+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Zündaussetzer als WENN kein Benzin in den Zylinder käme aber es kommt Benzin in'n


  1. #1
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard Zündaussetzer als WENN kein Benzin in den Zylinder käme aber es kommt Benzin in'n

    Hallo,

    die Lösung des Problemes ist schon klar: ich kann nur Teil für Teil der Zündung demontieren, säubern, prüfen und evtl. ersetzen...soweit so klar ABER

    bis gestern, bis ich den Vergaser demontierte, säuberte/überprüfte und wieder einbaute, dachte ich: Karre geht immer an Kreuzungen, beim Parken etc. aus und lässt sich auch nur nach etlichen Startversuchen die auch immer wieder zwischenduch gelingen, nur dann schon wieder nach wenigen Takten...mal bei 2Tumin mal bei 4..5 TUmin...ersterben, wieder zufriedenstellend fahren, um dann wieder nach 500m-1000m, aber auch mal 5Km einwandfreiem Fahrens, gern an einer Kreuzung, auszugehen.

    Am WE hatte ich den Tank (LR51/1) incl. Reserve leergefahren und so passte mir das gut in's Bild nur leider brachte das Reinigen des Gasers nix.
    Da war zwar das ein od. andere Krümelchen, auch ein wönziges Wassertröpchen (warum lösen die sich eigentlich nicht in dem Alkoholhaltigem Benzin auf???) drin aber deren Entfernung verbesserte das Problem nicht.

    Bleibt nun nur die Zündung.

    Wenn sie übrigens anspringt, macht sie das durchaus spontan, zufriedenstellend, trotz der Kälte.

    Das Fahren an sich ist eben so symptomfrei bis dann eben Schluss ist, das aber wieder schlagartig.

    Was an Zündungsbauteilen kann denn derart plötzlich UND vorrübergehend, auch unabhängig von Kälte od. Wärme versagen?

    Alles was ich im Schnee auf der Straße auf die schnelle wechseln kann, Stecker, Kerze, habe ich gewechselt, Zündung wurde vor max. 500km eingestellt und das Kabel steckt fest in der Verbindung.

    Hatte jemand mal so ein Problem oder eine Meinung zu mögl. Ursachen?

    Grüße, Frank!

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.599

    Standard

    Für eine ordnungsgmäße Zündung ist mehr verantwortlich.
    - richtige Gemischzusammensetzung Luft zu Benzin (Nebenluft, verstopfter Vergaser)
    - kräftiger Funke zum richtigen Zeitpunkt (Einstellsache)
    - ausreichend Kompression (Garnitur, KW-Wedis, Dichtungen)
    und natürlich funktionsfähige Zündungsbauteile.

    Jetzt hast Du schon so oft von Problemen berichtet, dass ich gar nicht mehr weiss, ob Du schon eine Motorregeneration gemacht oder in Auftrag gegeben hattest. Ein Mal richtig "durchwischen" kostet zwar Geld, könnte aber dauerhafte Freude bewirken.

    Und gegen Wassertröpfchen in Tank und Vergaser hilft ein "Fingerhut" Brennspiritus in den Tank gekippt.

    Peter

  3. #3
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hi,

    ich habe ja nicht nur die Schwalbe, welche übrigens an 365 Tagen/a gefahren wird und draußen steht.
    Wurden meine Fragen nicht rarer?

    Im Dez. war die letzte zur Telegabel S51.
    Und noch zu LichtTHEORETISCHEM Zeug, das dafür öfter-zugegeben.

    In dem heutigem Benzin ist von Haus aus immer mind. 5% Ethanol (meine Info, stimmt das?) UND ich hatte noch'n Schwapp mehr drin und trotzdem Wassertröpfchen im Sumpf und immer noch stell ich mir die Frage warum löst sich das nicht!

    Durchgewischt, Regeneration..die ein od. andere, die letzten 1 1/2 davon beim Singer, eh jetzt der Verweis auf "Hinterhofwerkstatt" kommt.

    Das Ergebnis davon war eine verbaute tolle original (Verkäuferaussage und Hr. Singer seine, aber wer würde schon die alte aber funktionierende Welle verbauen, ist ja kein M5x1) Kickstarterwelle die nach der dritten Tankfüllung abgedreht, nicht abgebrochen war ohne das dazu einmal Zahn-auf-Zahn-Blockieren nötig war (habe noch eine zweite davon und hatte auch schon anderswo deren Tausch gegen eine Kleinigkeit angeboten, für alle die es selbst sehen wollen-Neuteil!-) und der dritte Gang der seither nicht mehr geht.

