+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Welcher Limadeckel nach Umbau auf aussenliegenden Bremshebel?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    184

    Standard Welcher Limadeckel nach Umbau auf aussenliegenden Bremshebel?

    Moin.
    Ich habe die hintere Bremse meiner kr51 bj.67 auf die Version mit aussenliegenden Bremshebel umgebaut.

    Liege ich richtig mit der Annahme, dass ich nun einen anderen bremszug und einen Limadeckel ohne Gewinde an der Bowdenzugaufnahme benötige?

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Moin

    Es wird der Bremszug für die KR 51/1
    benötigt, für aussenliehenden
    Bremshebel. Vergesse die Zylinderrolle mit
    M6 Gewinde nicht.
    Am Seitendeckel wird hierfür ein Sackloch benötigt
    oder ein anderer passender Deckel.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    184

    Standard

    Könnte ich nicht, statt einen Seitedeckel mit sackloch zu kaufen, ein Stück einer m6 Einstellschraube absägen, und diese bis ca zur Hälfte der Gewindelänge am Seitedeckel so von unten einschrauben dass aber die Schlitze übereinanderstehen, und das ganze dann noch mit einer kontermutter sichern?
    Die Idee kam mir gerade noch so während ich schon im Bett liege

    P.s.: Noch ein Vorteil: ich muss den Tachoantrieb nicht von einen Deckel in den anderen montieren.

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.957

    Standard

    DIe Idee mit der Einstellschraube ist gut. Sie funktioniert aber nicht, da die Bremszughülle m. E. n. einen etwas größeren Durchmesser hat. Du kannst aber deinen vorhandenen Deckel einfach mit Sackloch ausstatten. Oder du findest eine Stellschraube mit M6 Gewinde und größerem Durchmesser.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo,

    ich bin auch gerade an der Stelle.

    Es wird standardmäßig keine Einstellschraube dieses Durchmessers geben also müsste man eine drehen.

    Die Bowdenzughülle bzw. dieses Endnippel welches in das Seitendeckelsackloch kommt ist etwa 7,5 x 10mm.

    Ich habe gestern das Gewinde (war bei mir eh völlig durch) im Seitendeckel zur Hälfte auf 8mm aufgebohrt...hoffe das das so alles passt und muss mir gleich nochmal ansehen wo der Bowdenzug lang gelegt wird.

    Ganz durchbohren wollte ich die ehemalige Gewindeaufnahme des Seitendeckels nicht denn der Wulst des Bowdenzugnippels der sich letztendlich am Rand des Sackloches abstützt ist nicht so reichlich besmessen.
    Ein echtes Sackloch kann man nicht bohren da der Nippel lang wie das ihn aufnehmende Material stark ist.

    Kurz: man würde damit der Bowdenzugnippel vollends versenkt ist komplett durchbohren müssen und so käme eben kein Sackloch zu stande (Sätze sind das).

    Grüße, Frank!

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    184

    Standard

    Und wenn ich einfach den Bowdenzug für innenliegendenhebel verwende?

    Also in meiner Ankerplatte hinten hab ich schon ein 6er Gewinde und Einstellschraube drin.

    Würde das funktionieren oder passt das dann mit den Zuglängen nicht?

    P.s.: Ich kann aktuell auch nicht "rumprobieren", weil mein Motor gerade noch zur Überholung ist.
    Aber ich möchte halt möglichst alles vorbereiten, bzw. da haben, damit ich, wenn der Motor kommt, ihn nur noch einbauen muss und losfahren kann.

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Moin

    Besorge den richtigen Bremszug, denn die 5cm
    zuviel Funktionslänge ist schwierig zu überbrücken.
    Das Sackloch sollte um ca.5mm tief sein nicht mehr.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    184

    Standard

    So ich habe nun den bremszug. Aber der hat ja hinten nur ein Gewinde als Endstück und keinen Nippel.
    Fehlt mir noch etwas oder wie befestige ich den an dem Hebel
    Hier der Hebel, den ich montiert habe

    https://www.akf-shop.de/bremshebel-vorn/a-165/

  9. #9
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Die Kombi passt so nicht. Besorge den Hebel für hinten und die Bremsstellschraube.
    https://www.akf-shop.de/mutter-fuer-bremsstange/a-308/
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    184

    Standard

    Kannst du auch noch einen Link vom richtigen Hebel Posten?

  11. #11
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    184

    Standard

    Okay und wie wird der Hebel auf dem bremsnocken gespannt? Oder hab ich nun auch noch den falschen Nocken?

  13. #13
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Gib doch mal Simsonbremsschild in die Googlesuche ein...
    oder soll ich das auch noch für dich machen...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.12.2011
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    184

    Standard

    Ah ok also auch wie der Hebel den ich schon habe. War nur am Hebel für mich nicht so deutlich erkennbar.

  15. #15
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.108

    Standard

    Geht doch
    Musst nur darauf achten, das die Kehle am unteren Ende
    vom Bowdenzugwiderlager wegschaut.
    In diese Kehle kommt dann die zylindrische Stellmutter.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Umbau auf außenliegenden bremshebel
    Von jke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 15:03
  2. Kein Fündfunken nach Umbau von /2 L zu /2 E
    Von TheBear im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 16:21
  3. welchen bremszug für aussenliegenden bremshebel bei kr51/2??
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 07:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped