Beiträge von Jukr

    Hallo ihr lieben,
    Ich entschuldige mich vorab schon mal für die Öffnung eines neuen Threads aber ich habe zu diesem spezifischen Thema einfach nichts passendes gefunden.
    Folgendes Problem:
    Ich habe in meiner kr51/1 einen neuen Tank verbaut und einen neuen Benzinharn. Den Tank habe ich vorher selbst versiegelt. Als ich nun den Benzinharn raufgeschraubt und Benzin in den Tank gefüllt habe, roch es nach einer Stunde sehr stark nach Benzin in der Werkstatt. Das Benzin läuft an der Mutter raus die den Tank mit dem Hahn verbindet. Nun weiß ich nicht was ich machen soll, wie fest ich die Mutter ziehen darf ohne das sie mir das Gewinde zerstört:(

    Alles klar, hab ich das richtig verstanden, dass ich dann das schwarz braune Kabel an das, von Klemme 15/51 kommende, schwarz-rote Kabel, anschließe und die masseverbindung vom Bremslichtschalter, die jetzt noch am Motor ist, mit dem Bremslichtkabel, welches zum Gerät geht, verbinde ?
    Dann nehme ich irgendein Kabel und schaffe damit eine Masseverbindung zum Motor an der Lüster, wo das Massekabel vom Rücklucht sitzt ?

    Ich habe es glaube ich so halb verstanden. Also ich benutze statt Bremslicht und Rückluchtkabel nur ein Kabel von 15/51 aus kommend. Und von der Lüsterklemme aus dann Bremslicht und Rücklichtkabel vom Rücklicht in eine Lüster.
    Das Maße Kabel vom Rücklicht stecke ich in die Lüster und auf der anderen Seite kommt ein Kabel was am Motor befestigt wird ?
    Und in die dritte Klemme kommt das Kabel von Bremslichtschalter. Aber welches Kabel geht an dem Kanal dann zum Rücklicht. Das Rücklicht hat doch nur drei Kabel. -> schwarz(Masse), rot(Bremslicht), weiß( Rücklicht) so ganz bin ich da noch nicht durch gestiegen.


    Kann ich auch ne 4er Lüsterklemme nehmen und Bremslicht und Rücklicht wieder separat verkabeln ?
    LG Julius

    Ich glaube ich weiß wo mein Fehler liegt aber so doof es klingt ich weiß nicht wie ich ihn lösen soll. Deswegen hier ein Foto von der Lüsterklemme mit den Kabeln die vom Zündschloss kommen und zum Rücklicht gehen.

    Oben Links in der Lüsterklemme ist das Kabel von Klemme 15/51 kommend für das Bremslicht. (Schwarz-rot)
    Oben Rechts geht dieses Kabel weiter zum Bremslichtkabel vom Rücklicht.


    Links in der Mitte kommt das Kabel (schwarz braun) vom Bremslichtschalter, der an der Schwinge befestigt ist und ein weiteres Massekabel besitzt, welches vom Bremslichtschalter kommend am Motor befestigt wurde.


    Rechts in der Mitte ist das Massekabel (braun) vom Rücklicht befestigt.


    Links unten ist das Kabel für das Rücklicht (grau), von Klemme 15/51 kommend befestigt.


    Rechts unten ist das Rücklichtkabel (grau) welches zum Rücklicht geht befestigt.


    Ich weiß das ich was falsch gemacht habe, aber ich weiß nicht wie ich es richtig mache :shock::shock:

    Hallo, ich weiß das es bereits mehrere Themen hierfür gibt, aber ich habe ein paar spezielle Fragen.
    Nun, ich hab in den letzten Tagen ein Led Rücklicht von Highsidernämlich folgendes:
    https://www.louis.de/artikel/h…0UPQdyEAQYAiABEgK7F_D_BwE
    ...verbaut. Eine Vape und einen anderen Stopplichtschalter habe ich selbständig verbaut. Auch habe ich das Rücklichtkabel(grau) und das Bremslichtkabel ( Schwarz-rot) an Klemme 15/51 gesteckt, so dass ich Gleichstrom von der Batterie habe. Jetzt ist nur das Problem, dass das Rücklicht nicht funktioniert, das Bremslicht jedoch funktioniert einwandfrei. Es kann ja nicht sein, dass das Rücklicht erst bei laufendem Motor funktioniert oder ? - läuft doch eigentlich nur über die Batterie.
    Mich verwundert, das das Bremslicht geht, aber das Rücklicht nicht. :/
    Vielen Dank für eventuelle Antworten und Lösungsstrategien.:smile:

    Hallo liebe Simson Freunde,
    In den letzten Wochen habe ich meine Schwalbe komplett restauriert. Ich habe auch unter anderem einen komplett neuen Kabelbaum verbaut und eine Vape Zündung. Nun habe ich alles neu verkabelt und habe heute den ersten Elektriktest gemacht. Angekickt habe ich die Kiste noch nicht. Das Problem war nur das in der Zündschloss Eins- Stellung nur der linke Blinker und die Leerlaufkontrolle funktioniert hat. Der rechte Blinker sowie die Hupe haben nicht funktioniert. Hinzukommt Das der Blinkergeber seine typischen Klack- Geräusche sehr laut gemacht hat ( kann auch normal sein, hört man bei laufendem Motor ja nicht) und auch immer noch ein paar Schläge nach ausschalten des linken Blinkers weiter geklackert hat. Wenn man den rechten Blinker betätigt hat, hat der Blinkergeber keinen Mucks von sich gegeben. Was mich stutzig macht ist das genau das selbe Symptom schon vor der Restaurierung aufgetreten ist, allerdings hat da die Hupe wenigstens teilweise funktioniert. ( sie hatte manchmal einen Wackelkontakt). Das Park Licht funktioniert auch so wohl vor der Restaurierung als auch nach der Restaurierung; allerdings hat auch dies einen Wackelkontakt und man muss den Zündschlüssel im Zündschloss ein wenig hin und her bewegen um das Park Licht zum leuchten zu bringen. Da ich alles ausgetauscht habe außer das Zündschloss kann eigentlich nur dieses als Fehlerquelle infrage kommen oder?
    Ich bin mir auch relativ sicher dass ich alles richtig verkabelt hat.

    halli hallo,
    ich bin neu hier im Forum und hab gleich mal eine Frage. Ich habe den M53 Motor meiner Kr51/1 gespalten um einige Teile aus zu tauschen unter anderem soll auch die Kurbelwelle gewechselt werden. Diese lässt sich bloß nicht aus der linken Gehäusehälfte lösen. Mit Erhitzen habe ich es schon versucht. Auch ein Ausdrückwerkzeug findet kein halt am Motorgehäuse. Leichte schlage mit einer Nuss auf das Lager haben auch nicht geholfen. Habt ihr irgendwelche Tipps ?


    auch die Kupplungswelle habe ich nicht aus ihrem Lager bekommen. auch hier habe ich das Lager erhitzt und mit zwei Hebeln gearbeitet, wie es im Video vom 2Radgeber gezeigt wurde.
    Als nächstes würde ich in eine Fachwerkstatt fahren :(