Beiträge von Negerkalle

    Hab gerade meinen Bildschirm vollgekotzt. So ne Sauerei!
    Aber zum Glück steht ja schon Monique meine 19jährige
    Praktikantin aus Frankreich mit Lappen bereit, und das
    mal alles wegzumachen hier...
    Dass der Typ da original Harley-Teile verbaut hat, kann
    ich mir eigentlich nicht so richtig vorstellen. Das Rücklicht
    sieht aus wie ein "Tombstone"-Rücklicht und kostet
    original ein Vermögen. Auch für Lenker mit Armaturen und
    Grips können mehrere hundert Euro den Besitzer wechseln.
    Aber vielleicht ist der Typ ein passionierter Schrauber, der
    die Teile noch in seiner Garage hatte. In dem Fall könntest
    Du über den Verkauf der Harley-Teile die ganze Schwalbe
    finanzieren.
    Den Trabi-Chopper dagegen finde ich verhältnismäßig cool
    muss ich mal so sagen. Da steckt Arbeit drin. Okay er wird
    jetzt nicht die Pelle zum Qualmen bringen, aber cool ist das
    Teil. RESPECT, MOTHAFUCKER!!!


    Grüße aus HH!
    Philip

    Ääh, was außer einer Kopie hätte es denn sonst sein sollen?
    Das von einem Simson-Ingenieur mit bunten Stiften erstellte
    Original? Wohl kaum, oder? Und ob's jetzt schwer zu lesen
    ist, oder nicht... wenn's irgendwie lesbar ist, ist der Artikel
    in Ordnung.
    Also: Du wurdest nicht verarscht!

    Im Nachhinein zu schreiben "Ich hätte denen aber..." oder "Ich wäre aber..." und wasweißich, halte ich für ziemlich blauäugig. Ich möchte Euch mal sehen, wenn ihr mit Euren Simmen von der Polizei angehalten werdet. Das ist nicht wirklich der richtige Zeitpunkt, um ne dicke Lippe zu riskieren. Und wenn die ne Probefahrt machen wollen, dann machen sie eine. Außerdem einem Bullen mit Dienstaufsichtsbeschwerde zu drohen kommt auch eher nicht so toll. Dann hast Du plötzlich ne Anzeige wegen Beamtenbeleidigung am Hals, weil Du angeblich "Arschloch" gemurmelt hast und das aber leider alle gehört haben.
    So, das Kind ist in den Brunnen gefallen, da hilft alles Lamentieren nicht. Die Frage ist jetzt nur noch: Wie kriegen wir's wieder raus?
    Mein Tipp: Beim ADAC anrufen und sich einen Rechtsanwalt empfehlen lassen, der sich damit auskennt. Der wird Dir alles erklären können. Denn mit einem "Im Forum haben die aber gesagt..." wirst Du nicht viel ausrichten können.
    Viel Glück und halt uns auf dem Laufenden!


    Philip

    Zitat:
    Mit dem Bier, welches ein durchschnittlicher Bundesbürger zeit seines Lebens trinkt, ließen sich in etwa 200 Swimmingpools füllen.


    Das erscheint mir doch recht seltsam.
    Rechnen wir schnell nach:


    Angenommen ein Pool hat die Größe von 10 x 5 x 2 Metern
    Dann fasst er 10 mal 5 mal 2 gleich 100 Kubikmeter Bier
    Das sind 10.000 Liter. Das mal 200 sind 2.000.000 Liter.


    Soweit so gut.


    Nehmen wir weiterhin an man fängt mit 16 an zu saufen
    und das bis 86. Sind 70 Jahre. Die mal 364 Tage macht
    25.480 Tage an denen man(n) Bier trinken kann.


    So, teilen wir jetzt die Menge Bier durch die Anzahl der Tage
    dann müsste jeder Bundesbürger täglich über 78 Liter
    Bier trinken.


    Okay, ich kenne da ein paar Leute ... aber nee... nicht
    wirklich...


    In diesem Sinne – ich werde heute abend ein wenig an
    dieser Statistik arbeiten...


    PROST!!!
    Philip

    Richy


    Auch mit einem 12 Liter-Tank kann man auf große Tour
    gehen. Glaub mir, ich hab's gemacht... ;)


    Aber Schottland? Willst Du Dir das echt antun?


    2 Freunde von mir sind vorletztes Jahr mit ihren Motorrädern
    nach Schottland aufgebrochen. Nach einer Woche Dauerregen
    sind sie nach Glasgow abgebogen, haben Ihre Böcke am Flughafen
    abgestellt und sind Last-Second für eine Woche nach Fuerteventura
    geflogen. Dann wieder zurück nach Glasgow, ab auf die Böcke und
    durchgekachelt bis zurück nach Hamburg. Mann waren die
    angepisst...


