+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Anzeichen für defekte Simmeringe?


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard Anzeichen für defekte Simmeringe?

    Hallo zusammen,

    mir ist vorhin aufgefallen dass sich im Leerlauf ein kleiner Gemischfleck unter dem Moped (66er KR51) gebildet hat. Ich hatte zuvor die Kompression gemessen, danach befand sich auch ein "See" unter dem Gefährt. Ich denke mal dass das der unverbrannte Kraftstoff war, der während des Tretens des Kickers aus dem Vergaser gezogen wurde, irgendwo muss der ja hin.Nur weiß ich nicht ob der dann dort austreten kann/soll wo er ausgetreten ist bzw. wo er sich sammelt, habe mal ein Foto angehangen. Der Test ob das Getriebeöl nach Sprit riecht steht noch aus, denn der Vorbesitzer hat in den Kupplunsdeckel sehr seltsame Kreuzschlitzschrauben reingewürgt, das wird noch ne andere Sache die zu lösen.

    Schonmal vielen Dank,

    Grüße

    Daniel
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Ich denke, dass der Vergaser überläuft und das Gemisch durch die Ablauföffnung nach unten abfließt und dort hängen bleibt.

  3. #3
    simson-76
    Gast

    Standard

    dein Schwimmer ist nicht richtig eingestelt / defekt
    und oder
    das Schwimmernadelventilist dekeft / verdreckt

    Vergaser raus, sauber machen alles richtig einstellen fertig :wink:

    Der Sprit läuft übrigens durch einen kleinen Kanal durch den Motor nach unten raus, tut er das nicht bei überlaufendem Vergaser bildet sich oben eine Pfütze unde der Kanal ist verstopft

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo,

    danke erstmal für eure Antworten.
    @simson-76: der Schwimmer ist nagelneu und auch die Höhen stimmen. Auch sind alle Düsen sauber, ich werde aber dennoch mal das Nadelventil austauschen, weil ich sonst vergaserseitig alles "abgeklappert" habe.

    Der Kanal von dem Du sprichst- ist dass das kleine "Loch"auf der rechten Seite neben dem Vergaser wenn man von oben auf den Motor schaut?

    LG

    Daniel

  5. #5
    simson-76
    Gast

    Standard

    Genau dieser "Kanal" geht bis unten durch !

    Auch wenn der Schmimer neu ist und die Höhen laut Buch Stimmen muss es nicht immer 100% funktionieren, da die Nachbauschwimmer teilweise etwas unterschiedlich sind.

    Ich stelle den Schwimmer ( einige werden viellecht jetzt mit Steinen werfen) wie folgt ein:

    Ich puste durch den Benzinanschluss und hebe den Schwimmer lansam hoch... und schaue/höre/merke wans es zu geht....
    Ich stelle den Schwimmer so ein, dass dies kurz bevor der Schwimmer oben anstößt passiert...
    Vergaser draufbauen, es reicht allein der Benzinanschluss, und schauen ob es überläuft, wenn ja noch mal runter und ein Mü zurückbiegen, sodass das Ventil eher schließt...

    Wenn man das ein paar mal so gemacht hat geht es ganz leicht von der Hand und klappt immer beim ersten Mal !
    Und man hat den Schwimmer mit einfachsten Mitteln eingestellt, interessant für unterwegs!

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von XJR-Jens
    Registriert seit
    04.03.2010
    Ort
    Pfalzgrafenweiler
    Beiträge
    54

    Standard

    Hat schon Wer Geworfen ???
    Gruß Jens

    P.S. Wenns mit Luft funktioniert dann Gehts :wink:

  7. #7
    simson-76
    Gast

    Standard

    Hab noch nichts abbekommen

    @ Vogelfreund 1983

    Funktioniert es denn nun ?

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo simson_76,

    sorry ich war die letzten Tage leider etwas im Stress. Danke für Deinen Tipp- diese Methode habe auch bisher angewandt- quasi zur Kontrolle, nachdem ich den Schwimmer nach den bekannten Höhen eingestellt habe.

    Meine alte Tante (KR51) hat eher das Problem dass sie zu wenig Sprit ( so vom Gefühl) bekommt, denn bei sie zeigt das Phänomen dass hier schon des Öfteren beschrieben wurde: Leerlauf super, auch wenn man schön viel Gas gibt- legt man nen Gang ein und will los fahren, blubbert sie langsam runter und geht fast aus. Dabei muss ich sagen das eigentlich genug Sprit aus dem Nadelventil läuft, habe mal das Vergaserunterteil abgenommen und "laufen lassen".

    Ich werde in den nächsten Wochen mal alles abarbeiten was der Motor sonst noch so zu bieten hat, sprich Zündung überprüfen bzw. bei Bedarf einstellen und u.U. auch mal die Simmerringe überprüfen bzw. bei der Gelegenheit erneuren, um alle Faktoren systematisch durchzugehen.

    Das Sprit durch den Kanal ausgetreten ist kann ich mir durch den Ausbau des Vergasers erklären, denn beim Abziehen des Benzinschlauches wird wohl der Sprit in die "Mulde" unter dem Vergaser gelaufen und dann abgelaufen sein.

    Also danke nochmal für eure Hilfe!


    PS: Habe in der KR 51 diesen T-Luftfilterbehälter, so wie es richtig ist (Vergaser 16N1-1). Da drin befindet sich dieser Trichter mit zwei "Schnäbeln". Wid dieser einfach nur in den Behälter eingeschoben oder muss er eine bestimmte Lage zum Vergaser bzw- Luftfiltereinsatz haben?

    Beste Grüße

    Daniel

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Defekte Schwalbe kaufen?
    Von Freak im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2005, 15:48
  2. defekte blinkanlage??? plz help
    Von krischi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2003, 18:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.