    Seither weiß ich, dass Werkstätten gelieferte Wunsch-Ersatzteile entweder nicht verbauen bzw. damit die Garantie erlöscht...

    Ansonsten hab ich die Schwalbe, nicht in einem aber nach und nach bis zur letzten Schraube zerlegt, halt wie man seine Baugruppen überarbeitet bzw. mal etwas mehr
    macht wenn es zusammenhängt bzw. halt "gerade mal rankommt".

    An der Zündung sind noch Spule, die Verbindungsklammer in der HS-Durchführung, Kabelbaum die GP und das Polrad "original".

    Sie wurde in 16 zweimal von mir gestellt.

    Zylinder wurde einmal geschliffen und einmal getauscht, Regeneration wie gesagt!

    BlaBlabla: ich fragte, wohl besser nur mich:

    "Was an Zündungsbauteilen kann denn derart plötzlich UND vorrübergehend, auch unabhängig von Kälte od. Wärme versagen?"...damit dass dann aussieht als würde sie kein Benzin bekomm.

    Grüße, Frank!

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Moin Frank

    Wenn du noch die Innenliegende ZS hast,
    dann würd ich die mal Verdächtigen.

    Hatte ich bei einer Reparatur im Sommer erst mit
    selbigen Symptomen.

    Schau mal beim Wikinger rein, Jetzt reicht es.


    Zum Wassertropfen: Wasser hat eine höhere Dichte
    wie Benzin, ist somit nicht miteiander mischbar.

    Holger

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.440

    Standard

    Wenn du noch Wasser im Vergaser findest, heißt das, dass der Kraftstoff vollständig mit Wasser gesättigt ist. Und meines Erachtens kommt beim Leerfahren des Tanks nicht der letzte Tropfen raus, und da Wasser sich unten sammelt, dürte der Rest v.A. Wasser sein. Ich würde den Tank noch mal leer machen, und 100mL Spiritus draufgeben, schütteln und das dann ablassen. Dann muss das Wasser raus sein.

    Wenn du Krümmel im Gaser findest (Rost?), könnte eine Versiegelung des Tanks nicht schaden.

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    716

    Standard

    Frank, was für einen Zylinder hast du drauf?
    Zu deiner Frage: tausch mal die Zündspule. Falls du eine Originale neu wickeln lassen willst, kann ich dir gerne jemand empfehlen.
    Allgemein: Putz das Ding einfach mal ordentlich durch. Wenn du bisschen Wasser hier und Krümelchen da hast, hast du auch ständig Geschiss...
    Der Tank muss nicht zwingend versiegelt werden. Aber er muss ROST- UND SCHMUTZFREI und dauerhaft gut im Schuß sein! Ich habe die Dinger immer randvoll.
    Einmal richtig, und jedes Teil zweimal kontrolliert - dann geht das!

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.785

    Standard

    Und super 5% hat maximal 5% Ethanol! Reinigt schön die Vergaser undhält diese sauber. Normal gibt es ja leider nicht mehr.Wäre für unsere optimal.Super Plus hat fast gar kein Ethanol drin.(Ethanol ist auch teuerer als Benzin!) Aber ca 100 Oktan.Und die hohe Oktanzahl ist hinderlich beim guten anspringen unsere niedrig verdichtenden "Bauern" Motoren. Aber die springen ja eh immer an.Nur manche alten Simmerringe und Dichtungen mögen das ethanol nicht und lassen dann schnell nach.Und von mnachem Nachbaugußmaterial an "BVF" Vergasern Kopien löst sich dann mehr als man will.
    Fahre aber persönlich super 5 % ohne Probleme in allen Karren! Und mein oller Tank sieht nach über 11 Jahren Ölmix immer noch so aus ,wie damals als ich Ihn bekam und dachte,den Rost mußte bei Gelegenheit weg machen und im Auge behalten.---NUn sieht der Tank halt immer noch so aus wie damals!Nur alle Jahre mal den Gaser gereinigt.(Bing für den SR50)!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  8. #8
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.217

    Standard

    @Martin
    WAS ? Krümmel im Vergaser?
    Die Schwalbe fährt jetzt mit Atomkraft!