    :))


    Grüße aus HH, wo gerade ein Wolkenbruch runtergeht...


    Philip

    Richy


    So, damit sind wir mal wieder völlig offtopic.
    Aber ist auch okay – war eh nen langweiliger Thread
    ;)


    Um ehrlich zu sein, weiß ich noch nicht so richtig,
    was ich machen soll: Entweder ich ziehe vorn und
    hinten neue auf.
    Dann würde ich den Avon Speedmaster MK2 nehmen,
    der hat so ein schönes Old-school-Profil. Kostet pro
    Stück um die 80 Euro.
    Oder ich ziehe nur hinten nochmal den Gleichen auf.
    Vorn ist das Profil noch absolut okay.
    Der kostet glaube ich etwas über 100 Euro.
    Wo wir gerade bei dem Thema sind – kennst Du ne gute
    Site, wo man sich mal über die Preise informieren kann?


    Und: Nee, Burnouts kann man nicht essen.


    Aber man kann sie RIECHEN!!!



    ;)
    Grüße aus HH!
    Philip


    p.s. ey und warum klappt das bei mir NIE mit dieser verfickten Verlinkung? Ich werd affig hier!!!

    ice


    Was soll ich denn auf den Filmfesttagen in Oldenburg?
    Mir Deine verwackelten Urlaubsfilme anschauen?
    :D :)) :D :)) :D


    Nee lass mal stecken!


    Außerdem muss meine Dicke zum TÜV. Und ich schätze mal
    mit 15.000 km und diversen Burn-Outs auf dem Hinterreifen
    kommt DER nicht mehr drüber....



    Aber 200Euro für die Schwalbe? Finde ich absolut okay!


    Grüße aus HH!
    Philip

    Moooin!


    Schönes Thema! (Mann ey, hätte es in meiner Schulzeit
    das Internet schon gegeben, wären mir einige Recherche-
    Schwierigkeiten erspart geblieben...!)


    1. Was verbindest du mit dem Begriff "SIMSON"?
    Simsons sind mir erst ein paar Jahre nach der Wende zum ersten
    Mal aufgefallen. Ich wollte mir einen 50er Roller zulegen, habe
    Preise verglichen und die Schwalben kosteten stets nur einen
    Bruchteil zu vergleichbaren Vespas. Und waren mit 60km/h
    zugelassen. Hab ich mir halt eine Schwalbe gekauft. Und war
    echt happy damit


    2. Warum ist die Firma Simson untergegangen?
    Die Produktionsstätten waren völlig veraltet. Um da konkurrenzfähig
    produzieren zu können, hätten die Millionen investieren müssen. Und
    wofür? Für einen eh relativ kleinen Markt, in dem sich schon zig andere
    Hersteller seit Jahrzehnten mit Erfolg tummeln. Da hätte Simson schon
    mit einem Spitzen-Roller (wassergekühlt, Scheibenbremse usw.) für
    extrem kleines Geld kommen müssen um Piaggio, Yamaha, Peugeot
    usw das Wasser abgraben zu können. Ein Wahnsinns-Verlustgeschäft!


    3. Was hätte Simson nach der Wende besser machen können?
    Meiner Meinung nach: NIX! Die hatten keine Chance! Es wäre schlicht
    VIEL zu teuer gewesen. Einfach mal so ein neues Modell auf den
    Markt zu bringen kostet ein Vermögen. Woher hätten sie das nehmen
    sollen? Ich als Bank hätte denen auch den Vogel gezeigt.


    4. Was hat sich nach der Wende in der Produktion usw. alles verändert.
    Ziemlich wenig, so wie ich das sehen konnte. Okay, es hat nur noch
    ein Bruchtteil der ursprünglichen Belegschaft dort gearbeitet, aber
    wenn ich sehe, dass da ein Mitarbeiter, vor einer 40 Jahre alten
    Maschine steht, vor sich ein Berg von Zahnrädern, und seine Aufgabe
    ist bei jedem Zahnrad jeden Zahn schräg anzufräsen, da kann man
    sich einfach nur an den Kopf fassen. Sowas rechnet sich doch im
    Leben nicht!


    Grüße aus HH!
    Philip

    Richy
    ENDGEIL!


