Beiträge von Muffinman

    Ich würde an deiner Stelle die TUNINGTEILE rausschmeißen und auf original zurückbauen.

    Danach gibts hier vielleicht auch wieder Hilfestellung.

    Das sind die hilfreichen Kommentare die hier weiterhelfen, danke dafür!

    Der "schrot"t Tuning Zylinder fährt sich 10 mal besser wie mein Originalzylinder

    Toll wie es hier im Forum immer nur ein Kampf darum ist wer Recht hat:rolleyes:
    Selten bekommt man konstruktive Antworten.



    Wie dem auch sei:



    Die Simsonklinik hat gemeint es würde zu Klemmern durch einen undichten Krümmer kommen. Dadurch zieht der Motor über den Krümmerflansch Nebenluft.
    Tatsächlich war mein Krümmer wirklich manchmal etwas undicht.



    Könnt ihr diese Theorie bestätigen?
    Was für Auspüffe könnt Ihr empfehlen. Wie es aussieht ist mein MZA Auspuff ja ziemlicher Scheiß.



    Gruß



    Muffinman

    So jetzt melde ich mich auch nochmal,



    habe mir die Zündkerze angeschaut und die sah eigentlich ganz ok aus.


    Habe die Gemischschraube jetzt sicherheitshalber nochmal eine Umdrehung hineingeschraubt und eine kleine Testfahrt gemacht:
    - Sprang super an
    - Lief recht gut (vlt 2 Prozent weniger leistung, evtl. hatte die Simme nen schlechteren Tag :) )
    - keine Probleme gehabt.



    Habe mit der Endoskopkamera mal in den Zylinder geschaut und denke, dass da alles noch normal ausschaut???
    Was sagt ihr?
    Sehen die Kanäle für euch richtig entgratet aus?






    Hallo zusammen,



    erstmal etwas zu meiner KR51/1:



    - Komplettrestauration
    - Motor M53 komplett bei der Simsonklinik Magdeburg überholen lassen (Originalzylinder regeneriert und neuer Kolben)
    - Neuer Vergaser
    - 50ccm
    - Vape



    Mein Problem:



    Habe den Motor wie vorgeschrieben vorsichtig eingefahren und habe jetzt schon ca. 1300 km runter. Bisher nie irgendwelche Probleme gehabt.
    Gebe nun auch mehr Gas und fahre auch mal längere Zeit (ca. 3 km am Stück 65 bis 70 km/h.



    Habe Vor ca 14 Tagen meinen Vergaser neu eingestellt und bin dann auch ca. 60 km ohne Probleme gefahren.



    Dann gab es plötzlich einen Ruck und die Schwalbe fing an zu bremsen und der Motor ging aus. Habe dann schnell die Kupplung gezogen und wieder kommen lassen, damit der Motor wieder anspringt.



    Bin dann langsamer mit ein wenig Leistungsverlust weitergefahren und hatte das selbe Problem noch vier Mal.



    Jaja ich weiß ist nicht gut, aber ich musste irgendwie die restlichen 3 km nach Hause kommen.



    Meine Fragen:


    - Liegt es an zu mager eingestelltem Gemisch? Werde mir nachher mal die Zündkerze anschauen und den Zylinder mit einer Endoskopkamera begutachten.



    - Könnte es auch an einer von der Simsonklinik falsch eingestellten Zündung liegen?



    - Was ratet Ihr mir mit meinem Zylinder + Kolben zu machen? Ausschleifen lassen und Übermaßkolben rein oder gleich ein 60ccm Zylinder? Welche Hersteller? Wo machen lassen?



    - Kann meine Kurbelwelle einen Schaden davongetragen haben?



    Danke im Vorraus :)



    Muffinman

    Hallo Leute,


    habe da ein schwerwiegendes Problem mit meiner Vape.
    Habe den Motor überholen und eine Vape einbauen lassen.
    Nun habe ich gestern die Elektrik fertig verdrahtet und wollte dann den Motor das erste Mal starten.
    -> kein Lebenszeichen :shock:


    Dann direkt den Zündfunken überprüft: keiner zu sehen


    Habe dann die ganze Verdrahtung der Zündung nochmals geprüft, Masse gecheckt und die Stecker geprüft.
    -> kein Fehler zu finden


    Anschließend habe ich am Kabel das zur Grundplatte geht folgende Widerstände gemessen:
    Rot - Weiß: 563 Ohm
    Rot - Masse: 494 Ohm
    Weiß - Masse: 69 Ohm


    Der Widerstand zwischen dem roten und dem weißen Kabel der Zündspule beträgt 6,5 mohm


    Ich bin mir nichtmehr ganz sicher, aber ich glaube, dass beim Ankicken der Schwalbe am Kabel zur Grundplatte zwischen rot und weiß nur wenige mV zu messen waren.


    Hoffentlich kann mir jemand helfen damit ich mein Winterprojekt endlich fertigstellen kann :cool:


    Gruß Muffinman

    Hey Kai,


    danke für deine schnelle Antwort. An sich macht es schon Sinn die Leistungen für Frontlicht, Rücklicht, Bremslicht, Tachobeleuchtung und Blinker (60W + 5W + 21W + 2W + 21W = 109W) zusammenzurechnen. Diese Situation kann ja durchaus vorkommen. Hier wären wir ja schon über den 100W der Vape.

    Moin Leute,



    bin gerade auf der Zielgeraden meines KR51/1 Neuaufbaus und hänge gerade bei einem Thema. Ich habe eine die Zündanlage VAPE (M-GV) für SR4-2, SR4-3, SR4-4, KR51/1, KR51/2 auf 12V 35/35W -mit Zubehör verbaut und frage mich gerade wofür die 35/35W stehen?


    Hat die VAPE genug Leistung um einen H4 55/60W Scheinwerfer zu betreiben? (Wieviel genau?)


    Wenn ich alle Leistungen addiere komme ich auf 23W im DC-Teil und 88W im AC-Teil :shock:


    Leidet dadurch die Lebensdauer des Reglers? Empfiehlt es sich das Rücklicht mit DC zu betreiben?



    Danke im Vorraus



    Muffinman;)