Beiträge von Buntspecht

    Hallo zusammen,


    ich habe 2 Fragen an die Fachleute:


    Nachdem ich meine Schwalbe dann doch habe lackieren lassen, möchte ich beim Zusammenbau die den Lack an den Schraubstellen natürlich nicht wieder verkratzen.
    Allein durch die Unterlegscheiben (z.B. an der Frontschürze oder bei der Lenkerabdeckung) leidet doch die Lackierung und der Lack ist ab.
    Wie kann ich das verhindern?
    Beidseitig Unterlegscheiben aus Kunststoff? (bedingt längere Schrauben)


    Speziell beim Gepäckträger (waagrechtes Modell), der ja in den Rundungen des Radkastens befestigt wird, ist bei meiner Schwalbe das Blech durch die Schrauben und Unterlegscheiben total deformiert gewesen. Gibt es hier Kunststoff-Teile, die der Wölbung angepasst sind?


    Vielen Dank schon mal für eure Tips.
    Ein schönes Wochenende.


    LG
    Buntspecht

    Hallo zusammen.


    Ich habe eine Frage zur Oberflächenbehandlung:


    Was passiert mit dem Aluminium nach der Politur mit Elsterglanz?
    Ich dachte Alu bekommt relativ schnell wieder eine Oxydschicht und die ganze Polierarbeit ist umsonst?


    LG
    Buntspecht

    Hallo angfurtenschwalbe,
    m.E. geht es ohne Demontage des Gehäuses.
    Bremszug-Spannschraube lösen.
    Bremslichts-KOntaktkabel abziehen.
    Linken Kettenspanner leicht entspannen (Schraubenumdrehungen aufschreiben).
    In Fahrtrichtung links, hinten die Steckachsenschraube (19er?) rausdrehen.
    Alu-Klotz zw. Rahmen und Rad (der "Beim-Bremsen-Rad-Mitdreh-Verhinderer") nach hinten rausziehen.
    Damit hast Du ca. 3cm Platz, um das Rad erst nach links und dann nach unten zu bewegen.
    Versau Dir die Felge bei der Reifendemontage nicht mit dem Schraubenzieher -ich würde das machen lassen)
    WICHTIG:
    Die Ritzelseite kann komplett am Rahmen bleiben.
    Die Kettenspannung rechts bleibt bestehen.
    Nach Einbau trotzdem die Stellung des Hinterrades prüfen. (Suchbegriff: Hinterrad Schwalbe fluchten)
    Viel Spass!

    Hallo ihr Schwalben-Fans.


    Ich bedanke mich herzlich bei euch, die ihr zu wirklich JEDEM Problem euren Senf in Form von Wissensverbreitung in Wort und Bild dazugebt.
    Ohne euch wäre ich bei meiner Reparatur-Aktion kläglich gescheitert. :-D
    Tausend Dank auch an Sigurd (Siggis Simsonschmiede in Waldmühlen). Erstklassig !!!


    Habe eine KR 51/1F (BJ 73) vor 5 Jahren gekauft. Ohne Kettenschläuche und -gehäuse. Dementsprechend sah die Kiste auch aus.
    Nachdem ich aus ungeduldiger Dummheit die Kickstarterwelle angebrochen hatte musste ich ran. Sigurd hat den Motor zerlegt und Lager eingebaut. Den Rest konnte ich mit eurer Hilfe erledigen.
    Das Schlimmste war die 2 tagelange Reinigung von fast allem von einer Staub-Öl-Kruste mitttels Benzin und Kaltreiniger - so findet man auch den Sicherungssplint des Ständers.


    Jetz ist alles wieder gut: Die Schwalbe fährt !!!