Beiträge von Vespacruiser

    habe eine ähnliche Frage und krame das olle thema nochmal hoch.

    Wir im "seltene Vögel" topic bereits erzählt, steht in der Garage ein Neckermann-Spatz. Dieser ist laut Typenschild ein 1971er SR4-1, Fahrgestellnummer beginnt mit 214XXXX.


    Seltsam, weil ich bisher davon ausgegangen bin, der Spatz wurde nur bis 1970 gebaut und ich dachte, auf Export- Fahrzeugen sei ein Hinweis auf den Export zu finden.

    Wie und wo bekomme ich in diesem Fall neue Papiere?

    Der Vogel ist in patinösem originalzustand und soweit komplett.


    Danke für alle Tipps!

    Wenn es mit Einstellen der Schaltung von außen nicht klappt, wirst du letztendlich um ein Öffnen des Motors kaum drum rum kommen.


    Bei einer meiner vespas hat sich mal eine fest verpresste Passung der Schaltmimik gelöst, sodass die Kraft der Schaltwelle nicht mehr richtig an das Getriebe übertragen werden konnte.

    Resultat war, dass ich keine Gänge mehr einlegen konnte und dass das Getriebe in höheren Drehzahlen fiese Geräusche gemacht hat...

    kann es auch mit der Ladeanlage oder der Batterie zusammenhängen?

    Wenn die Blinker an der Batterie hängen kriegen sie kostant die Batteriespannung, wenn der Motor läuft kommt dort ja die Ladung an, die die Batterie wieder aufladen soll und vielleicht bringt dieser Überschuss den Blinkgeber ins Schleudern?

    Oder steh ich da völlig aufm Schlauch?

    klingt so als würde die Kupplung nicht trennen und der Motor beim einlegen des ganges abgewürgt.

    Das kann so wie du es beschreibst an einer schlecht eingestellten Kupplung oder einem defekten Kupplungszug liegen. Der Zug kann komplett gerissen sein (würdest du aber merken) oder er ist korrodiert, etwas aufgesplissen und dadurch zu lang oder zu dehnbar geworden, dass er die Kraft nicht mehr auf die Kupplung geben kann.

    In dem fall auf jeden Fall Zug tauschen.


    Vielleicht ist es bei dir mit nachspannen schon erledigt.

    Will jetzt keine Werbung machen aber ich hatte und habe meine Fuffis seit jeher bei der Huk versichert.

    Super-Kurs, und äußert unkomplizierte Abwicklung!

    Zweimal Haftpflichtschaden gehabt (in insgesamt 18 Jahren...), wurde jedes Mal nach einem einzigen Anruf ohne Probleme reguliert.

    Die erinnern sogar unaufgefordert rechtzeitig an den Ablauf des Versicherungsjahres (neige schomal dazu, das zu verraffen).

    Einfach Überweisungsträger mit entsprechendem Betrag einwerfen, Kennzeichen kommt per Post nach Hause.



    Ab März 34,- für Fahrer ab 23 Jahren,

    74,- für Fahrer unter 23 Jahren.

    mein Schwiegervater hat auch einen solchen Vogel stehen, den er mal geschenkt bekommen hat. Demnächst soll er wieder auf die Straße.

    Motor läuft aber momentan noch nicht und es gibt leider keine Papiere dazu.


    Gibt es Infos über Stückzahlen?

    Welche Teile aus dem "Baukastensystem", insbesondere Zündung, Zylinder, Getriebe passen bei diesem Vogel?

    tach zusammen.


    Mein Nutzername lässt vielleicht auf meine weitere Passion schließen.

    Ich bin fast vierzig, komme aus dem Rheinland und seit knapp 20 Jahren auf zwei Rädern mit zwei Takten unterwegs.


    In meiner Garage (auch Zeitloch genannt) hat neben meinen drei smallframe-Vespas, meiner ape50 und einer (falschtaktenden) SR500 im Dezember jetzt auch ein etwas vernachlässigter Star aus dem Jahr 1968 sein zu Hause gefunden (gute Gelegenheiten sollte man sich nicht entgehen lassen).


    Ich freue mich auf Austausch von Tipps und Teilen und zähle auf eure Erfahrungen, was Instandsetzung und Optimierung angeht.


    Jetz klick ich mich aber erst mal hier durch.:S

    Gruß, Philip