+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Bing tropft


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    343

    Standard

    Hallo!
    Ich habe mir vor kurzem einen Bing Vergaser bei ebay ersteigert, hab ihn eingebaut und hab dann gesehen, dass der ganz gewaltig tropft, wenn der motor im standgas läuft. besonders stark kommt es aus dem Überlauf. Das müsste natürlich bedeuten, dass das Schwimmer-Ventil undicht ist. habe das aber mal getestet, und wenn man den schwimmer ganz nach oben drückt, dann ist das absolut dicht. Allerdings muss man den schwimmer nur etwa einen mm wieder runterkommen lassen, dann läuft der sprit wieder.
    Weis jemand von euch, was ich da tun kann, und wie man dieses Schwimmer-Ventil reiniegen kann? Beim BVF ist das ja relativ leicht, rausschrauben, saubermachen... aber deim Bing kann man da gar nichts rausschrauben.

    Danke für die Antworten!
    Tim

  2. #2
    Doc
    Doc ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    87

    Standard

    hallo ifdl,
    nimm den schwimmer raus, die schwimmernadel ist daran nur eingehangen. schau dir die spitze von dieser an, ob die i.o. ist. dort ist so eine art gummierung dran. wirst warscheinlich eine neue nadel benötigen. der schwimmer steht verkehrt herrum richtig wenn er parallel zum gehäuse steht. den sitz brauchst du nur mit pressluft durchzublasen.
    mit zweitaktgrüssen
    Doc

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    343

    Standard

    das werd ich dann gleich mal ausprobieren!
    mal sehen, was es bringt !

    Tim

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    343

    Standard

    Wie hast du das denn gemeint, den Schwimmer rauszunehmen? das ist garantiert total einfach, aber ich möchte da ja nicht mehr kaputt machen, als es eh schon ist. eine Beschreibung, wie man die Nadel zerstörungsfrei aus dem Schwimmer-Plättchen rausbekommt wäre nett!

    Tim

  5. #5
    Doc
    Doc ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    04.05.2003
    Beiträge
    87

    Standard

    hi tim,
    nimm einen kleinen Hammer und durchschlag und schlage vorsichtig den schwimmerlagerbolzen heraus. achte darauf, dass die schimmerlagerung nicht verbiegt. dann kannst du den schwimmer nach oben mit schwimmernadel abziehen.
    good luck!
    Doc

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    343

    Standard

    Danke! aber das hat sich jetzt erledigt.
    war heute bei einem Simson-Händler. Dort hat der Mechaniker über eine stunde lang versucht, das teil dicht zu bekommen - hat aber nichts gebracht. der werte Herr Vorbesitzer hat irgendetwas gemacht, sodass sich das gehäuse total verzogen hat. außerdem war das Schwimmer-Nadel-ventil völlig kaputt. Schließlich hab ich mir dann einen neuen Bing gekauft. Kann nur noch hoffen, dass ich den vergaser dem verkäufer zurückschicken kann - die 35 Teuros hätt ich schon gerne wieder

    mit dem neuen Bing läuft die Schwalbe aber sehr gut. allerdigs fehlt mir noch ein bischen die Leistung, die ich von meinem alten bei hoher drehzahl gewohnt war. Aber das ist sicher alles einstellungssache.

    Tim

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. bing BING 17/15/1104 startvergaser an der kr51/1
    Von Enrico85 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.09.2010, 10:02
  2. Bing Vergaser - Entlüftungsschlauch tropft
    Von Johmue im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 21:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.