Beiträge von MattBehr

    Moin Peter,


    ich danke dir vielmals für deine schnelle Antwort und deine und deine offenbar unerschöpfliche Geduld.

    Dein Tipp, das Polrad zu drehen, hat das Problem insofern sofort gelöst, als dass der Lüfter nach Demontage der Motorverkleidung nun nicht mehr an dieser schleift.

    Ich habe eben mal kurz den Exzenterschleifer auf das Lüfterrad gehalten, das sich zuvor wohl (Schleifspuren am Gehäusedeckel) gerieben hat.

    Bevor ich nun aber wieder eine dumme Frage stelle, werde ich erstmal die anderen Foreneinträge lesen, denn das Problem, dass das Lüfterrad am Gehäuse schleift, hatten wohl auch einige vor mir, die auf VAPE umgebaut haben.


    Viele Grüße und vielen Dank

    Matthias

    Habe gerade nochmal nachgesehen: Der Flansch geht wie der Vergaser 2 Stehbolzen.


    Jetzt habe ich auch den Krümmer montiert, der nun bestens passt, stehe aber plötzlich vor einem neue Problem: Das letzte Mal lief sie recht sprotzend, was aber wohl auch an dem völlig undichten Krümmer lag. Die Vape ist eingebaut und nach Messuhr eingestellt.
    Plötzlich dreht der Kickstarter den Motor aber nicht mehr!
    Bei eingelegtem Gang dreht er das Hinterrad, die Kupplung ist mit neuem Zubehörzug eingestellt, ich habe sie aber nun ausgehängt: Dennoch dreht der Kickstarter nicht mehr den Motor. Bei eingehängter und gezogener Kupplung verschwindet jeglicher Widerstand.

    Der Kickstarter hakt manchmal stark, den Motor dreht er aber, nachdem er zuvor einwandfrei funktionierte, gar nicht mehr.

    Bin euch erneut für jegliche Hilfe dankbar.


    Mich beschleicht langsam der Eindruck, dass der Motor insgesamt vom Dieb (s.o.) so verbrasselt worden ist, dass ich ihn gar nicht mehr hinbekommen werde und mich besser nach einem neuen umsehen sollte...

    Moin, liebes Forum,


    ich habe die Frage, ob es verschiedene Krümmerwinkel gibt?


    Meine 65er KR 51/1 wurde mir vor vier Jahren gestohlen und letztes Jahr von der Polizei in mehreren Kisten zurückgebracht.

    Jetzt ist sie wieder zusammengebaut, aber der Krümmer passt einfach nicht: hinten ist ein etwa 1cm großer Spalt.


    Der zwischenzeitliche Besitzer hat einen neuen Zylinder von MZA verbaut.


    Kann es sein, dass dieser von einem späteren Modell ist und ich entsprechend einen anderen Krümmer brauche?


    Bis euch sehr dankbar für alle Hinweise!

    Viele Grüße

    Matthias

    Hallo,


    leider kann ich die Nummer nicht finden, es scheint aber die Grundplatte für die S 51 zu sein, hier der Link zu meinem Kauf:https://www.ebay.de/itm/Z%C3%B…ksid=p2057872.m2749.l2649
    Dazu habe ich noch diesen Gleichrichter gekauft https://www.ebay.de/itm/Regler…ksid=p2057872.m2749.l2649
    und diese ELBAhttps://www.ebay.de/itm/ELBA-1…ksid=p2057872.m2749.l2649


    Ich habe mittlerweile auch fast alle Klemmen belegt (noch nicht getestet ;)).


    Probleme bereitet mir aber weiterhin die Batterie.
    Von der Lichtspule geht es ja wohl gleich ans Zündschloss und dann weiter zu Schweinwerfer und Rücklicht.
    Aus dem Gleichrichter habe ich nur ein Kabel mit Gleichstrom, das schicke ich zur ELBA und dann zum Zündschloss, oder?
    Dann würde aber nur ein, nicht zwei Kabel zur Batterie laufen. Besondere Probleme bereitet mir Klemme 30 am Zündschloss, da ich dort einerseits den Wechselstrom von der Lichtspule, andererseits aber auch den Gleichstrom anklemmen möchte.


    Sagt mir gerne, falls das, was ich mir da zusammengebastelt habe, so nicht passt (gerne natürlich mit dem Hinweis, was ich ändern muss).