    (Student müsste man sein – dann kann man auch morgens um
    halb 2 noch so'n Scheiß am Rechner bauen.)
    :D :D :D :D


    Aber was bleibt ist die Frage nach der richtigen Motorisierung.
    50ccm Schwalbenmotor (vielleicht mit BigBore-Kit und 6
    Überströmern und fettem Mikuni-Vergaser?)
    Oder doch lieber gleich das "Godzilla on Storoids"-Triebwerk
    von S&S mit schlanken 2000ccm, verteilt auf 2 Zylinder?
    Verfeinert mit hochverdichtenden Köpfen, scharfer Nocke
    und einer Edelbrock-Doppelvergaser-Anlage, so dass die
    Fuhre mal eben lockere 150PS ans Hinterrad drückt?


    Tja, das sind Fragen, mit denen man sich rumplagen muss?


    Aber Bille ist damit nicht wirklich geholfen...:rolleyes:


    Grüße aus HH!
    Philip

    Hmmm...


    Ein Pimp My Ride Bird würde – so wie ich die Jungs
    von West Coast Custom einschätze so ähnlich aussehen
    wie...naja ... wie ein echt fetter Chopper halt. Vielleicht
    so:


    (Natürlich mit 50ccm Motor – aber den tiiieerisch aufgemotzt!!!)


    Aber wie wär's mit nem Hot-Rod-Look
    – komplett mattschwarz
    – rote Felgen
    – Weißwandreifen
    – chequered flag Streifen
    DAS fände ich mal cool!


    Grüße aus HH!
    Philip

    Zitat


    Original von Alfred:


    Damit das eigene Zeug nicht verramscht wird, kann man das Startgebot selbst bestimmen. Es gibt genug saubere Instrumente, um die Auktion nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten.


    Gruß!
    Al


    Moin!
    Da hast Du völlig recht. Aber ist es nicht so, dass man bei einem
    höheren Startpreis auch höhere Gebür bezahlen muss? Ich bin
    mir jetzt nicht sicher...


    Aber wenn ich ehrlich sein soll – mir sind diese künstlichen
    Preistreiber völlig wurscht. Ich gebe ein paar Sekunden vor
    dem Ende mein persönliches Höchstgebot ein und fertig.
    Wenn ich's bekomme – fein! Wenn nicht – dann war jemand
    anders wohl mehr wert. Oder der Eigentümer hätte es mir
    zu meinem Preis nicht verkauft. Also was soll's?


    Und an dieser Stelle von "Betrug" zu sprechen halte ich für
    völlig übertrieben. Niemand ist geschädigt worden. Und jeder
    kann seinen Preis selbst bestimmen. Fertig!


    Grüße!


    Philip

    Also, als Alltagsfahrzeug benutze ich meinen Hobel nicht,
    wohl aber als verschreibungsfreies Antidepressivum.


    Denn besser als Speed kommt nur noch ... Speed!


    Hab auch ne schöne Hausstrecke, die ich hin und wieder mal
    abends nach der Firma "begase". Schön kreuz und quer durch
    den Hamburger Freihafen. Da ist nix los, es gibt geil was zu
    gucken und man muss nicht alle 3 Minuten an einer Ampel halten.
    Herrlich!
    Da kann der Tag noch so beschissen gewesen sein, ein paar
    Mal kräftig am Gas gezogen und ich bin wieder gut drauf!


    YEAH!

    Ich glaube einen Prototypen von dem Ding haben wir
    gesehen, als wir vor drei Jahren das damals noch
    produzierende Simson-Werk besucht haben. Da hat
    uns dieser Werksleiter noch voller Stolz von dem
    Teil vorgeschwärmt...

    @Al
    Moin!
    Ich hab mich mal erkundigt: Wirklich "dran" bin ich nur dann, wenn der Unfall
    1.) von mir begangen wurde UND
    2.) er sich AUFGRUND meiner technischen Veränderung ereignete ODER
    3.) er sich aufgrund meiner technischen Veränderungen nicht verhindern ließ
    Und die Wahrscheinlichkeit, dass ich schuldhaft einen Unfall begehe, halte ich für niedrig genug, um das Risiko einzugehen. Wenn Du den
    A-Lappen machst, öernst Du doch noch ne Menge dazu...


    ice
    Ich fürchte nicht. Der Typ ist 'n Messie. Und das meiste, was da
    vor sich hin rottete war eh eher Kleinkraftrad-Basis.
    Und Thema Scheibenbremse: Ich weiß nicht, wie das für die Simmen
    ist, aber für Vespas gibt's Scheibenbremsen ganz normal zum Nach-
    rüsten zu kaufen.