    @Holger
    Was hat die Dichte mit der Mischbarkeit zu tun?

    @Frank
    Wenn das Moped draußen steht,
    bildet sich in Hohlräumen mit Luftloch gerne Kondenswasser.
    Du wirst also damit leben müssen, gelegentlich den Sack am Hahn leeren,
    den Tank immer gut gefüllt halten und zu jeder Füllung
    einen Fingerhut Spiritus beimischen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Moin

    Nun, Warum Vermischt sich Wasser mit Benzin nicht ?

    Mal kurz Angerissen : Wasser besteht aus polaren, Benzin aus unpolaren Molikülen.
    Es entsteht eine hydrophobe Wechselwirkung, dies ist eine zusammenlagerung von
    unpolaren Molikülen (zB. Benzin, Wachs o. Fett). Wasser hingegen ist ein polares
    Molikül das möglichst viel Wasserstoffbrücken aufbaut. Hierbei enstehen
    Phasen (Grenzschichten) die von der Dichte eines Stoffes bestimmt wird.

    Chemie: 6 -7 Klasse, na augepasst !?

    Also, alles schön in Bewegung halten oder wie Kai es schrieb.

    @ Kai, mal ne Frage an dich !

    Warum bindet Spiritus Wasser ??




    Holger

  10. #10
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.217

    Standard

    Zitat Zitat von Holly60 Beitrag anzeigen
    Warum bindet Spiritus Wasser ??
    Weil Ethylalkohol (Brennspiritus) kurze Alkylreste hat und damit hydrophil wirkt.

    Im Gegensatz dazu sind Erdölprodukte überwiegend hydrophob (Wasserabweisend). Das hat, wie Du richtig erklärt hast,
    was mit den (+ 0 -) Ladungen der Moleküle zu tun.

    Benzin vermischt sich übrigens mit Öl weil es lipophil ist.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    31.05.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    16

    Standard

    Ohne dass ich ne Lösung hätte; geht die auch während der Fahrt aus? Ich hab grad das selbe oder ähnliches Problem seit etwa ner Woche. Allerdings nur im Leerlauf. Tuckert schön gleichmässig und dann schlagartig aus. Vergaser aufgehabt vorgestern: sieht aus wie ausm Prospekt. Leerlaufdüse trotzdem durchgeblasen. Kerze is nahezu neu. Keine Besserung.

    Moped ist nahezu 365 Tage in Bewegung und die letzten Winter gabs auch keine Probleme...
    Kommen 2 Frauen beim Arzt...

  12. #12
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallöle,

    Zylinder? Wieso?

    Ist einer von MZA, 50ccm im ersten Schliff, mit dem Kolben mit dem die Dinger verkauft werden...hat jetzt so 10ne runter, sah aber erstaunlich gut aus, im Hinblick auf Abnutzung als ich ihn neulich nach meiner oberaffentittengenialen Zündkerze-mit-zu-langem-Gewinde-verbaut-Aktion offen hatte.
    Denen wird ja nur 10...15 gegeben und ich habe schon originale gesehen die sich noch gut fahren ließen und VIEL schlimmer aussahen, messen kann ich allerdings nicht zu Hause.

    mal wieder den Tank auszubauen/-spülen ist eine Maßnahme, und die fällt gut damit zusammen, dass von dessen Befestigungsschrauben sich die Muttern gelöst haben...mit dem Krümel das würde ich mal nicht überbewerten, der Vergaser ist praktisch immer außen mit Öl verkleistert, da klebt dann allerlei Siff dran, der kann wiederrum beim Aufmachen reinkommen (bei mir läuft immer etwas Benzin vom Hahn, aus der Pappdichtung, die war an einer Stelle durchgebrochen und wurde erst jetzt erneuert, usw. über die Wanne, da bleibt dann nach Verdunstung nur das Oil überig)...
    aber das Wassertröpfchen, das ist blöd wie mysteriös, auch in Hinblick auf den Alkohohlgehalt im Sprit...der wird durch das tägl. Fahren ja NIE älter als eine Woche!

    Sie ging auch schon beim Fahren, da Bergab, aus...und ließ sich auch mit 100m rollen nicht wieder anbekommen...aber klassisch geht sie erst aus wenn man an die Kreuzung, den Parkplatz etc., auch schon in Erwartung dessen mit erhöhter Drehzahl, heranrollt, manchmal, längst nicht immer.

