Beiträge von htc.zenit

    Hallo Leute,


    ich bin ganz frisch hier und habe mich heute angemeldet, in der Hoffnung das ihr mir bei einem Problem Hilfestellung geben könnt.


    Kurz zu mir, ich bin 31, komme aus der Pfalz, und eigentlich in der Welt der Autos zu Hause. Dort sei 15 Jahren am Schrauben, viel auf Nürburgring etc. unterwegs, ihr kennt das Spiel.


    Zur Schwalbe bin ich über Umwege gekommen.
    Es handelt sich hier um eine KR51/1 Bj. 77 (o. 74, bin mir gerade nicht 100% sicher).
    Unser Exemplar stand in der Scheune für lange Jahre, wurde kaum bewegt. Also dachten wir uns wir machen mal ein 2-Rad Projekt und versuchen das gute Stück mal zu restaurieren. Kann ja nicht so schwer sein, dachte ich :D


    Also hatte ich den ganzen Bock auseinander. Den Motor komplett zerlegt, ursprünglich nur um die Kickstarter Welle zu tauschen da diese am Gewinde absolut hinüber war.
    Beim Zusammenbau bin ich dann natürlich über das ein oder andere Problem gestolpert, war die Technik an vielen Stellen doch anders als ich es erwartet oder bisher gekannt hatte. Das meiste habe ich versucht mit Hilfe vom 2RadGeber und anderen YouTubern zu lösen, was auch zumeist gelang.


    Nachdem ich also den ganzen Motor wieder zusammen hatte und er wieder im Rahmen montiert war, ging es voller Vorfreude ans erste anschmeißen.
    Leider kam schnell die Ernücherung, sie will aber sie kommt nicht.


    Also Benzin gecheckt: Es kommt Benzin an, sogar unverbrannt im Auspuff.
    Also Zündfunke gecheckt: Zündfunke ist auch da.


    Also Zündzeitpunkt geprüft. Leider hatte ich beim auseinander/zusammenbau in meinem jugendlichen Leichtsinn mal so garkeine Acht gehabt, das die Zündung der Schwalbe auch eingestellt und richtig justiert werden will.
    Also hatte ich nochmal das Polrad ab, ein bisschen hier ein bisschen da, Polrad wieder drauf, und die Zündung sollte stimmen (fragt mich bitte nicht nach Details, das ganze war letzten Juli).


    Wieder alles zusammen und wieder versucht....NICHTS :(


    Nach dem ganzen gekicke dann versucht sie anzuschieben. Siehe da. Nach einigen Versuchen ging sie an, aber genauso schnell wieder aus.


    Dann das komischste: Durch Zufall fand ich heraus, dass wenn ich sie anschob und dann weiter mit ihr gerannt bin dann lief sie solange bis ich stehen blieb :)):shock:


    Danach war dann aber auch Feierabend, ich konnte nicht mehr kicken, es gab irgendeinen Widerstand, und bevor ich sie kaputt trete, dachte ich schau nochmal genau nach.


    Sprung in den März diesen Jahres:
    Ich habe den Motor wieder ausgebaut und angefangen zu zerlegen, um zuprüfen ob irgendwelche Schäden an Zahnrädern etc zu sehen waren.


    Dabei ist mir aufgefallen das das Polrad nicht fest war :-o Meine Vermutung, ich habe beim erneuten Zusammenbau vergessen die Keilscheibe einzusetzen :-|



    Und nun zu meinen Fragen:
    - Kann das Problem durch das lose Polrad gekommen sein? Meiner Meinung nach durchaus möglich, da die Unterbrecherzündung so wohl nicht richtig arbeiten konnte?!
    - Die Kupplung hat meiner Meinung nach nicht richtig getrennt, der Widerstand bei gezogener Kupplung war recht hoch, und es würde das "Laufen bei Mitrennen" erklären?
    - Die Gänge ließen sich recht gut schalten
    - Gibt es irgendwelche "Noob"-Fehler die gerne beim Zusammenbau des Motor/Getriebe gemacht werden? Auch wenn ich alles versucht habe strikt nach Anleitung zu machen.



    Ich danke euch, und hoffe ihr könnt mir vielleicht noch ein paar Tipps geben bevor ich den Motor noch mehrmals ausbauen muss :)


    Danke,


    Michael