+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zündung um 180 grad verdreht?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.02.2013
    Ort
    südlich Freiburg
    Beiträge
    55

    Standard Zündung um 180 grad verdreht?

    Hallo liebes Forum.
    ich habe von meiner kleine Schwalbe (KR51/2) den Motor von der Regenerierung zurück bekommen. Bis auf ein paar Fehlzündungen kam da bis jetzt nicht weiter raus. Nun habe ich die Zündung/Zeitpunkt geprüft und bin mir nicht sicher ob das so richtig ist.


    Wenn die Markierungen am Gehäuse, Grundplatte und Polrad in einer Linie steht (Foto), dann sollte doch der Kolben oben sein und nicht unten... oder?


    Bei mir ist der Kolben unten....


    bitte um Hilfe / Rat


    Danke Willi
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.420

    Standard

    Moin Willi


    Polrad lösen, 180° verdrehen, wieder montieren, abblitzen, fertig.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.02.2013
    Ort
    südlich Freiburg
    Beiträge
    55

    Standard

    LOL.... ganz so einfach ist es nicht. Das Polrad wird fixiert mit den "Halbmond" und geht somit nur in einer Position zu verschrauben. .... und dort ist der Hund begraben. Hab den Fehler eben selber herausgefunden.


    Ein Teil vom "Halbmond" klebt am Polrad, die andere Hälfte ist noch im Schlitz.....

  4. #4
    Urgestein Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    8.420

    Standard

    Naja, davon abgesehen, kann man den Halbmond auch weglassen.
    Der dient lediglich als Montagehilfe - der Kraftschluss wird durch die Passung auf dem Konus hergestellt.
    Dieser sollte peinlich sauber und fettfrei sein. Auch die Federscheibe unter Mutter nicht vergessen...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.707

    Standard

    Das passiert, wenn man das Polrad nicht richtig festschraubt. Meistens wird die Bedeutung vom Federring B10 DIN 127 unterschätzt. Das Dingens ist ein MUSS.


    Peter
    Geändert von Zschopower (02.06.2018 um 09:38 Uhr)

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.02.2013
    Ort
    südlich Freiburg
    Beiträge
    55

    Standard

    Federring ist drauf.... sogar in neu.... eigentlich ist alles neu.


    Morgen versuch ich die gute nochmal zu starten.


    Danke für eure Hilfe.


    Schönen Abend noch

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    23.02.2013
    Ort
    südlich Freiburg
    Beiträge
    55

    Standard

    Sie läuft... und wie. Dafür das sie bis zur letzten schraube zerlegt war, sieht das ganze richtig gut aus. Sogar meine Bremslicht für die fordere Bremse funktioniert.... Stolz wie Oskar
    Angehängte Grafiken

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Ankerlatte verdreht
    Von BME420 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2012, 08:47
  2. Zündschloss verdreht
    Von kr51/2 l im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 22:36
  3. Schaltwalze verdreht
    Von wanderpokal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 08:54
  4. Telegabel verdreht sich
    Von imported_Möppi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 21:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped