Häufige Fehler

Version vom 10. Januar 2011, 22:53 Uhr von Zschopower (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Was ist schnell und einfach zu prüfen, wenn der Simson-Motor nicht mehr will?
Offensichtliche mechanische Mängel nicht betrachtet.

  • Zündfunke muss vorhanden sein: Kerze rauschrauben, wieder in Kerzenstecker stecken, an Motorgehäuse halten und kicken, dann müssen Funken zwischen den Elektroden überspringen. Auch wenn das ok zu sein scheint, den nächsten Tip ausprobieren.
  • Zündkerze einfach mal austauschen, man muss immer eine zweite ausprobierte im Bordwerkzeug haben.
  • Kerzenstecker ist auch einer der üblichen Verdächtigen
  • Benzinfluss vorhanden?: Schlauch vom Vergaser abziehen, in benzinfestes Gefäss halten, den Benzinhahn für genau eine Minute öffnen, es müssen mindestens 200ml rauslaufen.
  • Tankdeckelbelüftungslöchlein muss frei sein. Einfach mal mit geöffnetem Deckel probieren.
  • Vergaser darf nicht verdreckt sein. Wer's zu hause schon mal übt, der kann auch unterwegs eine schnelle Reinigung vornehmen.
  • Startvergaser muss sich mit dem Starterhebel öffnen und schliessen lassen. Der Bowdenzug muss im entspannten Zustand ein wenig Luft haben und das Dichtungsgummi muss an seinem Platz sitzen.
  • Auspuff muss frei sein. Das Endstück lässt sich einfach abschrauben und für's Erste könnte schon Ausklopfen einen deutlichen Effekt bringen.