    ...ist schon komisch aber letztlich bleibt nix anderes als Zündung wieder komplett auseinander und auch ZZP mal betrachten, auch wenn sie, so sie denn Bock hat sofort anspringt.

    Zündspule neu wickeln, ist ja interessant, wird sicher mehr als eine originale kosten?

    Wie ist denn da die Qualität der Nachbauzündspulen?

    Bei der S51 (SLEZ) hatte ich erst Ruhe nachdem ich mit den Nachbauten insg. drei Steuerteile gekillt hatte, dann von dem Bastler der Steuerteile mit stärkerem Tyristor (verkauft auf ebay) auf das Problem mit diesen Nachbauspulen, angeblich erhöhte Induktivität und andere Drahtstärke hingewiesen und ein Originalteil verbaut hatte
    ABER das Problem gibt's ja bei SLMZ nicht!

    Grüße, Frank!

  13. #13
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    448

    Standard

    Hej Kai, eine echt schöne Erklährug,
    weshalb Spiritus schon in vergangenen Zeiten gentzt
    wurde um Fahrbar zu bleiben.

    @Frank , du schreibst echt viel, nur leider
    etwas durcheinander so das erst alles wieder
    gelesen werden muss um auf einen Infostand
    zu kommen.

    @dex 2000, hast du noch Info' über dein Fahrzeug
    oder soll geraten werden ?

    Holger

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Wikinger
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Neuenkirchen
    Beiträge
    340

    Standard

    Moin Frank, fasse Deine Texte bitte etwas kürzer, es ist anstrengend Infos zu ziehen.
    Ich habe bei meiner Schwalbe das gleiche Problem gehabt. Ich habe bei AKF eine neue zündspule gekauft, habe die Kabelenden zusammengelötet. Also die "Sicherheitsfunkenstrecke" überbrückt. Ich konnte mir nicht vorstellen, daß das so gut ist, eine solche geschichte. Der Zündfunken ist deutlich stärker als vorher. Ich hatte noch einen überholten Vergaser liegen. den habe ich auch montiert. Und seitdem läuft die Schwalbe wie ein uhrwerk.
    Also nicht lange suchen, schmeiß die Spule raus, und tausche mal den vergaser.

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.599

    Standard

    Zitat Zitat von Wikinger Beitrag anzeigen
    Also die "Sicherheitsfunkenstrecke" überbrückt. Ich konnte mir nicht vorstellen, daß das so gut ist, eine solche geschichte.
    Die Sicherheitsfunkenstrecke schützt die interne Zündspule vor Hochspannungsüberschlägen bei Defekten an Hochspannungskabel, Kerzenstecker und Kerze.
    Geh mal davon aus, dass die DDR-Ingenieure sich etwas dabei gedacht haben, sonst hätten die auch schon darauf verzichtet.

    Peter

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Wikinger
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Neuenkirchen
    Beiträge
    340

    Standard

    Ja Peter, die Herren weren sich etwas dabei gedacht haben.
    Aber ich habe in meiner Beruflaufbahn auch die Erfahrung gemacht, daß ein Hochspannungszündkabel, welches nicht in Ordnung ist, Funkenschlag verursacht.
    Und in dieser Durchführung hat das Hochspannungskabel auf einem Stück KEINE Isolierung.
    Und Fakt ist auch, daß in der DDR es eine Mangelwirtschaft gab,in der Ersatzteile schwer zu beschaffen waren.
    Und heute sind Ersatzteile recht leicht zu beschaffen, und eine Zündspule ist auch nicht so mimosenhaft. Ich weiß nur, daß ich jetzt einen hörbaren Zundfunken habe, und der alte M53 mit viel mehr Willen seine Arbeit macht. Der alte Motor hat immerhin 20000km auf der Uhr, und der Zylinder und der Kolben sind noch Erstmaß.
    Ich will nicht sagen, daß die DDr ing. keine Ahnung hatten, aber es ist einfach so, daß diese Sicherheitsgeschichte ein Schwachpunkt ist und war.

    Gruß
    Ingo

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR 51/2 bekommt kein Benzin, wenn Schlauch am Vergaser ist
    Von Schwalbinox12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 16:39
  2. Sie kommt, hat aber kein Öl und kein Benzin...
    Von vogelkundler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 07:18
  3. Öl und Benzin im Luftkasten???Wie kommt es darein.
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 10:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped