Beiträge von jonny5

    "Hilfe - Schwalbe springt nicht an"

    so fangen viele Threads hier im Forum an.

    Tatsächlich wollte ich nach meinem Urlaub wieder mit dem Dornrößchen in die Arbeit fahren.
    Zündschloß auf "GO" - Startvergaser auf "AN" - Kicken - NIX


    Angeschoben - NIX


    Bin dann mit dem Auto gefahren. ;(


    Aber mit diesem Spezialwerkzeug konnte ich das Dornrößchen wieder wachküssen.


    Hi,

    Ich habe eine KR51 BJ 1966 - meine war noch sehr vollständig.

    - Schaltplan konnte ich den von der KR51/1 nehmen

    - Krümmer habe ich bei einem Shop in Edelstahlnachbau gekauft, man kann aber auch einen anderen nehmen und den kürzen - habe ich im Internet / Facebook gelesen. Welchen weiß ich gerade nicht

    - sonstige Ersatzteile kann man ziemlich viele von der KR51/1 nehmen. Leider wird die KR51 in den Shops nicht extra aufgeführt. Bei Unsicherheit lieber hier mal fragen.

    - das rot/gelbe Rücklicht gibt es nicht zu Kaufen und darf nur mit dem Baldaufstrahler verwendet werden.

    - Radnabe mit Rille gab es nur im Jahr 1964


    Mach doch einfach mal Bilder, da kann man vielleicht schon ein paar Hinweise geben, was nicht zur KR51 gehört.


    Hier mal mein Projekt

    Hier mal ein Link zu meiner Schwalbe Baujahr 1966. Wenn der richtige Zylinder drauf ist (Dreiecksflansch - siehe Bild #36) dann braucht man nur - Dichtung - schwarzes Plastikteil - Dichtung!



    Bei der KR51 ist der Zylinderkopf anders als bei der KR51/1

    - anderer Krümmer

    - Dreiecksflansch

    - andere Dichtung und Abstandshalter

    - anderer Vergaser 16 1-1

    - T-Luftfilter

    - anderer Rahmen - kein Beruhigungskasten

    Kann es sein, dass auf den Tacho starke Vibrationen übertragen werden. Nach deiner Beschreibung wäre das logisch. Die KR51 vibriert ab 50km/h auch stark, dann stimmt plötzlich auch die Anzeige nicht mehr. Ich habe auch einen neuen Tacho.

    Wenn es möglich ist, dann versuche mal den Tacho zu entkoppeln - Moosgummi o.ä. - kenn aber die Befestigung an der SR50 nicht.

    Hallo,

    so wie der schwarze Peter es schreibt, braucht man noch ein paar Infos


    - welches Moped - Baujahr

    - alter Tacho

    - neuer Tacho


    Die alten Tachos sind "ungebremst" und wackeln auch gerne. Durch die Vitrationen der Schwalbe geht der Tacho manchmal hoch oder auch runter.

    Ich habe mir einen neuen Tacho gekauft, da ist es besser. Genau ist der aber auch nicht.

    Die "duuning" Maßnahmen haben die Endgeschwindigkeit näher an die gewünschten 60km/h gebracht. Die Hoffnung stirbt zuletzt und die Ölspritzer am Kotflügel sind erstmal weg.

    - Edelstahlkrümmer
    - neue Krümmermutter mit drei Dichtringen und Sicherungsfeder
    - Kniffe und Löcher im Auspuff abgedichtet

    Die Geschwindigkeit ist aber Nebensache wenn das Wetter und die Strecke passt.





    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber schönes Wetter, da macht man was an der Schwalbe.

    Ich habe für meine KR51 den Krümmer in Edelstahl bestellt und er passt sehr gut.
    Mein Problem mit der Krümmermutter habe ich jetzt gelöst.

    Ich habe zwischen Krümmer und Zylinderkopf eine flache Volldichtung und eine runde Hohldichtung eingebaut. Die Mutter wird nun fest und bei der Testfahrt wurde auch kein Öl mehr auf den Kotflügel vorn "gespuckt".

    Scheint jetzt dicht zu sein. Jetzt muss ich nur noch eine Lösung für die Sicherungsfeder finden.

    Bei Gelegenheit mach ich mal ein Bild.


    Hier der neue Krümmer. Hier gekauft Ost2rad




    und die Testfahrt


    Krümmer hier gekauft - leider zur Zeit ausverkauft