Beiträge von witi55

    Wenn die Kupplung rutscht muss die Motordrehzahl doch hochgehen ohne dass das Moped schneller wird, das kann man aber spüren.

    Was ist wenn nicht genug Sprit nachläuft, vielleicht mal länger im dritten Gang Vollgas geben ob dann auch die Leistung absackt.

    Hallo Stan, vielleicht eine blöde Idee, aber wenn Du nur links die Arthrose hast könnte man die Griffe von rechts nach links tauschen. Einziges Problem, der Gasgriff funktioniert verkehrt herum. Vielleicht kann man auch nur die Züge tauschen von Bremse und Kupplung.

    Gruß Klaus

    Ja, ich hab genau dieses Formular verwendet.

    Vielleicht hat der Sachbearbeiter aus dem Homeoffice geantwortet und keine Möglichkeit im Archiv nachzusehen, zumal die Antwort sehr schnell erfolgte (3-Wo) und das auch noch über den Jahreswechsel.

    Leider hab ich vom KBA folgende Mail erhalten. Das wird dann wohl nix mit legalem Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr.💩💩
    Immerhin kam die Antwort sehr schnell ca. 3Wo.
    Gruß Klaus
    ————————————————————————————

    Sehr geehrter Herr Xxxx

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Leider ist es mir nicht möglich, Ihnen einen Abdruck der von Ihnen gewünschten ABE auszustellen.
    Nur der Inhaber der ABE (Hersteller oder Alleinvertriebsberechtigter) ist befugt, unter bestimmten
    Voraussetzungen einen Ersatz für die ABE an Dritte zu übersenden. Ich möchte Sie daher bitten sich an den Hersteller zu wenden.

    Sollte der Hersteller nicht mehr existieren, haben Sie die Möglichkeit sich von einem
    amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr oder der zuständigen
    Zulassungsbehörde eine Betriebserlaubnis im Einzelzulassungsverfahren ausstellen zu lassen.

    Wird zum Zweck der Abnahme für das Fahrzeug, Typ MA66, die vom KTA erteilte Genehmigung
    Nr. KTA 876 benötigt, kann die Zulassungsbehörde bzw. die Technische Prüforganisation die mit der Abnahme beauftragt ist, die Genehmigung beim

    Bundesarchiv


    Finkensteinallee 63                                                    
    12205 Berlin    
    Tel.: 03018 7770 523
    Mail: berlin@bundesarchiv.de                               

    bestellen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Abteilung Typgenehmigung
    24932 Flensburg

    Danke für die Tips,

    ich hatte die Schwalbe bisher auf eine Werkzeugkiste gestellt, und die 2. Person hat gegen Umkippen gesichert.Als ich das alleine machen wollte ist beim Lösen des Rades der Ständer eingeklappt und ich konnte die Schwalbe nur mit Mühe festhalten.


    Werde das mit Kippen gegen die Wand machen.


    Gruß Klaus

    Hallo zusammen, hat vielleicht jemand eine Genehmigugsnummer für den MA66, oder eine alte AB oder Bedienungsanleitung, so wie oben im Threat.

    Im KBA Antrag sollte man das angeben, falls vorhanden.

    Gruß Klaus

    Hallo Froschmaster, danke für den Tipp. Leider ist da kein Baujahr eingeschlagen, aber ich hab Bilder vom gleichen TYP MA66 im Netz gefunden mit ähnlicher Nr. von 1968, ich gebe einfach mal 1968 beim KTA an, mal sehen was passiert, oder sollte ich besser überhaupt kein Bj angeben?

    Ich hab auch noch einen Hersteller für Typenschilder

    „VEB Gerätebau Leipzig MA66“ gefunden, da muss man dann nur noch Nr. und Bj einschlagen. Das KBA Formular hab ich jetzt auch gefunden.

    Falls jemand einen MA66 besitzt mit einer FIN von 13000-14000 kann mir evtl. das Bj dazu nennen.

