+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: schaltung klemmt im leerlauf


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Stadtaffe
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Standard schaltung klemmt im leerlauf

    hallo zusammen! nachdem ich jetzt eine ganze weile das forum durchforstet habe und nichts gefunden habe, was zu meinem problem passt, wage ich es diesen thread zu starten. mein problem ist folgendes:

    ich fahre eine kr51/2 N (m531 motor). vor kurzem habe ich versucht meine kupplung neu einzustellen. hat soweit auch geklappt, der hebel steht jetzt fast bei 90° und der zug ist so eingestellt das er im nicht betätigten zustand kurz vorm druckpunkt ist. aber seitdem habe ich das problem, das mein leerlauf irgendwie nicht mehr sauber reingeht, wenn ich vom dritten gang (und nur dann!) in den leerlauf schalte. der leerlauf geht schon rein, aber wenn ich dann zum anfahren in den ersten gang schalten möchte ruckelt die schaltung (als ob ich die kupplung nicht richtig gezogen hätte). das ganze passiert wie gesagt nur nach einer fahrt im dritten gang. der schalthebel hat dann vor dem schalten auch kein spiel, sondern reagiert auf leichten druck gleich mit diesem rattern.

    was ist da los? bin wie ihr merkt kein fachmann, aber vieleicht lässt sich das problem ja leicht beseitigen?

    vielen dank schonmal, grüße aus berlin

  2. #2
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @stadtaffe,

    erkläre doch bitte mal genauer, wie "stramm" der Zug eingestellt ist. Normalerweise soll der Kupplungshebel ein kleines Spiel haben (ich sags mal so, der darf "klappern"), wenn der einfach so am Griffstück "dranhängt". Du weißt was ich meine? Ich weiß meine Erklärung ist blöd, trifft es aber m.E. am besten so. Auf keinen Fall, soll der Zug in dem Zustand schon gespannt sein.

    qdä

    qdä

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von Stadtaffe
    Registriert seit
    08.06.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11

    Standard

    hi, danke für deine Antwort. Ich weiss was du meinst, mein Kupplungshebel klappert nicht, aber das liegt denke ich am etwas alten und schwergängigen Bowdenzug (werde ich sobald wie möglich auch mal erneuern..). Das Spiel ist schon relativ knapp bemessen, schätze wenige mm, die Stellung des Betätigungshebels für die Kupplung am Motor ist aber im nicht gezogenen Zustand sicher ein Stück vor dem "Druckpunkt", ab welchem die Kupplung betätigt wird...

  4. #4
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    ....wenige Millimeter reichen auch aus. Ich gehe eigentlich immer davon aus, daß es für mich nicht mehr als max. 2mm sein dürfen. Wenn der Bowdenzug etwas schwergängig ist, aber das Spiel am Kupplungshebel gegeben ist, ist das aus meiner Sicht okay, sofern die Kupplung nicht allzuschwer zu betätigen ist. Der Idealfall ist das natürlich nicht, für eine Übergangszeit mag es gehen (Wenn die Funktion der Kupplung dadurch nicht beeinträchtigt wird. Die Seilzughülle muß auch da unten etwas Spiel haben.).

    qdä

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. motorinnenleben klemmt
    Von schwalbenanfaenger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2005, 16:17
  2. zündschloss klemmt
    Von ppruler im Forum Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2003, 13:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.