Hallo,

ich habe gesehen das schon ein aktueller Bremsenthread offen ist, wollte den aber nicht kapern. Mir ist mein Bremszug gerissen und zwar ist einfach der Knuppel im Handteil abgegangen -> schlecht gelötet und zwar nicht von mir (hatte ich vor vier Jahren gekauft, aber die Schwalbe wurde nicht bewegt!!!).

Jetzt wollte ich mal schauen was aus den Bremsen rauszuholen ist und habe alle Tipps die ich im Internet gefunden habe beherzigt. Die Bremsen sind so gut wie nie, dennoch sind sie bescheiden (wenn ich mit aller Gewalt schiebe rutscht sie noch ganz leicht).
Ich will auf eine größere Tour und hoffe auf eure Tipps.

Gemacht habe ich folgendes:

Trommel gereinigt (Bremsenreiniger), leicht mit Schmiergelpapier angeschliefen, gereinigt mit Bremsenreiniger

bild1.jpg


Bremsbeläge angeschliffen (sind fast neu, von MZA)

bild2.jpg

Nocken und Schild mit Bremsenreiniger grob gereinigt, mit Kupferpaste alles bewegliche geschmiert. Der Nocken hatte schon an den richtigen Stellen Rundungen.

bild3.jpg

Bautenzug ist die Hülle ein bisschen beschädigt, ist aber nicht Sicherheitsrelevant. Bautenzug habe ich verlötet (hinten aufgebogen) und kräftig geölt.
bild4.jpg

Die Bremsen habe ich vermessen (12,42) -> Absolut im grünen Bereich laut meinem Buch:
bild5.jpg

Ich hatte trotzdem irgendwie das Gefühl, das die Dinger zu klein sind und der Hebel an den Anschlag kommt (aber kann ich nicht sein).


Alles zusammengebaut und halb zufrieden. Funktioniert brauchbar, ich glaub besser gehts auch nicht. Aber ist das wirklich alles.
Was könnt ihr Empfehlen bzw. habt ihr Hinweise (außer irgendein Bremsschild von der S51 dranzufummeln). Die können ja nicht ab Werk katastrophal gewesen sein.

Viele liebe Grüße
Johannes