Wärmeproblem

Aus Simson Wiki

Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Wärmeproblem ist geradezu eine Legende unter den technischen Problemen und tritt in verschiedenen Ausprägungen auf. Meist äußert es sich so, dass das Fahrzeug bei warmen Motor ausgeht, bzw. sich nicht mehr starten lässt. Die Ursachen für das Wärmeproblem lassen sich grundsätzlich in zwei Kategorien teilen:


Zündungseitiges Wärmeproblem

Bei Wärmeproblemen auf der Zündungsseite muss nochmals unterschieden werden.

Unterbrecherzündung

Das Problem äußert sich meist in einem Ausfall der Zündanlage des Mopeds, eine Zigarettenpause später springt der Motor an als wäre nichts gewesen. Grundsätzlich sollte man alle Bauteile der Zündung systematisch überprüfen, bis man den Schuldigen gefunden hat. Sinnvollerweise arbeitet man sich hier von den günstigen und leicht zu tauschenden Teilen (z.B. Zündkerze, Zündkerzenstecker) zu den teureren Kandidaten (z.B. Primärspule) vor. Meist lässt sich das Problem durch das Wechseln des Kondensators beheben.

Elektronikzündung

Das Problem äußert sich meist in einem Ausfall der Zündanlage des Mopeds, eine Zigarettenpause später springt der Motor an als wäre nichts gewesen. Meist ist in diesem Fall der Geber der Grundplatte defekt, hier hilft ein Austausch der gesamten Grundplatte.

Beim Kauf eines neuen Gebers sollte da drauf geachtet werden, dass man keinen Billig-China import kauft. Dieser ist qualitativ sehr schlecht und hält oftmals nur wenige km.

Qualitativ gute Geber erkennt man daran, dass in der Aluplatte Nummer eingegossen worden sind.

Die Geber werden heute noch in Originalteilequalität hergestellt. Hersteller ist das Thalheimer Trafowerk.

Wärmeproblem durch Gemischerzeugung

Meist handelt es sich in diesem Fall um ein Nebenluftproblem. Auch eine zu fette Vergasereinstellung kann zu entsprechenden Symptomen führen.

Dumcke Online Shop
Ost-Moped