippe erstmal auf wellendichtring. Kann aber auch anderes sein.


    Wieso hast du denn Motor eigentlich aufgemacht?