    Gruß

    Hallo zusammen,

    kann mir evtl. jemand helfen: Ich hab einen Mopedanhänger der aussieht wie ein MA66, ich habe keine BA und auch kein Typenschild, nach langem suchen hab ich die FIN unter dem alten Lackgefunden. Hab ich eine Chance nur mit der FIN überhaupt eine BA zu bekommen? Hat evt. jemand ein Foto von einem originalen Typenschild?


    Ich hab den Hänger immer ganz unbedarft genutzt, jetzt hab ich erfahren, dass man eine BA braucht. (Manchmal ist es besser nicht alles zu wissen) Ich plane eigentlich im Sommer damit eine längere Campingtour damit zu machen, Licht usw. funktioniert alles.


    Gruß Klaus


    r

    13774




    Das mit den Vibrationen ist schon ein Punkt worüber ich mir keine Gedanken gemacht hatte. Mal sehen was mit dem Handy passiert, ist eh ein IPhone SE aus 2016. Eigentlich hab ich nur im Leerlauf Vibrationen, möglicherweise muss ich anders montieren. Ich plane im Frühjahr eine längere Reise mit meiner Schwalbe, ich gebe dann eine Rückmeldung.


    Man könnte auch ein ausgedientes Smartphone verwenden.


    Gruß

    Hallo zusammen,

    ich hab jetzt alles durchgemessen/getestet mit den originalen Glühlampen 6V/5W und 6V/21W.

    Gemessen hab ich im Leerlauf und mit erhöhter Drehzahl welche ich aber nicht messen konnte.(kein Drehzahlmesser)


    Fall 1: Rücklicht ausgeschaltet=alles wie vorher, Bordakku wird normal geladen.


    Fall 2. Licht aus aber Bremslicht an = USB-Lader schaltet ab und nach dem Lösen der Bremse wieder ein. Die Bremslampe bekommt ca. 0.5V weniger Spannung, statt 6,5V nur noch 6V was einer verminderten Leuchtkraft von 18% entspricht ,aber immernoch 21 W sind. Oberhalb vom Leerlauf geht die Spannung gegen 8V und es ist kein Unterschied mehr sichtbar. Der Bordakku bekommt keine Ladung mehr, sonst ca.400-700mA.


    Fall 3: Licht an = Rücklicht bekommt ebenfalls statt 6,5 nur noch 5,8 im Leerlauf (bei höherer Drehzahl geht die Spannung gegen 8V.) USB bringt statt 800mA nur noch ca. 500mA. Der Bordakku bekommt etwa 200mA weniger.


    Fall 4: Licht eingeschaltet und Bremse betätigt = Rücklicht geht aus und Bremslicht geht an (Wegen Rücklichtdrossel, ganz normal), USB geht aus.


    Fazit: Das System funktioniert korrekt aber beim Bremsen geht das USB aus und der Bordakku bekommt keine Ladung mehr.Man sollte trotzdem auf Tagfahrlicht umbauen, so bleibt immer der Scheinwerfer an. Wenn man das (Rück)-Licht wenns dunkel wird einschaltet sollte man das Smartphone vom USB trennen.


    Gruß

    Das geht auch, so hab ich das auch auf meinen Radtouren gemacht mehr als 6h navigieren ist dann aber auch nicht drin und die Powerbank muss auch irgendwohin.

    Die Ladevorrichtung hatte ich auch eigentlich für mein Reiserad gedacht. Ich bastel halt gerne und als Rentner hab ich die Zeit dazu.

    Das mit Rück-und Bremslicht werde ich noch mit den originalen Glühlampen durchtesten, meine Messergebnisse werde ich dann posten.

    Es gibt auch Leute die sich eine teure Vape einbauen und eine USB-Steckdose ins Aluschild bauen, das kostet dann einiges mehr als meine Lösung(25€), und die ist in 5 min entfernt und alles ist wieder original.


    Gruß Klaus

    Ja, weiß ich, hab die Glühlampen immer dabei. Die USB- Ladeeinrichtung funktioniert ja auch mit Glühlampen wenn man auf Tagfahrlicht umbaut und nur im Hellen fährt, das ist ohne Verlust der ABE erlaubt. Ich hätte das mit den LEDs nicht erwähnen sollen.😉