    Vielen Dank und beste Grüße
    Matthias

    Moin,


    ich danke euch vielmals für die bisher schon sehr netten Antworten, leider knattert die Schwalbe aber immer noch nicht, da ich einfach keinen Schaltplan finde, der wirklich passt :-(


    Ich habe jetzt folgende Teile:
    - die im letzten Schaltplan angegebene Steuereinheit mit den 5 Anschlüssen 15, 31, 14, 2 und drei. Das sollte eigentlich klappen.
    - dazu habe ich noch die 12 V Elba und
    - einen Gleichrichter
    - eine Zündspule
    - eine Batterie


    Die Kabelfarben von LiMa und Gleichrichter passen leider nicht zusammen.
    Von der LiMa kommen blau und rot, die ja wohl ins Steuerteil gehen und damit schon mal versorgt sind.
    Es bleiben noch rot/weiß, rot/gelb und grau/rot.
    Rot/weiß und rot/gelb sollen doch zum Gleichrichter, oder?
    Dieser fehlt nämlich im letzten Schaltplan.


    Ich habe also (mindestens ;)) zwei akute Probleme:
    1) Ich weiß nicht, wohin das grau/rote Kabel soll
    2) Mein Gleichrichter hat folgende Kabelfarben: grau (Masse), gelb, rot und ein dickes schwarz/grünes Kabel.


    Das passt also leider nicht. Soll das dicke schwatz/grüne wirklich zur Batterie?


    Ich bitte im Voraus um Entschuldigung für meine Planlosigkeit und freue mich umso mehr über hilfreiche Antworten.


    Viele Grüße
    Matthias

    So Leute, erstmal ein großes Dankeschön für eure zahlreichen Antworten!
    Und ja, ihr habt mich überzeugt, ich habe zwar auch ohne Batterie einen Zündfunken, will aber auch legal unterwegs sein, daher werde ich wohl eine Batterie, Blinker, Hupe und Bremslicht anschließen...
    Das führt mich aber zu einer neuen Frage:
    Ich habe ja gerade nichts, keine Batterie, kein Zündschloss, keine Ladeanlage...
    Was genau brauche ich denn dann jetzt?
    Ich finde bei eBay viele Ladeanlagen, weiß aber nicht genau, was ich brauche...
    Am liebsten hätte ich natürlich ein ganzes Set.
    Wäre toll, wenn ihr mir nochmal helfen könntet!
    Viele Grüße
    Matthias

    Hallo Peter!


    Vielen Dank für die schnelle Antwort und die Information, die mich natürlich nicht so sehr freut:-(
    Dann kann ich also den Ausschalter wie geplant einbauen.
    Was aber die Blinker, das Bremslicht und die Hupe angeht: Ist das alles vorgeschrieben, oder reichen die Blinker?
    Und kann ich das auch ohne Batterie betreiben, oder brauche ich dafür zwangsläufig eine Batterie? Falls ja, bräuchte ich doch auch noch einen Gleichrichter und eine Ladebegrenzung...
    Hoffe, das sind jetzt nicht zu viele Fragen:confused:

    Moin zusammen!


    Ich wäre euch für eure Hilfe bei der Verkabelung meiner 65er KR 51 dankbar.
    Meine Schwalbe ist mir vor knapp vier Jahren gestohlen worden, vor einem halben Jahr habe ich sie tatsächlich von der Polizei zurückbekommen - wenn auch in Teilen und nicht vollständig...
    Unter anderem fehlte die gesamte Zündanlage, deshalb habe ich mir im Internet eine elektronische Zündung samt Lichtmaschine und Polrad gekauft und diese auch schon eingebaut.
    Meine elektrische Anlage ist sehr überschaubar: Licht und Zündung.
    Ich habe keine Batterie, kein Bremslicht, keine Hupe und keine Blinker montiert und eben auch kein Zündschloss.
    Bisher habe ich den Hupenknopf zum Herstellen eines Kurzschlusses genutzt, um den Motor abzuschalten.
    Nun endlich zu meiner Frage: Kann ich dies bei der elektronischen Zündung weiterhin so machen?
    Im beigefügten Schaltplan
    https://www.simmipage.de/files…onik_Zuendung_2010-02.pdf
    sieht es für mich so aus, als könne man den Anschluss 2 des Steuerteils auf Masse legen, um die Zündung zu unterbrechen. Bin mir aber nicht ganz sicher und wäre euch dankbar für eure Hilfe!
    Viele Grüße
    Matthias